DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Brad Parscale wird der Wahlkampf Leiter von Donald Trump.
Brad Parscale wird der Wahlkampf Leiter von Donald Trump.Bild: EPA/LUSA

Dieser Mann soll Donald Trump 2020 zum erneuten Sieg verhelfen

27.02.2018, 21:1127.02.2018, 21:13

Der amtierende US-Präsident Donald Trump tüftelt bereits an seiner Wiederwahl. Der Politikstratege Brad Parscale soll ihm dabei helfen, 2020 wiedergewählt zu werden. Trump ernannte Parscale zum Leiter seiner Wahlkampagne. 

Der 42-Jährige arbeitete früher für die Trump Organisation und kam 2016 in das Team des damaligen Präsidentschaftsbewerbers. Er geniesst das Vertrauen von Trumps Familie.

«Brad war für unseren Erfolg 2016 entscheidend», sagte Trumps Sohn Eric am Dienstag zwei Jahre und acht Monate vor der nächsten Präsidentschaftswahl in den USA. Trump-Schwiegersohn Jared Kushner lobte Parscales Fähigkeiten im Bereich Datenanalyse und Technologie.

Trump hat bereits sehr früh wenig Zweifel daran gelassen, dass er eine Wiederwahl anstrebt. Die nötigen Unterlagen reichte er noch am Tag seiner Ernennung im Januar 2017 ein. Der US-Präsident ist seither auch immer wieder zu «Wahlkampfauftritten» genannten Reisen im Land unterwegs.

In diesem Jahr stehen Trumps Republikaner zunächst vor der Herausforderung der Kongresswahlen im November. Traditionell verliert die jeweils regierende Partei bei diesen Halbzeitwahlen deutlich an Sitzen. Die Republikaner wollen ihre Mehrheiten in Senat und Repräsentantenhaus aber halten. (ohe/sda/dpa)

Trumps Wahlversprechen

Video: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Eine Frau ist kein Eigentum, sondern ein edler Mensch» – Taliban wollen mehr Frauenrechte

In Afghanistan sind die militant-islamistischen Taliban dreieinhalb Monate nach ihrer Rückkehr an die Macht für die Achtung einiger Frauenrechte eingetreten.

Zur Story