DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

Wahnsinn in Paris – Herzog schiesst die Schweiz zum Sieg gegen das grosse Kanada



Liveticker: Schweiz – Kanada 13.05

Schicke uns deinen Input
Kanada
Kanada
2:3
Schweiz
Schweiz
IconM. Marner 7'
IconR. O. Reilly 5'
IconF. Herzog 64'
IconV. Praplan 50'
IconF. Herzog 47'
Entry Type
Die Schweiz zeigt Moral und bezwingt KanadaSpielende
Wahnsinn, die Schweiz holt gegen Kanada zwei frühe Gegentreffer auf und trifft in der Verlängerung sogar zum Sieg.

Das Spiel begann denkbar schlecht. Nach nur sieben Minuten lag die Schweiz bereits mit 0:2 hinten. Auch das Schussverhältnis spricht Bände. Während die Kanadier nach 20 Minuten 16 Schüsse abgaben, konnten die Schweizer nur sechs Abschlüsse verzeichnen.

Im letzten Drittel konnten die Eisgenossen das Ruder herumreissen. Der Schweizer Steigerungslauf liess keine kanadischen Tore mehr zu und sorgte für deren zwei Treffer von Praplan und Herzog zum Ausgleich.

In der Verlängerung liessen die Schweizer wenig zu und können dank Herzogs Geniestreich als Sieger vom Platz gehen. Mit diesen zwei Punkten können die Eisgenossen befreit in die letzten zwei Partien gehen.

Die Qualifikation für das Viertelfinale ist ihnen kaum zu nehmen. Bereits morgen steht das Spiel gegen Finnland an.
So wird in Paris-Bercy gefeiert
von supergurke22
haaammmer!!
von hampe
GENIAL!!!
64'
Entry Type
Tor - 2:3 - Schweiz - Fabrice Herzog
Herzog bezwingt Lee und trifft zum Schweizer Sieg! Nachdem er den Verteidiger wie einen Schulbuben aussehen lässt, haut er die Scheibe backhand unter die Latte, eine Riesenkiste.
63'
Genazzi verpennt die Scheibe an der eigenen blauen Linie und dies führt zu einem Zwei gegen Null, doch Genoni bleibt Sieger.
61'
Los geht's! Die Schweiz spielt Drei gegen Drei versus das technisch starke Kanada.
60'
Entry Type
Drittelende
60 Minuten sind gespielt und die Schweiz erzwingt die Verlängerung! Was war das für eine Schlussphase. Scheifele taucht wenige Sekunden vor Drittelende noch einmal gefährlich vor Genoni auf, doch die Hintermänner der Schweiz bereinigen auch diese Gefahr.

Ein Drittel ganz nach unserem Geschmack. Herzog und Praplan treffen für die Nati und bringen so die Kanadier in die Bredouille. Bei Praplans Ausgleichstreffer war auch eine ordentliche Portion Glück im Spiel, aber das ist uns so was von egal.
60'
Nun agieren die Schweizer in Überzahl. Das kanadische Boxplay ist bei Weitem nicht mehr so aggressiv, die riskieren nun auch nichts mehr.
58'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Kanada - Nathan Mackinnon
Schäppi setzt MacKinnon unter Druck und zwingt diesen zu einer Strafe. Stark, wie der Flügel in dieser Druckphase kämpft.
57'
Die Kanadier ziehen die Schlinge enger und enger, aber Genoni ist Houdini 2.0 und entkommt auch aus dieser schier auswegslosen Situation.
55'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Schweiz - Dean Kukan
Da scheint Kukan ein wenig der Hirnschmalz zu fehlen. Der Verteidiger mäht Lee um, ohne triftigen Grund. Das gibt eine Strafe im dümmsten Moment.
Die Stimmung im Stadion ist bestens.
55'
Viel Glück für Praplan. Er haut dem Kanadier sein Stock entzwei, doch die Schiedsrichter ahnden das Vergehen nicht.
54'
Nun sind die Kanadier wieder am Drücker. Jeff Skinner verpasst den Führungstreffer nur knapp.
Bei der Frau des Schweizer Assitenztrainers schwingt etwas Schadenfreude mit
50'
Entry Type
Tor - 2:2 - Schweiz - Vincent Praplan
Tor für die Schweiz! Vincent Praplan gleicht aus! Der Klotener bringt die Scheibe auf Pickard und der lässt sie zwischen den Hosenträgern durchsausen. Das Quäntchen Glück ist auf Schweizer Seite.
47'
Entry Type
Tor - 2:1 - Schweiz - Fabrice Herzog
Die Schweiz trifft! Herzog verkürzt auf 1:2! Praplan spielt die Scheibe hinter das Tor zu Herzog und dieser fasst sich ein Herz und haut die Scheibe backhand unter die Latte.
45'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Kanada - Mike Matheson
Matheson verschiebt das Tor und muss deswegen für zwei Minuten auf die Strafbank.
45'
Erneut wird Genoni geprüft, der Schweizer klärt den Slapshot des Kanadiers wieder mit dem Beinschoner.
43'
Plötzlich sind es die Schweizer, die für Furore sorgen! Diaz verlädt die kanadische Defensive und scheitert an Pickard. Den Abpraller haut Suter über den Kasten.
42'
Starke Parade von Genoni! Scheifele lanciert MacKinnon und dieser scheitert am Beinschoner des SCB-Torhüters.
41'
Die letzten 20 Minuten sind im Gange und die Schweizer benötigen nun ein frühes Tor, um die Kanadier aus ihrer stoischen Ruhe zu bringen.
40'
Entry Type
Drittelende
Keine Treffer im Mitteldrittel! Die Schweiz hält gut gegen Kanada dagegen.

Dabei beginnt das Drittel denkbar schlecht. Während Schäppi seine Strafe absitzt, trifft Wayne Simmonds statt dem leeren Tor nur den Pfosten.

Die Kanadier lassen nicht locker und streben den dritten Treffer an. Sämtliche Schüsse werden von Genoni und dessen Hintermänner weggearbeitet.

Im letzten Drittel müssen die Eisgenossen alles auf eine Karte setzen und die zwei Tore anstreben. Ein schwieriges Unterfangen, aber kein unmögliches.
38'
Die Kanadier haben nun ein wenig Tempo aus der Partie genommen und prompt entwischt Denis Hollenstein. Dessen Schuss wird von Pickard mit dem Beinschoner abgewehrt. Allerdings ist niemand dort, um den Abpraller zu verwerten.
Die Schweizer könnten auch etwas Zaubertrank gebrauchen
Du meinst das gefärbte Wasser?
von ralck
Weiss nicht was beschissner ist: Das alkoholfreie Bier im Stadion oder die Art und Weise wie Fischer spielen lässt!
34'
Der Schweizer Schlussmann bedankt sich bei seinen Vorderleuten mit starken Paraden.
32'
Die Schweizer arbeiten nun mehr für Genoni und wischen die Rebounds weg. Zu Beginn der Partie war dies nicht so.
29'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Kanada - Mitch Marner
Mitch Marner hakt sich bei Ambühl unter. Der Unparteiische unterbricht das Stelldichein und schickt den Spieler der Toronto Maple Leafs auf die Strafbank.
28'
Simmonds hat erneut den dritten Treffer für seine Ahornblätter auf dem Stock! Der Powerflügel trifft erneut nur den Pfosten.
26'
Die Kanadier spielen gefühlt mit einem Mann mehr. Fischer könnte doch lieb beim Schiedsrichter nachfragen, ob es Platz für einen sechsten Schweizer hätte.
22'
Das Drittel beginnt gleich mit einer Grosschance für Team Canada. Wayne Simmonds von den Philadelphia Flyers trifft nur den Pfosten.
21'
Fischers Jungs sind wieder da. Die Kanadier lechzen nach Schweizer Blut. Mal sehen was das Drittel bringt. Eine Kiste unserer Eisgenossen wäre wünschenswert.
Sarkasmus? Neeein.
von HabbyHab
Ich mag den Sarkasmus im letzten Abschnitt des "Drittelende"-Posts :)
20'
Entry Type
Drittelende
Zwanzig Minuten sind gespielt, die Schweizer liegen gegen die Kanadier mit 0:2 hinten.

Einen schlechteren Start kann man kaum erwischen. Hollenstein muss für ein dummes Foul auf die Strafbank und sieht von dort, wie Ryan O'Reilly Hiller ein erstes Mal bezwingt.

Der zweite fällt zwei Zeigerumdrehungen später, Mitch Marner schiesst Loeffel an und von dort kullert die Scheibe ins Tor.

Patrick Fischer ersetzt darauf hin Genoni für Hiller. Ein weiterer genialer Schachzug, nachdem er NHL-Söldner Malgin nur zusehen lässt.
19'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Schweiz - Reto Schäppi
Schäppi lässt die Intelligenz vermissen und schubst MacKinnon von hinten um. Die Kanadier dürfen sich mit einem Mann mehr versuchen. Als ob deren Druck nicht schon bei Fünf gegen Fünf sehr hoch wäre.
18'
Die Kanadier betreiben ein äusserst intensives Boxplay und setzen die Schweizer Überzahl-Spezialisten früh unter Druck. Mit Erfolg, denn die Eisgenossen haben Mühe, sich in der Zone der Ahornblätter zu installieren.
16'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Kanada - Jason Demers
Jason Demers will Pius Suter sein Stock näher zeigen, doch der Schweizer interessiert sich kaum dafür. Demers insistiert vehement und muss wegen des Cross-Checks zwei Minuten in die Kühlbox.
Diese Kaltblütigkeit lassen die Schweizer vermissen
von Felix Haldimann
11'
Bislang konnten die Schweizer kaum Akzente in der Offensive setzen. Während die Kanadier bereits 13 Schüsse auf den Kasten von Genoni, beziehungsweise Hiller, abgaben, fand nur ein Schweizer Abschluss den Weg zu Calvin Pickards Kasten.
7'
Gerade mal sieben Minuten durfte Jonas Hiller ran und schon wird er durch Genoni ersetzt. Bitter für den Torhüter des EHC Biel.
7'
Entry Type
Tor - 2:0 - Kanada - Mitch Marner
Mitch Marner will den Puck eigentlich nur in den Slot bringen, doch Romain Loeffel lenkt unglücklich ab.
5'
Entry Type
Tor - 1:0 - Kanada - Ryan O'Reilly
O' Reilly trifft! Der Stürmer der Buffalo Sabres steht alleine vor Hiller und bringt die Scheibe im zweiten Anlauf über die Linie. Die Schweizer Boxplay-Jungs stehen nur Spalier und lassen den kanadischen Center gewähren.
5'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Schweiz - Denis Hollenstein
Hollenstein fasst eine selten dumme Strafe, er rächt sich für einen Check und muss nun zwei Minuten zuschauen.
2'
Hiller pariert ein erstes Mal stark! Giroux geht im Slot vergessen und verpasst den ersten Treffer nur knapp.
Meine Worte.
von HabbyHab
Ja habe das auch gerade mitbekommen mit dem "mehr Speed". Finde ich leicht lächerlich als Grund.
1'
Entry Type
Spielbeginn
Los geht's. Hopp Schwiiz!
Fischer will mehr Geschwindigkeit (Malgin ist ja so «langsam»)
von HabbyHab
Wieso nimmt Fischer Malgin raus? Wieso? Mag er nicht, dass Malgin der beste Schweizer ist, wenn es um Zone-Entries geht?
Der beste Schweizer fehlt heuteVor dem Spiel
Einer der Aktivposten der Eisgenossen fehlt heute. Als einziger NHL-Söldner im Kader muss Denis Malgin heute zuschauen. Für ihn rückt Reto Suri als 13. Stürmer nach, Tanner Richard darf in der dritten Linie als Center agieren.
epa05954975 Denis Malgin (L) of Switzerland in action against Ilia Shinkevich of Belarus during the IIHF Ice Hockey World Championship 2017 group B preliminary round game between Switzerland and Belarus, in Paris, France, 10 May 2017.  EPA/ETIENNE LAURENT
Das Licht am Ende des TunnelsVor dem Spiel
Klar sind die Kanadier in der Torstatistik und auch in den Überzahlstatistiken vor den Schweizern.

Das Schweizer Penalty-Killing hingegen ist ein Spürchen besser und die Eisgenossen haben auch weniger Strafen kassiert. Gut so, denn das kanadische Powerplay kennt keine Gnade. Von 13 Möglichkeiten nutzten die Kanadier deren fünf.
Riesen-Support für die Schweizer NatiVor dem Spiel
Kanada trumpft gross aufVor dem Spiel
Obwohl einige Stars abgesagt haben oder noch in den Playoffs den Pucks nachjagen, mussten die Ahornblätter bislang keine Punkte abgeben. Mit Nathan MacKinnon, Jeff Skinner und Tyson Barrie tummeln gleich drei Spieler in der Top 10 der Skorerwertung.
So lässt Patrick Fischer spielenVor dem Spiel
Schafft die Schweiz die Überraschung?
Die Nati fordert den Titelverteidiger und Turnierfavoriten Kanada. Die Ahornblätter sind im bisherigen Turnierverlauf noch ungeschlagen, mussten zuletzt gegen Frankreich aber zittern. Die Schweiz hat in diesem Spiel nichts zu verlieren. Gelingt gar die Sensation?
Wie schlägt sich die Schweiz heute gegen Kanada?

SRF 2 - HD - Live

Die besten Bilder der Eishockey-WM 2017

Sportler unterhalten uns ... auf allen Ebenen

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

Link zum Artikel

«Keiner schlägt seine Frau ausser Yassine, der denkt sich, das Chikhaoui» – wir haben mal wieder unseren Spass mit Fussballer-Namen

Link zum Artikel

Und jetzt die besten User-Memes: «Ich habe noch keinen Spieler zu Hause besucht – ausser bei Daniel Davari» 

Link zum Artikel

«Egal wie viele Medis er schon hat – Admir will Mehmedi» – die besten Egal-Memes mit Schweizer Sportlern

Link zum Artikel

«In allen Ehen weiss es der Mann besser, ausser bei Andrew hat das Weibrecht» – wir haben unseren Spass mit Skifahrer-Namen

Link zum Artikel

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

Link zum Artikel

Ideal fürs Transferfenster: Shaqiri und Co. geben ultimative Bewertungen für Fussball-Klubs ab

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Patrick Fischer – ein Bandengeneral ohne Fortune, aber der richtige Nationalcoach

Hätte Patrick Fischer mit besserem Coaching den WM-Viertelfinal gegen Deutschland gewinnen können? Wahrscheinlich schon. Trotzdem ist er der richtige Nationaltrainer. Seine Absetzung würde uns um Jahre zurückwerfen.

Wenn Kaiser Napoléon ein fähiger Truppenführer zur Beförderung zum General vorgeschlagen wurde, soll er jeweils nur eine Frage gestellt haben: «Hat der Mann Glück?» Der grosse Korse wusste: Noch so viel militärischer Sachverstand hilft nicht, wenn im alles entscheidenden Moment das Glück fehlt.

Patrick Fischer wäre unter Napoléon nicht General geworden. Weil er im entscheidenden Augenblick kein Glück hat. Niederlagen gegen Deutschland in der Verlängerung im olympischen Achtelfinal von 2018 …

Artikel lesen
Link zum Artikel