DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US-Soldat rattert in gestohlenem Panzer-Fahrzeug über Autobahn



Bild

Mit einer Spritztour in einem gepanzerten Truppentransporter hat ein US-Soldat die Autobahnpolizei in Virginia in Atem gehalten. Polizisten folgten dem tonnenschweren Kettenfahrzeug am Dienstag (Ortszeit) mehr als eine Stunde lang über einen Highway in dem US-Bundesstaat.

Schliesslich hielt der Soldat an und ergab sich. Augenzeugen berichteten von filmreifen Szenen, als das Panzerfahrzeug durch die Strassen ratterte, Verkehrszeichen ignorierte und ein ganzes Geschwader Polizeiautos mit lärmenden Sirenen nach sich zog.

Die Beamten waren dem Militärfahrzeug klar unterlegen: Normalerweise spannen sie bei Verfolgungsjagden Nagelstreifen über die Fahrbahn, welche die Reifen zum Platzen bringen. Bei den Ketten des Militärfahrzeugs war dies keine Option. Die Beamten beschränkten sich also darauf, Ausfahrten zu blockieren und dem sandfarbenen Fahrzeug mit rund 65 Stundenkilometern zu folgen.

Polizeisprecherin Keeli Hill sagte, der Soldat habe das Fahrzeug auf einem Stützpunkt der Nationalgarde entwendet und sich damit auf den Weg in die nahe gelegene Landeshauptstadt Richmond gemacht. Zu den Motiven des Fahrers wurden zunächst keine Angaben gemacht.

Augenzeugen fühlten sich an Szenen aus einem Videospiel erinnert. «Es war wie in dem Spiel 'Grand Theft Auto', in dem Panzer mitten durch die Stadt rollen», sagte ein Augenzeuge dem Lokalsender WWBT. «Es war surreal.» Ein anderer Zeuge postete ein Video der Verfolgungsjagd auf Twitter und kommentierte: «Das ist verrückt!» (sda/afp)

Vollautomatische Roboter sind die Soldaten der Zukunft

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Umgekehrte» Polizeigewalt in den USA: Schwarzer Beamter erschiesst weisse Frau

Einmal mehr wurde in Amerika eine unbewaffnete Person von einem Polizisten getötet. Dieses Mal aber war das Opfer weiss und der Schütze schwarz. Nun ringt das Land um Erklärungen.

Justine Ruszczyk aus Sydney wollte in den USA ein neues Leben anfangen. In Minneapolis im Bundesstaat Minnesota hatte die ausgebildete Tierärztin eine Praxis für Meditation und Lebensberatung eröffnet. Im August wollte sie ihren amerikanischen Verlobten Don Damond auf Hawaii heiraten. Seinen Namen hatte die 40-jährige Australierin schon zuvor angenommen.

Am 15. Juli endete der amerikanische Traum von Justine Damond durch die Kugel eines Polizisten. Kein neues Phänomen: In den letzten Jahren …

Artikel lesen
Link zum Artikel