International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gegendarstellung in Bildern – Obamas Hof-Fotograf trollt Trump auf Instagram



Wenn es um die Frage «Barack Obama oder Donald Trump?» geht, kann man von Pete Souza keine Objektivität verlangen. Der Amerikaner ist quasi seit elf Jahren Obamas persönlicher Fotograf – und dokumentierte dessen Amtszeit im Weissen Haus aus nächster Nähe.

Pete Souzas Bilder von Barack Obama:

Inzwischen hat Shealah Craighead den Job von Pete Souza übernommen: Sie war von 2000 bis 2008 die Fotografin von George W. Bushs Frau Laura und arbeitete danach für die Republikanerin Sarah Palin. Pete Souza könnte nun also Abstand von der grossen Politik nehmen.

Das will er augenscheinlich aber nicht.

Auf Instagram macht der 63-Jährige Front gegen den neuen Präsidenten. Nicht mit klaren Worten, sondern mehr oder weniger subtil mit den Fotos von Donald Trumps Vorgänger: Kaum hat der neue Präsident eine Ankündigung, kommentiert Souza diese mit einem Barack-Obama-Bild.

Bild

Pete Souza zu Gast bei «Inside America». bild: wikicommons/Karen Nutini

Die Fehde begann kurz nach Trumps Amtsantritt, als der 70-Jährige das Einreiseverbot gegen Muslime verhängte.

Souza, dessen portugiesische Eltern von den Azoren in die USA eingewandert waren, postete zwei Tage später ein Foto des Demokraten mit einem Mädchen mit Kopftuch – und der Beschreibung: «Reden mit einem jungen Flüchtling in einem Klassenraum der Würde-für-Kinder-Stiftung im Jahr 2015».

Einen Tag später legte Souza nach – mit einem Foto vom Treffen Obamas mit dem sechsjährigen Alex, der sich für den Flüchtlingsjungen Omran stark gemacht hat.

Als Donald Trump am 1. Februar bekanntgibt, dass seine Wahl für den nächsten Bundesrichter auf Neil Gorsuch gefallen ist, trollte Souza wieder via Instagram: Er postete ein Foto mit dem Mann, der 2009 und 2010 als Obamas heissester Kandidat für den Obersten Gerichtshof galt. Sein Kommentar: «Merrick Garland. Ich mein' ja bloss.»

Noch am selben Tag zeigte Souza ausserdem, wie man diplomatisch Politik macht: Nachdem Donald Trump am Telefon zu Enrique Peña Nieto gesagt haben soll: «Ich brauche keine Mexikaner. Ich brauche Mexiko nicht», postete Obamas Hoffotograf ein Bild seines Ex-Chefs mit dem mexikanischen Präsidenten, das die beiden entspannt und gelöst beim Tequila-Trinken zeigt.

Auch das Telefonat zwischen Trump und Australiens Premier soll nicht gerade freundschaftlich gewesen sein. Im Gegensatz zur Unterredung, die Barack Obama einst mit Malcolm Turnbull und Neuseelands Premier John Key führte.

Souza hat also schon einige Schlachten für seinen früheren Dienstherren geschlagen – und Trumps Amtszeit hat gerade erst begonnen. Dass Souza die Munition ausgehen könnte, muss nicht befürchtet werden: In den acht Jahren von Obamas Präsidentschaft hat der Mann zwei Millionen Fotos gemacht. Der Krieg dürfte also lang und hart werden ...

(phi, via Mashable)

Michelle Obama, die schönsten Bilder

Obamas Emotionen

Die reichsten US-Präsidenten

Donald Trump – sein Leben in Bildern

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Deutschland knackt die Zwei-Millionen-Grenze

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Acht Dienstwagen für den Verteidigungsattaché – Luxus auf Kosten des Steuerzahlers

Während Schweizer Botschaftsmitarbeiter in Washington ihre insgesamt zwei Dienstwagen nicht privat nutzen dürfen, kurven ihre militärischen Kollegen im Büro des Bundesamts für Rüstung Armasuisse auch in der Freizeit mit den Dienstfahrzeugen durch die Gegend.

Wie die «NZZ am Sonntag» berichtet, stehen dem Verteidigungsattaché Daniel Baumgartner und einem Vertreter für Rüstungspolitik insgesamt acht Dienstwagen zur Verfügung. Für 170 Stellenprozente. Sogar Baumgartners Frau und der …

Artikel lesen
Link zum Artikel