DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05794633 A picture made available on 15 February 2017 shows Russian President Vladimir Putin (C-R) and then retired US Army Lieutenant General Michael T. Flynn (C-L) attend an exhibition marking the 10th anniversary of RT (Russia Today) TV news channel in Moscow, Russia, 10 December 2015. Flynn on 14 February 2017 resigned from his position as US President Trump's National Security Advisor - though media also report that Trump fired him - after facing increased scrutiny due to reports that the Justice Department contacted the White House in regards to Flynn's alleged pre-inauguration conversations with the Russian ambassador concerning sanctions.  EPA/MICHAEL KLIMENTYEV / SPUTNIK / KREMLIN POOL MANDATORY CREDIT

Michael Flynn und Wladimir Putin bei einem Gala-Dinner des russischen Fernsehsenders «RT». Bild: EPA/SPUTNIK POOL

Flynn kassierte 33'000 Dollar für Gala-Besuch mit Putin



Der im Zuge einer Affäre um seine Russland-Kontakte zurückgetretene Nationale Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, Michael Flynn, hat von russischen und Russland-nahen Institutionen Honorare im Umfang von mehreren zehntausend Dollar erhalten.

Insgesamt habe Flynn 55'500 Dollar kassiert, darunter allein 33'000 Dollar für den Besuch einer Gala an der Seite von Russlands Präsident Wladimir Putin, wie aus Dokumenten hervorgeht, die der demokratische Kongressabgeordnete Elijah Cummings am Donnerstag veröffentlichte.

Die Gala wurde im Dezember 2015 vom russischen Fernsehsender RT veranstaltet, der von den USA inzwischen als ein Werkzeug des russischen Geheimdienstes angesehen wird. Die Moskau-Reise Flynns samt Teilnahme an der Veranstaltung ist wohlbekannt.

Fotos von der Gala zeigen ihn als Tischnachbarn Putins. Sein Honorar für den Abend jedoch war bislang nicht öffentlich. Cummings forderte eine Untersuchung, ob Flynn weitere russische Zahlungen erhalten habe.

Auch Geld von der Türkei

In einem Schreiben an Verteidigungsminister James Mattis und den Chef der US-Bundespolizei FBI, James Comey, listete Cummings weitere Einnahmen Flynns auf: darunter 11'250 Dollar aus der Kasse einer russischen Charter-Fluggesellschaft und 11'250 Dollar von einer US-Filiale der russischen Internet-Sicherheitsfirma Kaspersky. Darüber hinaus soll Flynn Ende vergangenen Jahres 530'000 Dollar für Lobby-Tätigkeiten für die Türkei erhalten haben.

FILE- In this Feb. 1, 2017, file photo, National Security Adviser Michael Flynn speaks during the daily news briefing at the White House, in Washington. President Donald Trump has yet to comment on the allegations that Flynn engaged in conversations with a Russian diplomat about U.S. sanctions before Trump’s inauguration. A top aide dispatched to represent the administration on the Sunday, Feb. 12, news shows skirted questions, saying it was not his place to weigh in on the “sensitive matter.”  (AP Photo/Carolyn Kaster, File)

Trat Mitte Februar zurück: Michael Flynn. Bild: Carolyn Kaster/AP/KEYSTONE

Flynn war Mitte Februar offiziell wegen falscher Angaben über Telefonate mit dem russischen Botschafter zurückgetreten. Er hatte vor Antritt der Trump-Regierung mit Botschafter Sergej Kisljak telefoniert. Die Gespräche wurden vom FBI abgehört.

Dadurch kam heraus, dass es um die vom damaligen Präsidenten Barack Obama wegen der Cyberattacken verhängten Russland-Sanktionen ging – dies hatte Flynn geleugnet. Die offizielle Begründung für seinen Rücktritt lautete, dass er Vizepräsident Mike Pence falsch über die Telefonate informiert habe. (cma/sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Gratistests für die ganze Schweiz

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gorbatschow wird 90 und Deutschland ist «auf immer dankbar»

Deutschlands Präsident Frank-Walter Steinmeier hat dem früheren Kremlchef Michail Gorbatschow zum 90. Geburtstag für seine massgebliche Rolle beim Zustandekommen der deutschen Einheit gedankt.

«Ihr mutiges Wirken im Zeichen des Friedens und der Freiheit ist in Deutschland unvergessen», schrieb Steinmeier am Montag. «Sie haben mit Ihrem politischen Handeln, aber auch mit Ihrem Vertrauen in ein geeintes Deutschland entscheidend dazu beigetragen, dass die Teilung des europäischen Kontinents …

Artikel lesen
Link zum Artikel