International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07183664 Central American migrants march from the shelter they occupy in Colonia Zona Norte of to the El Chaparral pedestrian gate in Tijuana, Mexico, 22 November 2018. Central American migrant caravan is making its way to the Mexico-USA border to request asylum after fleeing violence and poverty in other countries.  EPA/JOEBETH TERRIQUEZ

«Sie sollen uns durchlassen», forderten die Demonstranten in Tijuana. Bild: EPA/EFE

Hunderte Migranten demonstrieren in mexikanischer Grenzstadt – US-Armee startet Manöver



In der mexikanischen Grenzstadt Tijuana haben hunderte Migranten aus Zentralamerika demonstriert. Sie marschierten am Donnerstag zur El-Chaparral-Brücke nahe des Grenzübergangs nach Kalifornien und forderten, in die USA eingelassen zu werden.

Mexikanische Behördenmitarbeiter riefen die Demonstranten auf, sich auf eine Warteliste für einen Asylantrag in den USA einzutragen. «Sie sollen uns durchlassen», sagte ein Demonstrant. «Wir sind verzweifelt, wir haben unsere Familien in Honduras gelassen. Wir müssen anfangen zu arbeiten.»

Manöver der US-Armee

Derweil hielt die US-Armee an der Grenze eine Grossübung ab, an der hunderte Soldaten und Polizisten und auch mehrere Helikopter beteiligt waren. Mit der Übung bereiteten sich die Behörden für den Fall vor, dass die Migranten über die Grenze stürmen wollen.

LGBT-Community auf der Flucht in die USA

In Tijuana sind inzwischen rund 4500 Menschen aus Zentralamerika angekommen, die meisten von ihnen aus Honduras. Die Menschen sind vor der Armut und Gewalt in ihrer Heimat geflohen und wollen in die USA gelangen. US-Präsident Donald Trump drohte erneut damit, die Grenze zu Mexiko zu schliessen und damit auch den Handel zu stoppen. (whr/sda/afp)

Die Grenze zwischen Mexiko und den USA

Gegen Migranten aus Mittelamerika

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

74
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

42
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

20
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

74
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

42
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

20
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Muselbert Qrate 23.11.2018 11:08
    Highlight Highlight «Sie sollen uns durchlassen», sagte ein Demonstrant. «Wir sind verzweifelt, wir haben unsere Familien in Honduras gelassen. Wir müssen anfangen zu arbeiten.»

    Die haben doch einen an der Waffel oder..?!
    • tzhkuda7 23.11.2018 17:05
      Highlight Highlight Nein das meinen die Ernst

      Die warten keine 50 weitere Jahre bis das Glück zu ihnen kommt.

      Die machen sich auf zu ihrem Glück
      ...

      Es ist Moralisch ein Elend, doch die Mauer nicht zu verteidigen bedeudet keine zu brauchen, sonst verfehlt es den Sinn

  • tzhkuda7 23.11.2018 10:52
    Highlight Highlight Wer eine Mauer hat, muss auch bereit sein, sie zu verteidigen, sonst hat das ganze keinen Sinn und es kann einfach kommen wer gerade zwei Beine hat


    Bin mir sicher die linken sind wieder die ersten die rumheulen, wenn Soldaten an der Grenze das Feuer eröffnen.

    Wisst ihr was es bedeutet, wenn sie es nicht tun? Das bald 200 Mio. Weitere Menschen sich augmachen in der Hoffnung, dort mehr zu verdienen.

    Es hat leider nicht für alle Platz sorry, in den USA wie auch Europa.
    Und die USA hat bereits schon fast 10 Mio. Obdachlose wo die Zustände dank des Neoliberalismus um einiges prekärer sind
    • Max Dick 23.11.2018 12:49
      Highlight Highlight Man kann eine Grenze auch schützen ohne das Feuer zu eröffnen.
    • tzhkuda7 23.11.2018 13:16
      Highlight Highlight @Maxdick
      Ja, mit einem Wassergraben und Krokodilen drin, erscheint mir aber etwas makaber, nicht?

      Stromzaun? Wohl kaum

      Verhältnisse vor Ort ändern? Ja! Bloss gehts nicht in die Birne, mit dem System brauchen wir dafür noch minimum 50 Jahre.

      Glaubst du die Afrikaner/Südamerikaner warten nochmals 50 Jahre auf ihr Glück? Nein, die kommen hierher zu ihrem Glück. Und irgendwann kommen die nicht mehr gequetscht in einem Boot sondern in ganzen Flotten von Booten

      Da reicht es nicht mehr denen beim absaufen zuzugucken. Da müssen wir uns echt was einfallen lassen...
    • Max Dick 23.11.2018 14:11
      Highlight Highlight Die Schweiz ist auch in der Lage, ihre Grenzen gegen Süden einigermassen zu schützen, ohne dass in Chiasso oder Romanshorn je geschossen wurde. Klar einige kommen immer wieder illegal durch die Kontrollen, aber deswegen ist die CH noch immer die Alte.
  • m4in CS 23.11.2018 10:45
    Highlight Highlight Ich halte von Trump und seiner populistischen Politik nix. Trotzdem, wie stellen sich das diese Flüchtlinge vor? Das einfach unzählige Leute in die USA gelassen werden können weil es ihnen in ihrem Land schlecht geht? Anstelle von Flucht, wäre es hilfreicher zu versuchen die Situation im eigenen Land zu verbessern.
    • Cpt. Jeppesen 24.11.2018 14:41
      Highlight Highlight Glaubst du ernsthaft die Leute hätten die letzten hundert Jahre nicht versucht ihr Leben zu verbessern?
      Und nun sehen immer mehr Leute aus der dritten Welt wie wir in der ersten Welt leben und hätten das auch gerne.
      Meinst du sie sind zu faul oder zu dumm oder liegt es vielleicht daran, dass wenn es Gewinner (erste Welt) gibt, dann muss es auch Verlierer geben.
      Und wer entscheidet nun darüber ob es gerecht ist in der Schweiz oder in Nigeria auf die Welt zu kommen?

Brisanter Bericht: Trump wollte Migranten in die Beine schiessen lassen

Donald Trump: Seine Mauer zu Mexiko ist sein Herzensprojekt. Weil er zunächst kein Geld dafür bekommen hatte, rief er sogar den nationalen Notstand aus.

Aktuell steht an der 3144 Kilometer langen Südgrenze der USA ein gut 1100 Kilometer langer Zaun. Das reicht dem US-Präsidenten aber nicht.

Wie die New York Times jetzt berichtet, wollte Trump die Grenze zu Mexiko im März dieses Jahres komplett schliessen.

Er wies seine Berater an, die Grenze bis zum Mittag am folgenden Tag zu schliessen, so die …

Artikel lesen
Link zum Artikel