International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fischer liefern sich eine regelrechte Seeschlacht um Fanggründe im Ärmelkanal



Französische und britische Fischer haben sich im Ärmelkanal eine heftige Auseinandersetzung auf hoher See geliefert. Wie der französische Fernsehsender France 3 Normandie berichtete, versuchten Franzosen, die Konkurrenz aus Grossbritannien mit rabiaten Mitteln davon abzuhalten, vor der Küste der Normandie Jakobsmuscheln zu fangen.

Play Icon

Video: YouTube/RT

Demnach kreisten sie mit ihren Booten mehrere Trawler aus Grossbritannien ein. Dabei seien auch Steine und Rauchbomben geworfen worden. Die britische BBC sprach von einem «Jakobsmuschel-Krieg».

Drei Boote mit Löcher im Rumpf

Die Briten wehrten sich offenbar nicht weniger rabiat. Auf einem France-3-Video ist zu sehen, wie ein Fischtrawler zwei kleinere Boote rammt. Es handelt sich laut BBC wohl um ein schottisches Schiff.

France 3 zufolge trugen bei der Auseinandersetzung drei Boote Löcher im Rumpf davon. Die BBC berichtete von zwei Schiffen, die mit kaputten Fensterscheiben in ihre Heimathäfen zurückkehrt seien. Ein Boot der Gendarmerie rückte an, um die aufgebrachten Seeleute zu beruhigen. Verletzt wurde den Angaben zufolge aber niemand.

«Sie fangen einen Monat vor uns an zu arbeiten, und dann lassen sie uns nichts übrig.»

Französischer Fischer

Unterschiedliche Regeln

Die französische Meerespräfektur für den Ärmelkanal in Cherbourg bestätigte Auseinandersetzungen im Bereich der Seine-Bucht, die sich bereits am Dienstag in internationalen Gewässern abgespielt hatten. Nach ihren Angaben waren etwa 35 französische und fünf britische Wasserfahrzeuge an dem Zwischenfall beteiligt.

FILE - In this Dec. 17, 2011 file photo, scallop meat is shucked at sea on opening day off Harpswell, Maine.  Maine’s fishing regulators say the state’s scallops have surged to a record high price at the docks this winter 2017.  (AP Photo/Robert F. Bukaty)

Jakobsmuschel: Um diese Delikatesse geht der Streit. Bild: ASSOCIATED PRESS/ap

Grund für den seit Jahren schwelenden Konflikt ist, dass französische Fischer gesetzlich dazu verpflichtet sind, eine Schonzeit für Jakobsmuscheln zwischen Mai und Oktober einzuhalten. Für britische Fischer gilt dieses Verbot nicht. Sie pochen auf ihr Recht, vor der französischen Küste arbeiten zu dürfen. Laut einer Sprecherin der Meerespräfektur hatte es in früheren Jahren Vereinbarungen zwischen beiden Seiten gegeben – in diesem Jahr bislang aber noch nicht.

«Sie fangen einen Monat vor uns an zu arbeiten, und dann lassen sie uns nichts übrig», sagte ein an der Aktion beteiligter französischer Fischer dem Sender France 3.

Die Feuerfischer von Taiwan

35 Prozent der gefangenen Fische werden verschwendet

Play Icon

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Knatsch im Bundesrat? Das zähe Ringen um die Schlüsseldepartemente

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt die Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • aglio e olio 29.08.2018 15:45
    Highlight Highlight "dass französische Fischer gesetzlich dazu verpflichtet sind, eine Schonzeit für Jakobsmuscheln zwischen Mai und Oktober einzuhalten. Für britische Fischer gilt dieses Verbot nicht"

    Kein Wunder bei so einem Unsinn. Da ist doch Streit vorprogrammiert.
    Eine Schonzeit sollte vor Ort für alle gelten, sonst ist es keine Schonzeit mehr.
  • swisskiss 29.08.2018 12:37
    Highlight Highlight Das wird ab 2021, wenn das Abkommen mit der EU über gemeinsam genutzte Fanggebiete, Fanquoten, Flottengrösse und Schutzgebiete- und zeiten erst richtig eskalieren.

    Besonders Aermelkanal, irische See und schottische Seegebiete sind Hotspots für zukünftige Konlikte zwischen GB und EU.
    User Image
    • swisskiss 29.08.2018 13:40
      Highlight Highlight Oh Mann, Satz mit X. Sollte heissen:... wenn Abkommen.... ausläuft.

      Grafik zeigt die Fischereirechte GB.
  • Leee 29.08.2018 12:18
    Highlight Highlight Solche Probleme wird es mit der Überfischung immer mehr geben.
    Mir ist der Apetit auf Fische, Muscheln & Co vergangen.
  • derEchteElch 29.08.2018 11:42
    Highlight Highlight Uhh mann.. ich sehe eine massive Gefahr einer Überfischung aller Gewässer 🙈 😕
  • obi 29.08.2018 11:38
    Highlight Highlight Yeah right aber Ihr hättet das Gemotze bei uns in England damals hören sollen, als spanische Fischer vor der britischen Küste fischten ... 🙄
    • Armend Shala 29.08.2018 11:59
      Highlight Highlight Gibraltar?
    • obi 29.08.2018 14:25
      Highlight Highlight Nein, ging glaub damals um die Gewässer um Cornwall oder so ...

In diesen 7 Momenten stand die Welt vor dem Dritten Weltkrieg

«Mögest du in interessanten Zeiten leben», so lautet angeblich eine chinesische Verwünschung. Unsere Zeiten sind «interessant» wie lange nicht mehr – jedenfalls, wenn wir an den aktuellen Stand der Weltpolitik denken. Noch nie war die Gefahr so gross, dass es im schon seit 2011 andauernden syrischen Bürgerkrieg zu einer direkten militärischen Konfrontation der Grossmächte kommt. US-Präsident Trump tweetete, die Beziehungen der USA zu Russland seien schlechter denn je, den Kalten …

Artikel lesen
Link to Article