International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ARCHIV - Anthony Fauci (M), Direktor des Nationalen Instituts f

Anthony Fauci kritisiert die Lockerung der Corona-Massnahmen in einigen Bundesstaaten. Bild: sda

US-Experte Fauci: «Das Coronavirus ist der schlimmste Alptraum»



Nach Einschätzung von US-Immunologe Anthony Fauci ist das Coronavirus der «schlimmste Alptraum». Die aktuellen Corona-Ausbrüche in vielen Teilen der Vereinigten Staaten seien auf die zu frühe Wiedereröffnung einiger Bundesstaaten zurückzuführen.

«In einigen Staaten sprangen die Gouverneure und Bürgermeister im wesentlichen über die Richtlinien und Kontrollpunkte und öffneten etwas zu früh», sagte Fauci dem Podcast «FiveThirtyEight», der am Donnerstag veröffentlicht wurde. Der Experte und Berater der US-Regierung nannte Florida als Beispiel, das einige Richtlinien ausser Acht gelassen habe.

Dass die USA mit momentan täglich um die 60'000 nachgewiesenen Neuinfektionen hohe Anstiege verzeichnen, führte Fauci dabei auch auf die Zerstrittenheit der amerikanischen Politik zurück: «Ich denke, man muss davon ausgehen, dass es ohne eine solche Spaltung einen koordinierteren Ansatz geben würde».

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Einigen Politikern in den Vereinigten Staaten, allen voran Präsident Donald Trump und einigen Gouverneuren, wurde mehrfach vorgeworfen, in der Pandemie Entscheidungen unter politischen und nicht gesundheitlichen Gesichtspunkten zu treffen.

Coronavirus «schlimmster Alptraum»

Auf einer Veranstaltung des US-Mediums «The Hill» bezeichnete Immunologe Fauci das Coronavirus wegen seiner leichten Übertragbarkeit unterdessen als «schlimmsten Alptraum».

Die Effizienz, mit der das Virus Menschen anstecke, sei «wirklich bemerkenswert», sagte Fauci. Er riet den besonders betroffenen Bundesstaaten, geplante Lockerungen der Corona-Auflagen auf Eis zu legen.

Die USA hätten es nach der ersten Zuspitzung der Pandemie im März nie geschafft, weniger als 20'000 Neuinfektionen pro Tag zu erreichen. Trotzdem hätten südliche Bundesstaaten ihre Beschränkungen schnell gelockert, erklärte Fauci. «Das müssen wir besser machen.» Die Lage ist vor allem in den Bundesstaaten Florida, Texas, Kalifornien und Arizona ernst.

Eine der grossen Herausforderungen des Coronavirus sei es, dass es viele Infizierte gebe, die den Erreger weiter verbreiteten, selbst jedoch keine Symptome zeigten, erklärte Fauci.

Der Experte ist der Direktor des Nationalen Instituts für Allergien und Infektionskrankheiten und ein Mitglied der Corona-Arbeitsgruppe des Weissen Hauses. Vergangene Woche hatte er bei einer Anhörung im Kongress gewarnt, ohne entschlossenes Gegensteuern könne die Zahl der Neuinfektionen pro Tag in den USA bald auf bis zu 100'000 steigen.

Kritik vom Präsidenten

US-Präsident Donald Trump hat den Immunologen unterdessen am Donnerstagabend kritisiert: «Fauci ist ein netter Mann, aber er hat viele Fehler gemacht», sagte er im Interview mit einem seiner Lieblings-Fernsehmoderatoren, Sean Hannity, auf dem Sender Fox. Die Experten hätten bei vielen Dingen Fehler gemacht.

Trump drängt seit Monaten auf eine schnelle Wiedereröffnung der Wirtschaft. Eine starke Ökonomie, die in den Vereinigten Staaten noch im Februar auf Rekordkurs war, sieht er als eines der besten Argumente für seine Wiederwahl im November. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

22 interessante «Gerichte» aus den Lockdown-Küchen dieser Welt

«F***ing demokratische Schweine!» – Diese US-Einkäufer wollen keine Maske tragen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

34
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
34Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jawolaufensiedenn 10.07.2020 14:58
    Highlight Highlight Da war doch noch ein viel, viel grösserer Alptraum: ein orangener Präsident dessen Namen nicht mehr genannt wird. Wenn es das absolut B(l)ös(d)e gibt, daran verkörpert er das🤪👿
  • Kanuli 10.07.2020 09:20
    Highlight Highlight Was mich bei Trump wohl am meisten stört ist, dass er nie mit irgendwelchen Fakten seine Aussagen untermaurt. Beispielsweise "Fauci hat viele Fehler gemacht", da braucht es Details! Nur dann kann man sich auch ein Bild machen, wie viel davon vermeidbar gewesen wäre, und wo die eigentlichen Probleme liegen. Trump selbst war es doch, der (auch wieder ohne Fakten) behauptet hat, das Virus sei nur eine Lüge, würde von alleine verschwinden (bei wärmerem Wetter) usw.
  • Black Cat in a Sink 10.07.2020 09:05
    Highlight Highlight Leichen pflastern Trumps Weg!
  • rodolofo 10.07.2020 08:57
    Highlight Highlight Sehr diplomatisch ausgedrückt...
    Der schlimmste Alptraum sind die MENSCHLICHEN Verbündeten des Covid 19-Virus:
    - Wildtier-Züchter und Händler
    - Massentierhaltungen
    - Schlachtfabriken für Billigst-Fleisch
    - Extremistisch-faschistoide Regierungen und "Volks"-Bewegungen
    - Methoden, Kulturen und Religionen des Krieges, die uns vorgaukeln, Frieden und Wohlstand zu bringen, obwohl sie effektiv den Krieg bis in den hintersten Winkel und abgelegensten Regionen der Erde tragen.
    DAS ist der wahre Alptraum!
    Die Coronaviren sind nur "kleine Fische", welche die Drecksarbeit erledigen...
  • HerbertKappel 10.07.2020 08:48
    Highlight Highlight Ein Land das Charles Darvin in den hälfte der Schulen verbietet !
    Aber in jeden Hotelzimmer eine Bibel hat !

    So ein Land hört nicht auf Wissenschaftler weil es Religionsfanatiker und Politiker es ihnen seit 150 Jahren predigen :
    " Wissenschaftler sind des Teufel ."
  • P. Meier 10.07.2020 08:41
    Highlight Highlight So nebenbei: wenn man auf einer Alp träumt, kann dies durchaus ein Albtraum sein. Ein Alptraum wird vermutlich ein Traum von saftigen Gras und schmackhaften Kräutern sein. Diese Träume sind sicher bei Kühen, nach der Alpabfahrt verbreitet. Wenn dann aber noch ein Wolf oder Bär vorkommt, wird es wieder zum Albtraum.
    • f303 10.07.2020 08:53
      Highlight Highlight Die neueste Version der Rechtschreibung sieht das leider anders.

      https://www.duden.de/rechtschreibung/Albtraum
    • Zealand 10.07.2020 08:55
      Highlight Highlight Laut Duden ok
      Benutzer Bild
    • ralck 10.07.2020 08:56
      Highlight Highlight www.duden.de/rechtschreibung/Albtraum

      Man darf diesen Traum sowohl mit B als auch mit P schreiben, Herr Meier.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Erieri 10.07.2020 08:17
    Highlight Highlight Dann soll DT doch mal die Fehler aufzählen, anschliessend kann Fauci die Fehler von DT aufreihen, mal sehen wer gewinnt...
  • Jo Kaj 10.07.2020 08:01
    Highlight Highlight Welche Fehlet hat den plötzlich Fauci gemacht? Jetzt im Ernst, wie kann man diesem Trumpeltypen überhaupt noch ein Wort glauben.
  • Jinx 10.07.2020 07:42
    Highlight Highlight Trump: «Fauci ist ein netter Mann, aber er hat viele Fehler gemacht»: Dabei hat er selber, das Trumpeltier, die Macht das Coronavirus zu bekämpfen. Er selber tut ja nichts... Nicht nur nichts sondern macht alles nur noch schlimmer. Faucy ist nun mal Immunologe und weiss, wie man gegen COVID-19 ankämpft. Leider kann der gute Herr Fauci nicht viel mehr machen als Interviews zu geben und Trumpeltier zu beraten, auch wenn letzteres nichts nützt.

    Ach sorry, der Trump nacht nun mal alles zu 100% richtig und alles andere ist falsch wenn es nicht seinen Vorstellungen entspricht...*facedesk*
  • VileCoyote 10.07.2020 07:31
    Highlight Highlight Er scheint es zu wissen im Gegensatz zum Chef.
    • rodolofo 10.07.2020 08:58
      Highlight Highlight Sein Chef ist Teil des Alptraums.
      (Das darf Fauci aber nicht sagen...)
  • Joe Meier 10.07.2020 07:03
    Highlight Highlight Kann ich eine Petition einreichen für den Stop von reisserischen Headlines I'm Zusammenhang mit Corona?
    "Das Coronavirus ist der schlimmste Alptraum" suggeriert etwas komplett anderes wie seine effektive Aussage dass "der Virus wegen der leichten Übertragbarkeit der schlimmste Alptraum für Gesundheitsexperten" ist. Sorry, das ist Panikmache und keine seriöse Berichterstattung.
    • RicoH 10.07.2020 11:46
      Highlight Highlight Wäre es dir so lieber?

      Frühstück mit Dr. Fauci
      oder
      Dr. Fauci äussert sich zu einem Thema, das viele ignorieren
      ...
  • Gawayn 10.07.2020 07:00
    Highlight Highlight Wohl kaum ein schlimmerer Albtraum als Trump zum Presidenten, in so einer Krise zu haben....
  • Barbara13 10.07.2020 06:44
    Highlight Highlight So gut Fauci ist und so sehr ich ihn mag, so sehr hat er unrecht mit seiner Aussage. Der Virus könnte noch viel schlimmer sein - ein hämorrhagisches Fieber wie Ebola, aber mit einer längeren Latenzzeit und besseren Übertragbarkeit. Sars Cov 2 ist schlimm, aber: es könnte echt noch viel schlimmer sein. Nämlich ein echtes Killervirus und nicht eins mit einer Sterblichkeitsrate von maximal einigen Prozent.
    • RicoH 10.07.2020 11:50
      Highlight Highlight Also mir reicht das Virus mit einigen Prozent Sterblichkeit vollauf. Hab keine Lust auf stärkeres.
    • Gawayn 10.07.2020 12:33
      Highlight Highlight Nicht ganz einverstanden.
      So brutal es klingt.

      Tote sind nicht das Schlimmste was einem Land passieren kann.
      Es sind viele Arbeiter die nicht arbeiten können, dafür das Gesundheitswesen belasten.

      Langzeit Kranke, die über Monate keine Arbeit mehr nach gehen können.

      Das ist schlimm für das Land und es ist auch das was gerade paßiert
  • Karl Marx 10.07.2020 06:43
    Highlight Highlight Wieviele Leute sterben noch am Virus in den USA bzw. in der Schweiz?
  • Meinung 10.07.2020 06:19
    Highlight Highlight Wäre es nicht wunderbar, wenn die Amerikaner diesen Mann ernst nehmen und auf Ihn hören würden. Hoffnung für Millionen von Menschen um ein weiteres Brasilien zu verhindern. Fragwürdig ist jedoch ob diese klaren Worte nicht schon zu spät kommen.
  • Hoodoo 10.07.2020 04:37
    Highlight Highlight Anthony Faucy, eine wohltuend pragmatische Stimme der Vernunft!
    • swisskiss 10.07.2020 09:23
      Highlight Highlight Hoodoo: Wohl nicht mehr lange. 79 Jahre alt und von Trump tagtäglich schärfer kritisiert. Keine Frage ob Fauci in den Ruhestand geht, sondern nur noch wann.
  • Unicron 10.07.2020 01:11
    Highlight Highlight In den USA wird ALLES politisch instrumentalisiert.
    Ich sage es nochmal, wenn wir es schaffen "Sich nach dem Stuhlgang den Hintern abwischen" mit Sozialismus zu verbinden, laufen irgendwann alle Republikaner mit vollgesch******n Hosen herum. Because of FREEDOM!!1
  • Erklärbart. 09.07.2020 23:46
    Highlight Highlight Und Trump so: alles halb so schlimm, Hauptsache ich kann golfen und Deals machen, weil ich eben ein Genie bin.

    Diese Ignoranz und auch Arroganz ist kaum zu fassen. Hoffe die Amis wählen besser im November und sonst sind sie selbst schuld.
  • Ikarus 09.07.2020 23:44
    Highlight Highlight Habs schon zu beginn geschrieben und jetzt nochmal, unser wischiwaschi funktioniert nicht mit diesem virus. Weltweit 3 monate lockdown, bezahlt vom staat, weltweiter schuldenschnitt und fertig.

    Es gibt keine andere möglichkeit wenn das virus schnell und effektiv verschwinden soll. Jeder staat macht mrd schulden, obwohl es alle gleich betrifft. Das system ist am arsch und es wird sich nichtmehr erholen können wenn wir noch jahrelang solche probleme haben oder versuchen es zurückzuzahlen.

  • iudex 09.07.2020 23:42
    Highlight Highlight Arizona hat heute übrigens eine 100%ige Belegung der ICU-Betten und eine Positivitätsrate von 27% erreicht.

    Daran mag auch Trumps wirrer 1/100-Tweet vor ein paar Stunden nichts ändern.

Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Während sich die Lage in der Schweiz wieder etwas beruhigt, nimmt die Verbreitung des Virus international weiter zu. Alle relevanten Zahlen auf einen Blick.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Am 24. Februar 2020 fiel der erste Test in der Schweiz positiv aus: Eine Person im Tessin hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Die meisten neuen Fälle an einem Tag gab es bisher am 27. März mit 1390 Meldungen. So hat sich die Kurve in der Schweiz seit Beginn entwickelt:

In der Schweiz scheint das Coronavirus aktuell unter Kontrolle zu sein. In diversen Kantonen wurden in den letzten zwei Wochen keine neuen Infektionen mehr gemeldet.

Bisher am …

Artikel lesen
Link zum Artikel