DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Rapper Lil Xan landet im Krankenhaus – wegen einer Überdosis Chips

Bild: instagram.com/xanxiety//montage

Rapper Lil Xan landet im Krankenhaus – wegen einer Überdosis Chips



Normal sorgt US-Rapper Lil Xan eher mit seinen Gesichtstattoos – oder zuletzt mit der Trennung von Sängerin Noah Cyrus – für Schlagzeilen. Nun aber musste er ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Grund: Er hatte zu viele scharfe Chips gegessen und sich über Bauchschmerzen beklagt. 

Darin heisst es, dass seine Einweisung nicht «auf Drogen zurückzuführen» sei, sondern vielmehr scharfe Chips der Marke Cheetos Schuld daran gewesen seien. 

«Ich packe gerade meine Sachen für die Tour und wollte euch nur wissen lassen, dass ich im Krankenhaus war – nicht wegen irgendwelcher Drogen – aber viel zu vielen Hot Cheetos. Irgendwas hat das in meinem Magen aufgerissen, ich habe ein bisschen Blut gespuckt.»

Lil Xan auf Instagram

Mit dem Song «Betrayed» gelang Lil Xan 2017 der Durchbruch: 

abspielen

Video: YouTube/Lyrical Lemonade

Erst im April dieses Jahres hatte er dann sein Debütalbum «Total Xanarchy» veröffentlicht. Nach dem Tod von Mac Miller sagte der Musiker im Podcast «No Jumper» von Adam22, dass er seine Karriere beenden wolle und auch von den Drogen loskommen wolle. 

Hier der gesamte Podcast: 

abspielen

Video: YouTube/adam22

«Wenn einer deiner Helden stirbt … Scheiss drauf … Ich will keine Musik mehr machen. Nach diesem Vertrag höre ich endgültig auf. (…) Ich möchte einfach nur ein ganz normaler Mensch sein, ohne Drogen. Ich will davon loskommen und keinen Alkohol mehr trinken, aber dieser Scheiss hier ist so hart. Ich möchte es jetzt schaffen, aber es geht nicht. Ich will von allem befreit sein – wie eine normale Person … Und hätte ich jetzt nicht die Tour, wäre ich schon längst in einer Entzugsklinik.»

Dass Lil Xan nun aber wegen scharfer Chips ins Krankenhaus kam, könnte eine Folgeerscheinung seines langen und starken Drogenkonsums sein. 

(hd/watson.de) 

Rapper Siga übersetzt seine Lieder in Gebärdensprache

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

«MTV Unplugged» kommt erstmals in die Schweiz – mit Patent Ochsner

Nirvana, Bruce Springsteen, Bob Dylan - und nun: Patent Ochsner. Die Berner Band wird als erster Schweizer Act im Rahmen von «MTV Unplugged» auftreten. Die Aufnahmen sind für Oktober 2021 in Bern geplant, wie die Plattenfirma Universal Music mitteilte.

Mit diesem Projekt eröffne sich der Band ein «wunderbar umfassendes und weites Feld», wird Frontmann Büne Huber im Communiqué vom Dienstag zitiert. Er erlebe die Proben gleichermassen als «ein munteres in die Ferne schreiten» und «ein nach …

Artikel lesen
Link zum Artikel