DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07330186 A High School student from China takes a selfie along Lake Michigan in Chicago, Illinois, USA, 29 January 2019. The US Midwest is braced with a coldspell as a polar vortex sent temperatures far below zero degrees Celsius. According to meteorologists temperatures in Chicago area can drop to minus 31 degress Celsius (-25F).  EPA/KAMIL KRZACZYNSKI

In Chicago trauen sich nur noch Hartgesottene nach draussen.  Bild: EPA/EPA

Aussergewöhnliche Kältewelle sucht USA heim – Trumps provokative Reaktion folgt sofort



Der Norden der USA wird momentan von einer extremen Kältewelle heimgesucht. Die Temperaturen fallen dabei so tief, dass die US-Wetterfrösche von «potentiell lebensgefährlichen» Situationen sprechen.

David Liebhard fights windy conditions as he snow blows his driveway Monday, Jan. 28, 2019, in Appleton, Wis. Heavy snow and gusting winds created blizzard-like conditions Monday across the Upper Midwest, prompting officials to close hundreds of schools, courthouses and businesses, and ground air travel. (Dan Powers/The Post-Crescent via AP)

Ein Mann räumt seine Einfahrt frei in Appleton, Wisconsin. Bild: AP/The Post-Crescent

Besonders kalt ist es momentan rund um die grossen Seen. In Chicago werden am Dienstag und Mittwoch Temperaturen von bis zu minus 30 Grad Celsius erwartet. Mit Windfaktor dürfte es sich sogar wie Minus 40 Grad Celsius anfühlen. In Minnesota dürfte es gar nochmals eine Spur kälter werden.

Andy Maxfield brushes snow from his truck outside his home after heavy snow overnight Monday, Jan. 28, 2019, in Rochester, Minn. Heavy snow and gusting winds created blizzard-like conditions Monday across parts of the Midwest, prompting officials to close hundreds of schools, courthouses and businesses, and ground air travel. (Joe Ahlquist/The Rochester Post-Bulletin via AP)

Weisses Erwachen am Montag in Rochester, Minnesota. Bild: AP/The Rochester Post-Bulletin

Vielerorts bleiben die Schulen in den kommenden Tagen geschlossen. Auch der Brookfield Zoo in Chicago öffnet seine Tore ausnahmsweise nicht. Und das erst zum vierten Mal in seiner 85-jährigen Geschichte.

Warme Luft am Nordpol

Die Kältewelle im Mittleren Westen ist aussergewöhnlich und dürfte vermutlich vielerorts die Rekorde aus diesem Jahrtausend knacken. Ausgelöst wurde das kalte Wetter durch warme Luft aus Marokko am Nordpol. Wenn du mehr dazu wissen willst, dann kannst du hier weiterlesen. Es ist auf jeden Fall ziemlich komplex.

Der Mittlere Westen wird von einer Kältewelle heimgesucht. (Achtung Temperaturen in Fahrenheit)

Trump twittert

Einer, der das Gefühl hat, die Zusammenhänge verstanden zu haben, ist Donald Trump. Der Präsident der Vereinigten Staaten sieht sich wegen der Kältewelle bestätigt, dass es keine Klimaerwärmung gebe.

Auf Twitter scherzte Trump: «Was zur Hölle lauft nur mit der Globalen Erwärmung? Komm bitte schnell zurück, wir brauchen dich!» 

Zur Erinnerung: Der Präsident behauptete auch schon, die Klimaerwärmung sei von den Chinesen erfunden worden, um die US-Wirtschaft zu schwächen. Die Meinungen der überwältigenden Mehrheit aller Wissenschaftler scheinen den 72-Jährigen nicht zu interessieren. 

Die Reaktionen

Für diese Ignoranz muss der US-Präsident auf Twitter ganz schön einstecken. Hier einige Reaktionen:

«Wetter ist nicht das selbe wie Klima. Das lehren sie in der fünften Klasse.»

Wie die Republikaner den Klimawandel interpretieren.

«Welthunger gibt es nicht, da ich heute Morgen Frühstück hatte.»

Der Klimawandel ist kein Witz, Menschenleben stehen auf dem Spiel.

Das halten selbst die Russen-Trolls nicht mehr aus.

Bild

screenshot: reddit

(Und ja, wir sind uns natürlich bewusst, dass es sich bei Kladvia Yegorovna wahrscheinlich um einen Scherz-Account handelt.) (cma) 

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Greta Thunberg redet mit uns am WEF

Video: watson

Greta Thunberg: Das furchtlose Mädchen von Davos

1 / 28
Greta Thunberg: Das furchtlose Mädchen von Davos
quelle: ap/ap / markus schreiber
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Donald Trump will im August wieder ins Weisse Haus einziehen

Der Ex-Präsident ist überzeugt, dass im Bundesstaat Arizona der angebliche Wahlbetrug endgültig aufgedeckt wird.

Maggie Haberman ist eine der bekanntesten Politjournalistinnen in den USA. Vor der «New York Times» arbeitete sie für die Boulevard-Zeitung «New York Post». Damals berichtete sie regelmässig über Trump und seinen Clan. Daher gilt sie als eine der am besten informierten Journalisten in Sachen Trump.

Kürzlich hat Haberman folgenden Tweet veröffentlicht: «Trump hat einigen Leuten erzählt, dass er bis August wieder im Präsidenten-Amt sein werde.»

Die gleiche These verbreitet auch Sidney Powell, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel