Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Seitentriebe
SRF Serie
Folge 7

Motiv 5
Verehrer bei der Arbeit
Peter Hottinger (Leo) Wanda Wylowa (Monika) Vera Bommer (Nele), Jürg Plüss (Robert)

Buch: Güzin Kar
Regie: Güzin Kar, Markus Welter
Produktion: Langfilm


Copyright: SRF/Nikkol Rot
NO SALES
NO ARCHIVES

Die Veröffentlichung im Zusammenhang mit Hinweisen auf die Programme von Schweizer Radio und Fernsehen ist honorarfrei  und muss mit dem Quellenhinweis erfolgen. Jede weitere Verwendung ist honorarpflichtig, insbesondere auch der Wiederverkauf. Das Copyright bleibt bei Media Relations SRF. Wir bitten um Belegexemplare. Bei missbräuchlicher Verwendung behält sich das Schweizer Radio und Fernsehen zivil- und strafrechtliche Schritte vor.

Hier bahnt sich irgendein Puff an: Monika (Wanda Wylowa) und Nele (Vera Bommer) bei ihrem Job als aufreizende Häppchenträgerinnen. Bild: Nikkol Rot/srf

«So geht Masturbieren ...» Wir erklären die neue SRF-Serie «Seitentriebe» im Video



Ich hasse es, wenn jemand sagt: «Du musst.» Zum Beispiel: «Du musst ein lustiges Video drehen.» Das Resultat ist immer ein Autounfall des Egos. Grund zu jahrelangen Therapien, die ich mir nicht leisten kann. Andere fühlen sich da wie Fische im Meer. Ich fühl mich höchstens wie ein Fisch, der versucht, im Seifenschaum einer viel zu heissen Badewanne nach Luft zu schnappen. Existenziell verzweifelt. Aber für «Seitentriebe» hab ich mich breitschlagen lassen. Denn: Superserie einer Superfrau. Schaut's euch einfach im Fernsehen an. Nicht. Hier. Danke und schönen Tag, eure euch liebende Frau Meier.

«Seitentriebe» in passenden und unpassenden Bildern erklärt

abspielen

Video: watson/Simone Meier, Emily Engkent

Seitentriebe läuft ab 26. Februar an vier Montagen um 20.05 Uhr auf SRF 2.

Interview mit der «Seitentriebe»-Chefin

Mit dieser «Wilder»-Analyse begann mein Elend

abspielen

Video: watson/Simone Meier, Emily Engkent

Das denken die watsons über Mike Müller

abspielen

Video: Angelina Graf

So sieht «Der Bestatter» aus, wenn dem SRF das Geld ausgeht

abspielen

Video: watson/Lya Saxer, Angelina Graf

Das könnte dich auch interessieren:

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

36
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
36Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Madmessie 27.02.2018 13:13
    Highlight Highlight Das ist sicher kein Service public.
  • a-minoro 27.02.2018 07:21
    Highlight Highlight Schaut euch die Serie einfach selbst an und macht euch ein eigenes Bild. Ich finde sie ziemlich erfrischend! Gute Dialoge, witzige Story. Pluspunkt: Die nackte Haut im Schlafzimmer muss nicht immer gleich bedeckt werden (uhhh, es könnten ja Brüste (!) gesehen werden).
    Highlight: Sie "Analsex", er "Kutteln" 😂
  • Roman h 26.02.2018 21:28
    Highlight Highlight So geht masturbieren.
    Sorry aber wer dafür Hilfe braucht der ist verloren.
    Jahrelang ging das alles ohne eine TV Sendung.
    Ist die nächste Generation so dumm oder glaubt man nur das sie so dumm ist?
  • rundumeli 26.02.2018 21:13
    Highlight Highlight seit wochen wird diese srf-budget-produkt nun gehypt und als geschenk an die "neue generation"... vom fernsehdirektor persönlich gar gepriesen... dis donc... "seitentriebe" sind nicht lustig... leider!
  • Cool Hand Luke 26.02.2018 20:49
    Highlight Highlight Was bin ich enttäuscht, so plump, so seicht, so keine Dialoge.
    Da hat mich Güzin schon besser unterhalten. http://S
  • Eric Lang 26.02.2018 19:29
    Highlight Highlight Entspricht dies dem Grundauftrag der SRG?!
    Ich brauche echt keine solchen Softsex Reportagen, welche dann noch mit den Zwangsgebühren finanziert werden.
    Aber die Linken und Alt68er, werden es sicher wieder Geil und inspirierend finden.
    Daher noch klarer Ja zu NoBillag!
  • Mr.President 26.02.2018 19:07
    Highlight Highlight Und dafür müssen wir billag zahlen?! 🤬😡🤢🤮 😟 Nee, danke. Dann doch lieber YouTube Pornos ala card. ;)
  • Wolf2000 26.02.2018 18:24
    Highlight Highlight Sex,sex,sex.Und wann geht es um Liebe? Echt traurig. Ich habe meiner Frau schon gesagt. Ich habe eine Frau geheiratet und keine Nutte. Die Menschen werden heute immer mehr durch die Medien „Schwantzgesteuert“ und nicht mehr vom Herzen gelenkt....
  • s.johannson 26.02.2018 17:58
    Highlight Highlight Herrlich trocken, grossartig, danke Simone!
  • alessandro 26.02.2018 16:54
    Highlight Highlight Was ist Onanie?
    Liebe an und für sich.
    • Wolf2000 26.02.2018 18:48
      Highlight Highlight Nein nur der Trieb ein Traum und Gefühl . Liebe ist : riechen, schmecken, spüren und Beständigkeit...gebunden mit Sicherheit und Wärme.Alles andere ist Wegwerfgesellschaft und ersetzbar..
  • silver*star 26.02.2018 16:02
    Highlight Highlight Und für so etwas bezahle ich Billag.
  • Der Bojenmensch 26.02.2018 15:58
    Highlight Highlight Kommst her, denkst Du kriegst watson'eske Masturbationsunterweisungstheorie und dann malt da jemand zwei mickrige Penen an die Wandtafel... fand ich schon etwas schlaff - bitte in Zukunft mehr hands-on Journalismus, mehr harte Fuckten und weniger ficktiefes Geschwurbel.

    Ba-dumm-Tssssssss...
    • Gummibär 26.02.2018 18:48
      Highlight Highlight Geh nach München auf die Wiesn eine Maß turbieren.
  • Gummibär 26.02.2018 15:38
    Highlight Highlight * Wider des Triebes Kraft hilft kein Kräutersaft *

  • Erarehumanumest 26.02.2018 13:52
    Highlight Highlight Kennt Jemand ein Wort, das sich auf „Lenis“ reimt? ^^
    • Dr. Ian Malcolm 26.02.2018 14:36
      Highlight Highlight Ja! Penis! Was denn sonst?!
  • Wolf2000 26.02.2018 13:13
    Highlight Highlight First world problem...
  • pamayer 26.02.2018 12:54
    Highlight Highlight selten gute serieninfo und -kritik.
    danke simone
  • Raem 26.02.2018 11:49
    Highlight Highlight Super! Diese Schweizer Serie und auch andere, wie zum Beispiel Wilder, kann man nur auf diese erfrischend freche Weise zusammenfassen. Jede andere sachliche oder ernsthafte Kritik führt hier früher oder später zu einem Glaubenskrieg, der die Serie weder erklärt noch besser macht. Gefällt mir. Die einfache Formel spart Zeit und Aerger - Nimm es oder lass es!
  • Bijouxly 26.02.2018 11:34
    Highlight Highlight "Service Public"
    • Watson=Propagandahuren 26.02.2018 19:28
      Highlight Highlight Tja, ich versteh auch nicht was daran Service Public sein soll.
      Erinnert mich an einen Artikel den ich über die DDR gelesen habe. FKK soll dort so beliebt gewesen sein, weil es das einzige an Freiheit war, welche existierte (ziemlich verkürzt ;)).
      Und bei uns bekommen wir ungefragt Tipps fürs Schlafzimmer vom "Staats-TV"
  • TanookiStormtrooper 26.02.2018 11:28
    Highlight Highlight Schicker Pulli...
    Man sieht das Frau Meier sich vor der Kamera SO RICHTIG wohl fühlt... 😜


    PS: Sehe ich da versteckte Werbung für die Budget-Produktlinie eines grossen Detailhändlers? Müsste da nicht was von Native Advertising stehen?
    • Simone M. 26.02.2018 11:50
      Highlight Highlight Ist auf dem «Kassensturz»-Bild ein M-Budget-Produkt zu sehen? Ah nein, das Magnetli! Ich wollte vor dem Dreh noch schnell neue neutrale kaufen, aber dann hatte es Emily so eilig. Nein, nix Native Ad, leider, für diesen Beitrag kriegt watson kein Geld.
    • Emily Engkent 26.02.2018 15:41
      Highlight Highlight Ahaha, Simone, ich hätte mehr Zeit nutzen können, die Lampe besser aufzustellen, dachte aber DU hattest es eilig.
    • hävi der spinat 28.02.2018 17:21
      Highlight Highlight Simone.
      versuche dich bitte an meinen Kommentar zu erinnern.
      Er würde sich freuen, wenn du lieb zu ihm wärst.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hugo Wottaupott 26.02.2018 11:23
    Highlight Highlight Handsex ist das Wahre - es verpflichtet dich nicht für Jahre!
    • Simone M. 26.02.2018 11:50
      Highlight Highlight Sehr schön gereimt!
    • p4trick 26.02.2018 12:15
      Highlight Highlight Und es ist erst noch Sex mit einer Person die du liebst :-)
  • Dr. Ian Malcolm 26.02.2018 11:06
    Highlight Highlight Hehe, fikken
  • conszul 26.02.2018 10:49
    Highlight Highlight Ja, schaut es euch nicht an. Also das Video hier. Schlecht.
    • Simone M. 26.02.2018 10:57
      Highlight Highlight Meine Worte!
  • Simonetta 26.02.2018 10:47
    Highlight Highlight Generation Youtube findet den Knopf nicht ohne Instruktionsvideo.
    • The oder ich 26.02.2018 12:31
      Highlight Highlight War das mit "Knopf" eine Anspielung? ;-)



      #diesebilderimkopf #georgiaokeefe
      Benutzer Bild
  • p4trick 26.02.2018 10:36
    Highlight Highlight absolut geiles Video, Bravo! Jetzt muss ich diese Serie anschauen :-)

Die Wunderwelt der Schweizerin – seit 1938 im einzig wahren Frauenheftli

Lasst euch mitnehmen. Auf eine kleine Lektürereise durch ein Stück Schweizer Medien- und Frauengeschichte. Willkommen in der «Annabelle»! Und in der Zeit unserer Grossmütter und Urgrossmütter.

Der Anlass für diesen Artikel ist eine persönliche Regung. Oder Aufregung. Weil ich hörte, dass die Redaktion des Schweizer Frauenmagazins «Annabelle» vom Verlagshaus Tamedia bis im Sommer halbiert wird. Was traurig ist. Denn wie lange kann sich ein halbiertes Medium noch halten? Ein Ende der «Annabelle» wäre allzu schade. Schliesslich lebt sie von allen deutschsprachigen Frauenzeitschriften schon am längsten. Wie grossartig – und gelegentlich kurios – ihre Geschichte ist, soll hier …

Artikel lesen
Link zum Artikel