International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Donald Trump redet bei seiner Pressekonferenz vor allem über eines ... Steaks! 



Donald Trump hatte gerade Michigan und Mississippi gewonnen, aber auf seiner Pressekonferenz sprach er zunächst über Fleisch.

epa05202076 US Republican presidential candidate Donald Trump speaks during a press conference at the Trump National Golf Club Jupiter in Jupiter, Florida, USA, 08 March 2016. The Florida Presidential Preference Primary Election will be held on 15 March 2016.  EPA/CRISTOBAL HERRERA

Bild: CRISTOBAL HERRERA/EPA/KEYSTONE

«Wir haben Trump-Steaks. Wenn Ihr eins wollt, berechnen wir Euch 50 Dollar pro Steak», rief er den Journalisten am Dienstagabend in seinem Golf-Club in Jupiter (Florida) zu.

epa05202005 An unidentified worker arranges a display with meat, wine and water bottles, next to the podium of US Republican presidential candidate Donald J. Trump (unseen) before Trump's press conference at the Trump National Golf Club Jupiter in Jupiter, Florida, USA, 08 March 2016. The Florida Presidential Preference Primary Election will be held on 15 March 2016.  EPA/CRISTOBAL HERRERA

Bild: CRISTOBAL HERRERA/EPA/KEYSTONE

Das Fleisch wurde neben ihm auf der Bühne präsentiert, dazu Trump-Wein und Trump-Wasser.

A worker displays meat for photographers described as 'Trump meat' near the podium before U.S. Republican presidential candidate Donald Trump was scheduled to appear at a press event at his Trump National Golf Club in Jupiter, Florida, March 8, 2016. The display included Trump wines, water and meats. REUTERS/Joe Skipper

Bild: JOE SKIPPER/REUTERS

Trump sprach dann auch über das Weingut, das er dort betreibt.

REFILE - CORRECTING CAPTION INFORMATIONA worker arranges meat described as 'Trump meat' near the podium before U.S. Republican presidential candidate Donald Trump was scheduled to appear at a press event at his Trump National Golf Club in Jupiter, Florida, March 8, 2016. The display included Trump branded wines, water and meats. REUTERS/Joe Skipper      TPX IMAGES OF THE DAY     SEARCH

Bild: JOE SKIPPER/REUTERS

Man konnte den Eindruck gewinnen, dass es sich um die Verkaufsshow eines Shoppingkanals handelt, nicht um eine Pressekonferenz. 

Steaks and chops described as 'Trump meat' are shown near the podium with Trump branded wines and water before U.S. Republican presidential candidate Donald Trump was scheduled to appear at a press event at his Trump National Golf Club in Jupiter, Florida, March 8, 2016. REUTERS/Joe Skipper      TPX IMAGES OF THE DAY     SEARCH

Bild: JOE SKIPPER/REUTERS

Ein einminütiger Ausschnitt aus der trump'schen Verkaufssendung gefällig? Voilà!

Hier geht es zu den Vorwahl-Resultaten von heute Nacht!

(cma/sda/dpa)

US-Präsidentschaftswahlen

6 US-Präsidentschafts-Kandidaten, die ebenso schräg waren wie Trump – einer stolperte über seinen Schniedelwutz

Link zum Artikel

Trump – oder die fatale Fehlspekulation der amerikanischen Superreichen

Link zum Artikel

Amerikaner in der Schweiz: Auch im 51. Bundesstaat hat man Angst vor Trump

Link zum Artikel

Nach «Super Tuesday»: Google verzeichnet extremen Anstieg an Suchanfragen zu Auswanderung

Link zum Artikel

Warum die USA immer noch ein tolles Land sind und die Schweiz nicht vom Fleck kommt

Link zum Artikel

Trump will keine Muslime mehr einreisen lassen – die Reaktionen darauf: «Der ist komplett verwirrt!»

Link zum Artikel

Trump macht sich über behinderten Reporter lustig, der eine seiner Lügen aufdeckte

Link zum Artikel

Heute in einem Jahr ist es so weit! Das grosse ABC zur US-Präsidentschaftswahl 

Link zum Artikel

«Ich bin ein wütender, alter, reicher Mann!» – Wer hat's gesagt? Trump oder Burns?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Raphael Stein 09.03.2016 12:05
    Highlight Highlight Einfach unglaublich. Nicht der Trump, sondern das Land welches sowas wie diesen Kerl zulässt.
    Aber die harten Jahre den "Entbildung" ganzer Jahrgänge zeigt nun Wirkung.
    Da denkt man doch diese Amis, die dem Trump hinterherjohlen, seien nicht ganz Gescheit. Das sind sie auch nicht. Es ist wirklich wahr was da abläuft. So oder so, die Sache stinkt. Zumindest für mich.
  • cheeky Badger 09.03.2016 11:02
    Highlight Highlight ich checks nicht. so wie's aussieht sind Rubio und Cruz gegen Trump chancenlos.
    Wenn aber einer der beiden die Kandidaturvzurückziehen würde, hätten die Trump-Gegner klar die Mehrheit.
    warum geschieht das nicht? Zu früh?
    • Felix Haldimann 09.03.2016 11:16
      Highlight Highlight Ich habe gehört, dass sich die Beiden Chancen auf den Vizepräsidentsposten ausrechnen...
    • Billy the Kid 09.03.2016 11:50
      Highlight Highlight Rubio ist chancenlos - Cruz könnte aber noch vom Parteiestablishment durch die Hintertüre reingeschmuggelt werden, indem sie ihn im Juli als Sieger küren obwohl Trump mehr Wahlmänner auf sich versammelt hätte. Die Parteielite weiss nämlich ganz genau, dass Trump sowohl gegen Hillary, als auch gegen Sanders chancenlos wäre. Desweiteren fürchtet man sich vor den eigenen radikalen Geistern, die man rief um auch am rechten Rand und im Irrenhaus Stimmen zu fischen - Trump distanziert sich ja nicht einmal von Ami-Nazis wie den Members of Ku Klux Klan. Welcher Mensch kann so einen "Wahnsinn" wählen?
    • Luca Brasi 09.03.2016 12:55
      Highlight Highlight @Billy the Kid: Ted Cruz wäre also die bessere Alternative für die USA? Mir schaudert es, wenn ich nur daran denke, dass nach G.W. Bush ein weiterer Evangelikaler ins Weisse Haus einzieht, Kriege durchführt und behauptet, dass es göttliche Eingebung war. Alle reden von Trump, aber ist Cruz wirklich besser?
    Weitere Antworten anzeigen
  • N.F. 09.03.2016 09:38
    Highlight Highlight John Olivers Sketch über Trump liefert den Grund für diese Show.
    • Billy the Kid 09.03.2016 10:17
      Highlight Highlight John Oliver hat`s doch auf den Punkt gebracht. Um die Story nochmal zu wiederholen: Trump erbte 200 Millionen (!) Dollar und investiert mal hier mal dort mässig erfolgreich bis katastrophal (Immofonds 2006 / 2007 lanciert (!), Trump-Airline gegroundet, Trumpbuildings besitzen nur seinen Namen (what a "builder"), seine Trump-Steaks werden von einem amerikanischen "Fust" vertrieben (ich hätte gerne eine Waschmaschine und noch zwei Trumpsteaks bitte)...
      Donald "Drumpf" - so heisst der Typ wirklich - ist ein aufgeblasener Selbstdarsteller, der ohne die Millionen von Papi nirgends wäre.
  • Billy the Kid 09.03.2016 09:34
    Highlight Highlight Only in America. Alles dreht sich nur darum, dass ein paar Hochstapler und Halsabschneider ihre Verkaufsshows abziehen können (egal wo, egal wie). Mündige Wähler und Journalisten, die den Namen verdienten - würden ihm seine Steaks und seinen billigen Champagner um die Ohren schlagen.
  • Don Huber 09.03.2016 09:32
    Highlight Highlight The Trump so en geile Siech !
  • maxi #sovielfürdieregiongetan 09.03.2016 09:17
    Highlight Highlight steak 😍
  • Marco Rohr 09.03.2016 08:23
    Highlight Highlight Ich bleibe dabei: irgendwann im Sommer wird uns Trump offenbaren, dass das alles nur eine Farce war und er eigentlich lieber Steaks verkaufen möchte, als Präsident zu sein ;)
    • alessandro 09.03.2016 09:55
      Highlight Highlight die hoffnung stirbt zuletzt...

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Pandemie wütet weiter. Die Neuansteckungen steigen auch in Schweizer Kantonen erneut. Hier findest du alle relevanten Statistiken und die aktuellen Corona-Fallzahlen von Corona-Data und dem BAG zur Schweiz sowie im internationalen Vergleich.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen …

Artikel lesen
Link zum Artikel