International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Donald Trump spricht zu Studenten in der Dream City Church in Phoenix, Arizina, 23.6.2020
https://twitter.com/hexadezimalion/status/1275861777050472450/photo/2

Tausende von Studenten folgten Präsident Trumps Ausführungen in der Dream City Church in Phoenix – dicht an dicht und grösstenteils ohne Maske. Bild: Twitter

Trumps «Megachurch-Event» könnte eine «Katastrophe» auslösen – trotz neuem Lüftungssystem



Nach wie vor ist SARS-CoV-2 in den USA nicht unter Kontrolle: Am Mittwoch wurde der zweithöchste Tageswert an Neuansteckungen seit Beginn der Pandemie verzeichnet. Präsident Donald Trump sieht den Grund dafür in der mittlerweile bedeutend höheren Zahl der Tests und empfiehlt, einfach weniger zu testen. Doch auch die Zahl der Krankenhauseinweisungen und der Todesfälle steigt – ein Hinweis darauf, dass sich die Lage tatsächlich wieder verschärft.

Besonders kritisch ist die Entwicklung derzeit in den Bundesstaaten Florida, Texas und Arizona, wie Anthony Fauci, der führende US-Immunologe in der Corona-Krise, betont. Ausgerechnet in Arizona hielt Trump am Dienstag eine Grossveranstaltung in einem geschlossenen Raum ab. Es handelte sich um die Megakirche Dream City Church – eine sogenannte Megachurch – in Phoenix. In dem Gotteshaus, einem der grössten der USA, sprach Trump zu tausenden von Studenten, die sich dort eingefunden hatten, um seine Wiederwahl zu unterstützen.

Das Weisse Haus hatte die Veranstaltung im Vorfeld als Ansprache Trumps «an junge Amerikaner» bezeichnet, doch in Wahrheit war es ein kaum verhüllter Wahlkampfauftritt des durch Negativ-Schlagzeilen in Bedrängnis geratenen Präsidenten. Dessen Anhänger sassen dicht an dicht und zum grössten Teil ohne Schutzmasken im riesigen Auditorium – dies zum Entsetzen von Gesundheitsexperten, die der Versammlung das Potential bescheinigten, eine Katastrophe auszulösen, wie die «New York Times» berichtet.

Dream City Church, Phoenix, Arizona, USA.
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dream_City_Church_main_sanctuary.jpg

Das Hauptgebäude der Dream City Church in Phoenix. Bild: Wikimedia

Für Trump hingegen, der sich regelmässig um die Empfehlungen seiner eigenen Gesundheitsbehörde foutiert und demonstrativ auf das Tragen einer Maske verzichtet, dürfte der Anblick des vollen Zuschauerraums eine Genugtuung gewesen sein. Am vergangenen Samstag waren bei seiner Wahlkampf-Rally im BOK-Center in Tulsa im US-Staat Oklahoma tausende Plätze in der Arena leer geblieben. Ob es sich um einen Streich von jugendlichen Tiktok-Nutzern handelte oder ob mittlerweile auch viele Trump-Anhänger sich Sorgen wegen der Ansteckungsgefahr machen, sei dahingestellt. Der geringe Zustrom war ein Flop für den Präsidenten, der stets viel Wert auf hohe Zuschauerzahlen legt.

Neues Luftreinigungssystem

Wenn es nach einem mittlerweile entfernten Video der Megachurch auf Facebook geht, bestand in der Dream City Church übrigens kein Anlass zur Sorge, sich mit dem Virus anzustecken. Pastor Luke Barnett und Geschäftsführer Brendon Zastro hatten in dem Video gesagt, das neue Luftreinigungssystem in dem Gebäude töte «99,9 Prozent von Covid [sic] innerhalb von zehn Minuten».

Pastor Luke Barnett (l.) und Geschäftsführer Brendon Zastro von der der Dream City Church in Phoenix.
(Screenshot azFamily.com: https://www.azfamily.com/news/continuing_coverage/coronavirus_coverage/phoenix-church-hosting-trump-rally-claims-new-air-unit-eliminates-99-of-coronavirus/article_59357690-b4e2-11ea-81d4-2f5e68c2dab8.html)

Pastor Luke Barnett (l.) und Geschäftsführer Brendon Zastro von der Dream City Church loben das neue Luftreinigungssystem. Screenshot Video: azFamily.com

Die neue Technologie, die im Lüftungssystem installiert worden sei, sei von einer lokalen Firma entwickelt worden, deren CEO manchmal die Kirche besuche. «Wenn Sie also in unser Auditorium kommen, sind 99 Prozent von Covid verschwunden und getötet, wenn es überhaupt dort war», beteuerte Pastor Barnett laut US-Medienberichten. Wer die Kirche besuche, sei sicher und geschützt.

Allerdings ist das neue System nicht von den Centers for Disease Control and Precention (CDC) getestet. Und Tim Bender, Geschäftsführer der Firma CleanAir EXP, die es entwickelt hat, stellte laut der «New York Times» in einem Interview fest, Barnett und Zastro hätten die Funktionsweise der Technologie nicht gänzlich verstanden. Zwar sagen Experten, dass die Technologie, mithilfe von Ionen Schadstoffe aus der Luft zu entfernen, nicht neu sei und dazu beitragen könne, die Luft in der Kirche zu reinigen.

Dies könne jedoch nicht mit der von Barnett behaupteten Geschwindigkeit erfolgen und garantiere auch keine Sicherheit vor einer Ansteckung. In einer solchen Situation, wie sie während der Veranstaltung im vollen Auditorium der Kirche bestand, finde eine Übertragung des Virus ohnehin typischerweise zwischen Personen statt, die sich über längere Zeit nahe beieinander befänden. Epidemiologen haben schon länger darauf hingewiesen, dass von Grossveranstaltungen in geschlossenen Räumen eine höhere Ansteckungsgefahr ausgeht als von jenen im Freien.

Maskenpflicht verhindert

In Arizona suchten in den letzten Wochen tausende von Einwohnern Bars und Restaurants auf, um der Hitze zu entkommen. Dies, obwohl der Bundesstaat zu jenen gehört, in denen die Covid-19-Fallzahlen derzeit am steilsten ansteigen. Der republikanische Gouverneur Arizonas, Doug Ducey, gab sich bisher als loyaler Verbündeter von Präsident Trump und beendete den Lockdown früh. Bis letzte Woche hinderte er demokratische Bürgermeister in Arizona, eine Maskenpflicht in ihren Gemeinden zu verhängen.

Arizona Gov. Doug Ducey wears a face covering due to the coronavirus at a news conference Wednesday, June 24, 2020, in Phoenix. (AP Photo/Ross D. Franklin)

An einer Veranstaltung am 24. Juni trug Gouverneur Ducey nun selber eine Maske. Bild: keystone

(dhr)

Amerikaner müssen beinahe Fenster einschlagen, um wählen zu können

Video: watson/leb

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Coronavirus in den USA

Vorstellung im Opernhaus von Barcelona restlos ausverkauft

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

65
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
65Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Chancho 26.06.2020 23:13
    Highlight Highlight Hätten diese trumpistischen Religioten doch einmal vorher die Bibel gelesen, im speziellen das Kapitel im Galater 6.7, hätten sie es sich vielleicht doch noch einmal überlegt.

    http://www.bibleserver.com/LUT/Galater6
    Play Icon
  • KoSo 26.06.2020 12:07
    Highlight Highlight ich würde ja „trotz“ mit „wegen“ im Titel ersetzen.
    hier werden zentrale Lüftungs- Klimaanlagen in Zahnarztpraxen stillgelegt, da so das Aerosol in den Räumen verteilt werden kann und da soll eine Lüftung Heilsbringer sein?
    tja.....!
  • Back in Time 26.06.2020 11:40
    Highlight Highlight Testet weniger, dann gibts weniger Fälle. Und was die Toten im Strassenverkehr oder die Schusswaffenopfer angeht, hört doch einfach auf, Statistiken darüber zu führen. Dann gibt es plötzlich viel weniger Tote im Strassenverkehr bzw. durch Schusswaffen.

    </ironie off>

    DT ist definitiv merkbefreit und lernresistent.
  • Notabik 26.06.2020 10:16
    Highlight Highlight Und ich habe die ganze Zeit Megabrunch- Event gelesen! 😂😅
    • Greebo 26.06.2020 14:16
      Highlight Highlight DAS wäre ein Event, zu dem ich gehen würde. :D Vielleicht sollte man so etwas ins Auge fassen - wenn die Coronakrise vorbei ist.
  • Snowy 26.06.2020 10:11
    Highlight Highlight Religiöse Verblendung.

    Dass eine "Mega Church" einen Geschäftsführer hat, welcher durch sein Amt zum mehrfachen Millionär und Privatjetbesitzer wurde, sagt schon sehr viel darüber aus, was falsch läuft.

    Unfassbar, wie man für so etwas widerliches noch Geld zahlen kann.
    Erinnert einen an Zustände im Europa des Mittelalters als die Obrigkeit den Zehnten einfordern konnte - mit Ausnahme, dass diese Menschen es freiwillig tun.
    • Varanasi 26.06.2020 13:05
      Highlight Highlight Es gibt auch in der Schweiz eine grosse Freikirche, in der die Mitglieder einen Zehnten ihres Gehaltes abgeben sollen.
      Auch diese füllt sonntags Hallen mit bis zu 3000 Leuten.

      Und sie bekommen immer mehr Zuspruch, beängstigend ist das.


  • 1of8mio 26.06.2020 08:55
    Highlight Highlight Vielleicht sind das erste Anzeichen für Trumps nächsten Wahlkampfslogan? "Make America smaller again", oder "Decimate them with words"?
    • Privilecheese 26.06.2020 10:02
      Highlight Highlight Trump’s Slogan wird wohl eher „REOPEN AMERICA“ lauten. Mit einer Fussnote „Ausser für Mexikaner, Kung Flu, Attac, Chinesische Wollstrümpfe, Kennedys, A.M.aus D - special terms and conditions may apply“
  • gmiraisin 26.06.2020 08:50
    Highlight Highlight Aber bei Massenproteste gibt es bekanntlich keine Übertragungsgefahr...
    • banda69 26.06.2020 11:32
      Highlight Highlight @gmirasin

      Die von Ihnen erwähnten Massenproteste werden nicht von der Regierung organisiert und veranstaltet....

      Aber eben.... Rechtspopulistische Regierungen gehen über Leichen und setzten sich bekanntermassen über Vernunft und Recht hinweg. Zudem: Menschen in Not spielen in der Welt von Rechtspopulisten keine Rolle. Denn Geld und Gier kommen bei den Rechtspopulisten vor Recht, Moral und Anstand.
    • KoSo 26.06.2020 12:09
      Highlight Highlight die finden meist draussen statt und somit wird keine geregelte Lüftung die Luft umwälzen.

      aber schützen muss man sich trotzdem, stimmt.
  • andy y 26.06.2020 07:49
    Highlight Highlight Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Da lassen sich Tausende Kubik Luft innert kurzer Zeit 99,8% Virenfrei reinigen. Amerika, das Land der unbegrenzten Dummheit
  • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 26.06.2020 07:49
    Highlight Highlight Darwin in Action!
  • Rethinking 26.06.2020 06:28
    Highlight Highlight Dass auch Junge Trump „anhimmeln“ zeigt, dass der Mensch sich geistig einfach nicht weiter entwickelt...
  • Frogface 26.06.2020 05:41
    Highlight Highlight Jetzt hab ich "Mundgeruch" gelesen statt "Megachurch"...
    • südfüessler 26.06.2020 12:49
      Highlight Highlight Haha,der war gut.
      Dieses belüftungssysten filtert ganz bestimnt auch den weg.
  • Therealmonti 26.06.2020 03:16
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Uno 26.06.2020 03:01
    Highlight Highlight Da habe ich wenige Worte dafür. Dieser Mann hat schon so viele Tote auf seinem Konto, kommt wohl nicht mehr drauf an?
    • Kruk 26.06.2020 04:50
      Highlight Highlight Für die Toten schon, doch.
    • John Mircovic 26.06.2020 07:41
      Highlight Highlight Ja mol, und deren Familien glaub ich auch.
  • Kubod 26.06.2020 02:34
    Highlight Highlight Ducey verhindert Masken und noch kein Amerikaner ist auf die Idee gekommen, ihn wegen Mordes anzuklagen?
    • Steibocktschingg 26.06.2020 14:22
      Highlight Highlight Er hat ja kein Gerät verkauft und eine Warnung vergessen. Er war nur inkompetent. Kann ja mal passieren...
    • Kubod 26.06.2020 16:02
      Highlight Highlight @GianoderGiachen
      Er hat ausdrücklich Masken verboten kraft seines Amtes.
      Jetzt hat er die Verantwortung nach unten delegiert.
  • don1701 26.06.2020 01:25
    Highlight Highlight Errr ja, Covid-vergleugnungs-idiotie hin oder her, was ist mit trennung von Staat und Kirche? meinjanur
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 26.06.2020 13:27
      Highlight Highlight Interessiert Möchtegerndiktatoren wie Trump nicht.
      Solchen Menschen ist jedes Mittel recht, um an der Macht zu bleiben.
  • Sk8/Di3 26.06.2020 01:19
    Highlight Highlight Wo liegt das Problem? Herr Trump hat doch bereits eine Lösung dafür! Weniger oder noch besser gar nicht mehr testen!

    Und hey America first! Der lässt sich doch nicht von Bolsonaro überholen?! Dagegen muss er was tun, ist doch klar!
  • Dieter123 26.06.2020 00:43
    Highlight Highlight Alles Trump-Fans auf einem Haufen. Alle ohne Schutzmassnahmen. Trump kann es sich offenbar leisten treue Wähler zu verlieren.

    Lasst uns beten
    • Kubod 26.06.2020 16:03
      Highlight Highlight Und laut dazu singen. Aus voller Kehle, dass der Rachen vibriere und erzittere.
  • HerbertKappel 26.06.2020 00:42
    Highlight Highlight Leider sind die " Döddels" immun gegen das Virus !
    Wahrscheinlich haben sich die alle Plasma gespritzt und sind wirklich immun !

    Republikanische Armleuchter 👎
  • MadPad 26.06.2020 00:26
    Highlight Highlight Hoffe jeder hat Trumpy noch die Hand geschüttelt, dann löst sich das Problem vielleicht noch vor den Wahlen...
  • Cosmopolitikus 26.06.2020 00:18
    Highlight Highlight Ich kann ab soviel Ignoranz und Dummheit nur den Kopf schütteln. Wie hiess es doch noch mal: „Du erntest, was du sääst!“ Herr, lass es Hirn regnen...
  • petrolleis 26.06.2020 00:06
    Highlight Highlight Sie haben etwas falsch verstanden und praktizieren eben Brain-Distancing. Das soll angeblich gegen alle Probleme helfen, man sieht sie einfach nicht mehr....
    • Dieter123 26.06.2020 00:32
      Highlight Highlight Brain-Distancing find ich heiss, bloss ist da nix vorhanden was man distanzieren könnte, also eher Hohlraum- Distanzierung
    • petrolleis 26.06.2020 13:56
      Highlight Highlight Touché 😂
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 26.06.2020 00:00
    Highlight Highlight Wird sicher genügend USA-Fanatiker unter den Schweizern geben, die es sich nicht nehmen lassen, jetzt und in den nächsten Wochen und Monaten in die USA zu reisen...
  • Donkairo 25.06.2020 23:45
    Highlight Highlight Megachurch? Was für ein Wort. Es drückt eine starke Kulturallergie aus.
  • HugiHans 25.06.2020 23:42
    Highlight Highlight Ähm, droht dem Veranstalter eine Massenklage, wenn hier ein superspreader Event nachgewiesen werden kann?
    Ah ... der Herr Päsident ist ja geschützt vor Strafverfolgung ...

    Trupf kann nicht abtreten da im neben diesem Potentiellen noch dutzende andere Strafverfolgungen drohen!
    • KoSo 26.06.2020 12:13
      Highlight Highlight Sie mussten sicherlich auch etwas unterschreiben, dass sie in Falle einer Infektion nicht klagen.
      wie in Tulsa geschehen.....
  • Hierundjetzt 25.06.2020 23:35
    Highlight Highlight Off Topic

    Also „Kirche“

    Nicht: Landeskirche (wie wir Sie in Europa kennen)

    Das ist eher so etwas wie eine extrem rechte ICF oder eine rechtsradikale Glaubensgemeinschaft im Emmenthal oder Appenzell.

    Dort wäre jeder Schweizer ein Linksextremer
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 26.06.2020 18:35
      Highlight Highlight Selbst die EDU und die PNOS würde dort wohl mit der Antifa auf eine Stufe gestellt.
  • TheKen 25.06.2020 23:32
    Highlight Highlight Wenn Trump die Argumente ausgehen, wird er rassistisch. Was für ein Problem hat Trump eigentlich mit der brieflichen Stimmabgabe? Mit dieser Logik könnte man auch das Postsystem hinterfragen.
  • karl_e 25.06.2020 23:29
    Highlight Highlight Diese Studenten wollen ihre akademische Karriere mit dem Darwin Award krönen.
  • Hillary Clinton 25.06.2020 23:19
    Highlight Highlight Aber Tausende schreiende Demonstranten in den Strassen sind ok liebe Medien?

    Was ist es?
    • Amboss 26.06.2020 09:47
      Highlight Highlight Ja, das ist jedenfalls deutlich besser.
      - draussen
      - mehr abstand
      - in Bewegung
    • Steibocktschingg 26.06.2020 14:27
      Highlight Highlight Und sie tragen mehrheitlich Masken, den Fotos nach zu urteilen.
  • Think Twice 25.06.2020 23:18
    Highlight Highlight „...tausenden von Studenten, die sich dort eingefunden hatten, um seine Wiederwahl zu unterstützen“ Studenten waren doch früher mal die welche Pflastersteine gegen jegliche Formen von Rechtsregierungen geworfen haben. Wie die Zeiten sich ändern....
  • Popo Catepetl 25.06.2020 23:14
    Highlight Highlight Die brauchen nicht Mundschutz sondern Ohrstöpsel! Halleluja!
  • Sälüzäme 25.06.2020 23:13
    Highlight Highlight Das ein Pastor in Amerika von Technik und weltlichen Problemen nicht viel versteht ist nicht verwunderlich und ok.

    Aber was zum Teufel studieren die Studenten? 🤦‍♂️
  • Wild Turkey 101 25.06.2020 23:09
    Highlight Highlight Auch wenn sie wohl nicht von ihm geschrieben ist, eine solide Rede. Sein Äusserungen über die radikale Linke stimmen leider. Sie hassen unsere Geschichte und unsere Werte.
    Play Icon
    • Q anon = B annon 26.06.2020 10:19
      Highlight Highlight LOL, Radikale Linke! ja, die in den USA zu suchen ist etwa gleich Einfach wie BigFoot zu suchen!
      Aber es ist ja wie hier.
      Die Bürgerlichen Dominieren seit Jeher aber die Linken sind an allem Schuld!!
      Als Bewaffnete das Parlament Stürmten waren es Fine People, aber wenn Unbewaffnete Berechtigt Demonstrieren sind es Radikale Linke.
      Also heisst das Bewaffnet Good Guy, unbewaffnet Gefährlich und die ganze Härte des Gesetz so sie Treffen.
      Wenn Rechte Motzen soll die Politik doch die Sorgen der Wutbürger ernst nehmen. Wenn Linke berechtigt Demonstrieren, die Staatsmacht sie Niederknüppeln! Logisch!
    • Fichtenknick 26.06.2020 12:34
      Highlight Highlight Du meinst Sklaverei und White Supremacy? Genau, das hassen wir in der Tat.
    • Truth Bot 26.06.2020 13:36
      Highlight Highlight Das würd ich jetzt auch gern genauer wissen. Welche Teile unserer Geschichte und welche Werte werden von radikalen Linken gehasst? Und wo sind die radikalen Linken in den USA?
    Weitere Antworten anzeigen
  • zimtlisme 25.06.2020 22:56
    Highlight Highlight Arizona - wunderschöne Natur, ziemlich konservative, eingeschränkte Bevölkerung. Die meisten gucken Fox News und die wenigen linken/demokratischen werden als extrem radikal empfunden. Sehr wenige PoC - die hätten wohl auch Mühe, irgendwo eine anständige Immobilie zu kriegen, da die Realtors und Nachbarschaften zu voreingenommen sind.
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 26.06.2020 00:06
      Highlight Highlight Das ist hier mit den Hillbillies auch nicht anders. Und wohl fast überall auf der Erde. Je ruraler, umso hängengebliebener.

      Nicht, dass Naturnähe an sich etwas Schlechtes wäre. Im Gegenteil. Aber dann bitte wirklich im Einklang mit der Natur, wie es z.B. die noch nicht verunzivilisierten indigenen Völker machen. Und nicht so im Stil von "ich lebe im Grünen, aber den SUV in der Garage lass ich mir nicht nehmen".
  • K_ariv 25.06.2020 22:48
    Highlight Highlight Die Kirche in der USA gaben dieses Jahr kein gutes Bild ab. Wie sich Leute wehrten und Massnahmen ignorierten war ja traurig mit anzusehen.

    Ich bin ja eigentlich nicht wirklich religiös, aber war erfreut/ziemlich beeindruckt wie der Papst auf die Pandemie reagiert.
    Die in der USA sollten mal ne Scheibe von ihm abschneiden wie man aktuelle Themen in einem religiösen Umfeld behandelt. Seiter den Kopf in den Sand zu stecken und Probleme zu ignorieren ist nicht die richtige Wahl
    • El Vals del Obrero 26.06.2020 11:09
      Highlight Highlight Für die sind Papst und Katholiken wohl Linksextremisten ...

      (dito in Lateinamerika, etwa bei den Bolsonaro-Anhängern)
  • So oder so 25.06.2020 22:45
    Highlight Highlight Mit unserer Neuen Lüftungsanlage sind alle sicher in unserer Kirche - ha ha ha .

    Gute Nacht.
  • David Vogt 25.06.2020 22:44
    Highlight Highlight Für die Luftreinigungsanlage braucht es keinen Test der CDC. Die Übertragung findet von Mensch zu Mensch statt und nicht über die Lüftung.
  • wasps 25.06.2020 22:36
    Highlight Highlight Kampf gegen Corona? War da mal was? Die zweite Welle wird brutal. Auch in Europa.
    • sambeat 25.06.2020 23:02
      Highlight Highlight Vielleicht. Wenn, dann sind wir selbst dafür verantwortlich!
    • DonChaote 26.06.2020 00:48
      Highlight Highlight @sambeat

      #nichtmeinezweitewelle
  • De-Saint-Ex 25.06.2020 22:10
    Highlight Highlight Die unendliche Verlogenheit des Trumpclans sieht man an ****** wie Ducey... und die unendliche Dummheit von (viel zu) vielen Amerikanern am Umstand, dass sie diesen Verbrechern immer noch hinterherlaufen. Nun, egal, diesem Amerika werde ich keine einzige Träne nachweinen...
  • BaBa17 25.06.2020 22:10
    Highlight Highlight Ein Wunder.. nach 10 Minuten ist der Convid-Virus weg. Das heisst also, das die invizierten Personen geheilt sind. Haleluja...
    (Ironie off) 🤦🏻‍♀️

«Superspreader» in Zürcher Club – bislang 5 Ansteckungen, 300 Gäste müssen in Quarantäne

Ein junger Mann hat im «Flamingo Club» mehrere Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Gesundheitsdirektion rät, vorsichtig zu sein.

Im Kanton Zürich ist es zum ersten sogenannten «Superspreader-Event» gekommen. Ein Mann, der am 21. Juni in einem Club in Zürich zu Gast war, wurde positiv auf Covid-19 getestet. Fünf weitere Personen, die mit ihm im Club waren, entwickelten daraufhin Symptome.

Auch diese Personen wurden positiv auf das Coronavirus getestet, wie die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich am Samstagabend mitteilte. Der Fall sei dem kantonsärztlichen Dienst am Abend des 26. Juni 2020 gemeldet worden. Dieser habe …

Artikel lesen
Link zum Artikel