International
USA

Trump redet bei Pressekonferenz vor allem über Steaks

Donald Trump redet bei seiner Pressekonferenz vor allem über eines ... Steaks! 

09.03.2016, 07:4309.03.2016, 08:50
Mehr «International»

Donald Trump hatte gerade Michigan und Mississippi gewonnen, aber auf seiner Pressekonferenz sprach er zunächst über Fleisch.

Bild
Bild: CRISTOBAL HERRERA/EPA/KEYSTONE

«Wir haben Trump-Steaks. Wenn Ihr eins wollt, berechnen wir Euch 50 Dollar pro Steak», rief er den Journalisten am Dienstagabend in seinem Golf-Club in Jupiter (Florida) zu.

Bild
Bild: CRISTOBAL HERRERA/EPA/KEYSTONE

Das Fleisch wurde neben ihm auf der Bühne präsentiert, dazu Trump-Wein und Trump-Wasser.

Bild
Bild: JOE SKIPPER/REUTERS

Trump sprach dann auch über das Weingut, das er dort betreibt.

Bild
Bild: JOE SKIPPER/REUTERS

Man konnte den Eindruck gewinnen, dass es sich um die Verkaufsshow eines Shoppingkanals handelt, nicht um eine Pressekonferenz. 

Bild
Bild: JOE SKIPPER/REUTERS

Ein einminütiger Ausschnitt aus der trump'schen Verkaufssendung gefällig? Voilà!

streamable

Hier geht es zu den Vorwahl-Resultaten von heute Nacht!

(cma/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Marco Rohr
09.03.2016 08:23registriert Februar 2014
Ich bleibe dabei: irgendwann im Sommer wird uns Trump offenbaren, dass das alles nur eine Farce war und er eigentlich lieber Steaks verkaufen möchte, als Präsident zu sein ;)
400
Melden
Zum Kommentar
avatar
Cupsieger Maxi
09.03.2016 09:17registriert Dezember 2014
steak 😍
255
Melden
Zum Kommentar
14
Kreuzfahrtschiff lässt neunköpfige Familie in Alaska zurück
Eine neunköpfige Familie sitzt in einer abgelegenen Gegend in Alaska fest, ihr Kreuzfahrtschiff hat sie dort zurückgelassen. Dann wird sie auch noch zur Kasse gebeten.

Eine Familie aus dem US-Bundesstaat Oklahoma ist am 12. Juli in Ketchikan, einer Kleinstadt im Süden von Alaska, von Bord der «Norwegian Encore» gegangen, um eine Holzfällershow anzuschauen. Zur betroffenen Familie gehörten die beiden Eltern, sechs Kinder und eine 78-jährige Grossmutter. Als sie nach der Veranstaltung wieder auf das Kreuzfahrtschiff der Reederei Norwegian Cruise Line – gebaut auf der Meyer-Werft in Papenburg – war das Schiff aber nicht mehr da.

Zur Story