DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bodyslam gegen CNN – Trump wütet wieder auf Twitter



Donald Trump holt erneut zum Tiefschlag gegen die angeblichen Fake-News-Medien aus. Auf Twitter publizierte er am Sonntagnachmittag (MEZ) ein bearbeitetes Video, auf dem er symbolisch den Fernsehsender CNN zu Boden ringt und verprügelt.

Hintergrund des Tweets ist eine schon länger andauernde Fehde zwischen CNN und dem US-Präsidenten, der sich von den Medien unfair behandelt fühlt. Anfang letzte Woche musste CNN einen Bericht über angebliche Verstrickungen Trumps nach Russland wegen mangelhaften Recherchen zurückziehen, drei Journalisten nahmen den Hut.  

Trump kostete das öffentliche Eingeständnis des Fernsehsenders genüsslich aus. Am Samstag kündigte er zudem an, CNN künftig nur noch FraudNewsCNN nennen zu wollen.

Das Original-Video stammt aus dem Jahr 2007 und zeigt eine Wrestling-Show, bei der Trump einen Gastauftritt hatte und den WWE-Chef Vince McMahon scheinbar mit Faustschlägen eindeckte. In dem bearbeiteten Video ist das Gesicht McMahons mit dem CNN-Logo überdeckt.

Erst am Freitag hatte Trump auf Twitter die TV-Moderatorin Mika Brzezinski angegriffen und damit weit herum für Empörung gesorgt.

Am Wochenende legte der US-Präsident dann nach. Seine Tiraden bezeichnete er daraufhin beschönigend als «modern-präsidentiell».

(wst)

Trump ahmt Menschen nach

Video: watson

Donald Trump

Selbst das amerikanische Wappentier ist vor Trump nicht sicher

Link zum Artikel

Trump hat die USA in eine nationale Sicherheitskrise gestürzt

Link zum Artikel

Make America Weak Again: Trump beschleunigt den Niedergang der USA

Link zum Artikel

Trump bleibt Trump: Bei der Richterwahl denkt er nur an sich selbst

Link zum Artikel

«F**k July 4th»: Kritische Stimmen und Proteste gegen Trump am Unabhängigkeitstag

Link zum Artikel

Warum US-Medien besessen sind von Donald Trump

Link zum Artikel

Harry-Potter-Autorin macht sich via Twitter über Donald Trump lustig

Link zum Artikel

Trump kann sein giftiges Erbe auf Jahre hinaus zementieren

Link zum Artikel

Gestern hatte Trump einen «Wow!»-Tag – aber diese Frau könnte ihm den Spass noch verderben

Link zum Artikel

Donald Trump ätzt gegen 2 US-Comedians – und die schiessen so zurück 😅

Link zum Artikel

Harley-Davidson ist nur der Anfang: Wie Trump sich im Handelskrieg verfahren hat

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nato leitet offiziell Rückzug aus Afghanistan ein

Die Nato leitet nach der Rückzugsentscheidung der USA das Ende ihres Einsatzes in Afghanistan ein. Die Alliierten hätten entschieden, mit dem Abzug aus dem Land zu beginnen, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwochabend nach einer Videokonferenz der Aussen- und Verteidigungsminister der 30 Bündnisstaaten von Diplomaten.

US-Präsident Joe Biden hatte zuvor ankündigen lassen, dass die USA als grösster Truppensteller in dem Krisenstaat ihre Soldaten nach 20 Jahren zum 11. September nach …

Artikel lesen
Link zum Artikel