International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild via netflix

Wer das alte «Homeland» vermisst, dem wird «Fauda» gefallen



Das waren noch Zeiten, als «Homeland» so spannend war, dass man gar nicht anders konnte, als noch eine Folge anzusehen. Und dann noch eine, und noch eine, bis zum Ende der Staffel. Wer sich nach dem Tod Nicholas Brodys ausklinkte, fand kurzfristig (zwei Staffeln) Trost im israelischen Original «Hatufim». Wer seither auf Entzug war, darf sich auf «Fauda» freuen. 

Trailer «Fauda»

abspielen

Video: YouTube/GAT Social

Die Actionserie ist seit Dezember auf Netflix verfügbar und handelt von einer Sondereinheit der israelischen Armee, die versucht einen tot geglaubten palästinensischen Top-Terroristen der Hamas zur Strecke zu bringen. Dabei unterlaufen ihren Mitgliedern einige Fehler, mit katastrophalen Konsequenzen. «Fauda» ist das arabische Wort für «Chaos».

Ein wenig Hintergrundwissen, das bei einem israelischen, aber nicht bei einem europäischen Publikum vorausgesetzt werden kann, dürfte zum Verständnis der Handlung von «Fauda» beitragen. Bei der Spezialeinheit handelt es sich um sogenannte Mista'arvim, zu Deutsch «jene, die unter den Arabern leben». Ihre Mitglieder sprechen perfekt arabisch und können sich unerkannt in den besetzten Palästinensergebieten bewegen. Die Serie spielt vor allem in der Westbank, wo die Fatah an der Macht ist, die mit der israelischen Armee in Sicherheitsfragen kooperiert aber mit der Hamas verfeindet ist. (kri)

Das könnte dich auch interessieren:

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Die Yakins kehren nach Schaffhausen zurück

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • peakposition 24.01.2017 15:36
    Highlight Highlight also womit ich immer noch nicht klar komme, ist mit der Synchronisation...diese Synchronisation (auf English und Deutsch) irritiert mich derart. Erinnert mich an türkische/russische Übersetzungen :D
  • Saraina 24.01.2017 10:02
    Highlight Highlight Hatufim war toll.

    Homeland, mit den dauerhysterischen und kiefermahlenden Amis schlicht unwatchbar.

    Aus Homeland und vielen anderen amerikanischen Serien lässt sich klar erkennen, dass Subtilität und Vernunft nicht erst seit Trump aus dem amerikanischen Mainstream verschwunden sind. Die haben einfach einen Serienhelden gewählt, und der benimmt sich, wie sie es gewohnt sind.
  • jjjj 24.01.2017 08:21
    Highlight Highlight Wow... 2016 hat angerufen und will seinen Geheimtipp zurück... 🙄
    • jjjj 24.01.2017 08:55
      Highlight Highlight Wussaaa... war ein Scherz... #liebe

Schwere Vorwürfe an Israel – Uno-Experten fordern Stopp von tödlicher Gewalt

Zwei Wochen vor dem Jahrestag der blutigen Palästinenserproteste am Grenzzaun zwischen Gaza und Israel verlangen Uno-Experten dringend neue Einsatzregeln für das israelische Militär. Die Erlaubnis tödlicher Schüsse gegen die Demonstranten sei in den meisten Fällen illegal, sagte Santiago Canton am Montag in Genf.

Er ist der Vorsitzende der Kommission, die die Gewalt an der Grenze seit Ende März vergangenen Jahres untersucht. Sie war vom Genfer Uno-Menschenrechtsrat eingesetzt worden.

Am 28. …

Artikel lesen
Link zum Artikel