sonnig
DE | FR
Leben
TV

Nicht ohne Versprecher: So war Gottschalks «Wetten, dass..?»-Abschied

Legenden, Feminismus und Versprecher: So war Gottschalks «Wetten, dass..?»-Abschied

26.11.2023, 02:5426.11.2023, 07:43
Mehr «Leben»
25.11.2023, Baden-W
«Wir hatten eine gute Zeit zusammen», rief der Gottschalk am Samstagabend bei seiner letzten «Wetten, dass..?»-Show. Bild: keystone

Den emotionalen Teil hat er sich für das Ende aufgehoben: Begleitet von viel Applaus hat sich Showmaster Thomas Gottschalk vom ZDF-Klassiker «Wetten, dass..?» verabschiedet. Standing Ovations gab es am Samstagabend in Offenburg für den sichtlich bewegten Moderator. «Wir hatten eine gute Zeit zusammen», rief der 73-Jährige den rund 2000 Menschen in der Baden-Arena zu.

Gottschalk erklärte auch, dass es kein trauriges Ereignis sei. «Ich bin nicht verzweifelt, mein Leben geht weiter und ich freue mich auf alles, was kommt», ergänzte er, ehe er mit einem Bagger aus der Halle gefahren wurde. Auf dem Bagger stand als Überraschungsgast Komiker Mike Krüger, ein Weggefährte Gottschalks in den vergangenen TV-Jahrzehnten.

25.11.2023, Baden-W�rttemberg, Offenburg: Moderator Thomas Gottschalk (r) begr��t bei der ZDF-Show "Wetten, dass..?" den Schauspieler Matthias Schweigh�fer. Gottschalk moderiert zum letzten  ...
Moderator Thomas Gottschalk begrüsst den Schauspieler Matthias Schweighöfer.Bild: keystone
«Ich will nicht, dass man mir meine Gäste erklären muss.»
Thomas Gottschalk

Zwei wesentliche Gründe hätten ihn bewogen, mit «Wetten, dass..?» endgültig Schluss zu machen, sagte Gottschalk. Zum einen wolle er nicht, dass «man mir meine Gäste erklären muss». Zum anderen habe er im Fernsehen immer das gesagt, was er auch zuhause gesagt habe. Inzwischen rede er im Fernsehen anders als zuhause – weil er fürchte, dass er einen «Shitstorm» erzeugen könnte.

Show-Erfinder Frank Elstner (81) umarmte Gottschalk zum Schluss und würdigte seine Arbeit. «Ich bin dankbar dafür, dass Du so lange durchgehalten hast», sagte er. Gottschalk war ihm einst als Moderator von «Wetten, dass..?» nachgefolgt. Zu Beginn hatte Elstner ihn als «Legende» angekündigt. In einer eingeblendeten Videobotschaft während der Show verabschiedete ihn auch die Band Rolling Stones.

«Der Mensch, den keiner kennt und der am Samstagend plötzlich zum Star wird, (...) der Horst mit seinen Hähnen, den werde ich nie vergessen. Das sind die Momente, die die Sendung immer wieder gebracht hat.»
Frank Elstner
25.11.2023, Baden-W�rttemberg, Offenburg: Moderator Thomas Gottschalk (l) begr��t vor Beginn der ZDF-Show "Wetten, dass..?" den Moderatot Frank Elstner. Gottschalk moderiert zum letzten Mal  ...
«Ich bin dankbar dafür, dass Du so lange durchgehalten hast»: Frank Elstner, Erfinder und früherer Moderator von «Wetten, dass..?».Bild: keystone

Es war Gottschalks 154. Sendung – die er ungewöhnlich pünktlich beendete. Normalerweise sind ordentliche Überziehungen ein Markenzeichen von ihm. Ungewöhnlich für manche Zuschauer dürfte auch gewesen sein, dass Co-Moderatorin Michelle Hunziker diesmal fehlte: Noch einmal wollte er es alleine machen und zeigen, dass er keine Hilfe braucht, wie er schon im Sommer gesagt hatte.

Als ersten prominenten Gast begrüsste er den Schauspieler Matthias Schweighöfer auf dem berühmten Showsofa. Die britische Boygroup Take That performte ihren Kulthit «Back for Good». Gary Barlow, Mark Owen und Howard Donald standen auf der Bühne im Südwesten Baden-Württembergs.

25.11.2023, Baden-W�rttemberg, Offenburg: S�ngerinnen Helene Fischer und Shirin David treten w�hrend der ZDF-Show "Wetten, dass..?" auf. Gottschalk moderiert zum letzten Mal �Wetten, dass..? ...
Eine spezielle Kombination: Schlagerstar Helene Fischer und die deutsche Rapperin und Sängerin Shirin David hatten einen gemeinsamen Auftritt. Bild: keystone

Auch die Sängerinnen Helene Fischer und Shirin David hatten einen gemeinsamen Auftritt. Sie performten gemeinsam Fischers Erfolgshit «Atemlos», der vor zehn Jahren erstmals veröffentlicht wurde. Gottschalk schlitterte dann mit Shirin David in eine Diskussion auf der Promi-Couch über Feminismus und Influencer. Die Sängerin konterte. So, wie man Gottschalk kennt, platzierte er dann wieder Schwamm-Drüber-Sätze wie: «Lass mich doch labern hier.»

Weltstar Cher nahm ebenfalls Platz auf der grossen TV-Couch. Sie war nicht zum ersten Mal in der Show, und auch aus Malibu kennen sich die Sängerin und Gottschalk. Dort sei er ihr mal im Schuhgeschäft begegnet, plauderte er aus.

Gottschalk war gut vorbereitet – nach der letzten Ausgabe gab es Kritik, nur Hunziker habe die Sendung im Griff gehabt. Verhaspler gab es trotzdem wieder – zum Beispiel sagte Gottschalk Schweinsteiger statt eigentlich richtig Schweighöfer. Ex-Fussballprofi Bastian Schweinsteiger wurde als «Bastian Schweigsteiger» vorgestellt. Später in der Sendung kokettierte Gottschalk mit seinen Versprechern: Wenn er seine Wette verliere, wolle er zehnmal am Stück Bastian Schweinsteiger sagen.

25.11.2023, Baden-W�rttemberg, Offenburg: Der ehemaliger Fu�baller Bastian Schweinsteiger (r) und seine Frau, Tennisspielerin Ana Ivanovic, unterhalten sich mit Moderator Thomas Gottschalk bei der ZDF ...
Thomas Gottschalk mit der ehemaligen Tennisspielerin Ana Ivanovic und ihrem Mann, «Bastian Schweigsteiger».Bild: keystone

Das Outfit des Showmasters fiel für seine Verhältnisse vergleichsweise dezent aus: ein Anzug in hellem Kardinalsrot, dazu Samtslipper.

Und die Wetten? Die Wettkandidaten zeigten, dass es auch nach 40 Jahren «Wetten, dass..?» noch neue, verrückte Ideen gibt. Ein Mann erkannte Hähne am Krähen. Acht Männer zogen bei der Aussenwette in der Schweiz eine sieben Tonnen schwere Seilbahn zehn Meter bergauf. Wettkönigin wurde eine Frau, die frühere Wetten des Show-Klassikers anhand von bunten Strichcodes wiedererkennen konnte. Doch auch wenn eine Wette nicht gelingt – Gottschalk lässt seine Kandidaten alle Sieger sein, ganz besonders bei der Kinderwette.

Nach 36 Jahren beendete Thomas Gottschalk seine Karriere als Wett-Moderator. Durch «Wetten, dass..?» wurde er zur Showmasterlegende und die Unterhaltungssendung durch ihn zur wohl grössten Europas. Dabei blieben ein paar Momente besonders in Erinnerung. Nach verlorenen Wetten liess er sich in Senf tunken und tanzte sogar mal als «Ballett-Prinz» Schwanensee auf der Bühne. Diese und andere Szene wurden im Abspann noch einmal gezeigt.

Gottschalk hatte die Show 2011 schon einmal verlassen, 2014 wurde «Wetten, dass..?» eingestellt. 2021 gab es ein gefeiertes Comeback, nach dem das ZDF zwei weitere Folgen mit Gottschalk ansetzte. Wie es nach dessen Abschied weitergeht, hat der Sender noch nicht bekanntgegeben. (lak/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
105 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Macca_the_Alpacca
26.11.2023 07:43registriert Oktober 2021
Warum immer diese gehässigen Artikel und Kommentare über Gottschalk und Wetten dass? Denn:

1. Es ist freiwillig, sich diese Sendung anzusehen.
2. Es ist freiwillig, in die Sendung zu gehen.

Für mich war das Musikantenstadel immer ein Albtraum von einer Sendung. Was also habe ich also gemacht? Ich habe sie mir nicht angesehen, musste mich folglich nicht darüber aufregen und habe mir gedacht: Diejenigen die das mögen, müssen auch ihren Spass haben, das geht ja auch ohne mich. Leben und leben lassen.
25915
Melden
Zum Kommentar
avatar
Luka
26.11.2023 08:45registriert Januar 2023
Vielleicht mag der Moderator für jüngere Leute, nicht mehr zeitgemäss sein, aber niemand in Europa hatte so viele, absolute Superstars auf der Couch, wie er. Es hatte immer Spass gemacht die Wetten und Stars wie Michael Jackson, Will Smith, Mickey Rourke, Karl Lagerfeld, Salma Hayek, Brigitte Nielsen, Cher, Elton John, Mariah Carrey usw., zu sehen. Wo wird man solche Kaliber im deutschsprachigen Raum noch sehen können? Und das wegen Shitstorm, stimmt einfach, sogar als private Person muss man heute extrem aufpassen was man sagt, um nicht ungewollt jemanden zu beleidigen. Alles zu ernst geworde
13613
Melden
Zum Kommentar
avatar
Schneiderlein
26.11.2023 08:42registriert Mai 2014
Die Zeit vergeht und mit dem gestrigen Abend auch jene als Familien mitten im Jahr vor dem Fernseher sassen und mehrmals jährlich beinahe ein weihnachtliches Zusammensein zelebrierten. Und der Thommy hatte die ganze Familie zusammengehalten, erfreut und auch geärgert. Ein Familienfest eben. Klappen wir das Familienalbum mit all den Erinnerungen zu und seien wir froh, dass es das alles gab. Es war ein Teil unseres Lebens und wir ein Teil des Erfolgs des Ganzen. Es gibt doch diesbezüglich keinen Grund auf Vergangenes zu schimpfen. Ein Danke reicht.
1194
Melden
Zum Kommentar
105
Grossaufgebot der Stadtreinigung: Schon 190 Tonnen Fasnachtsabfall in Basel

In Basel ist seit Montagmorgen wegen der Fasnacht ein Grossaufgebot an Strassenreinigungspersonal unterwegs. 280 Strassenkehrerinnen und -kehrer haben mit Hilfe von 70 Fahrzeugen bis am Mittwochmorgen 190 Tonnen Fasnachtsabfall eingesammelt.

Zur Story