Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Vintage-Vespa auf einer Messe in Delhi: 
Bild: wikimediacommons

Zweiradmythos «made in Italy» – Die Vespa wird 70

Flotte Zweiräder gibt es im italienischen Verkehrschaos wie Sand am Mittelmeer. Aber ein Roller sticht heraus: Die Vespa. Seit 70 Jahren ist sie für viele mehr als ein Fahrzeug – sie ist ein Lebensgefühl.



Irgendetwas an ihren Rundungen und Kurven, an der Wespentaille und dem unverwechselbaren Design ruft beim Anblick einer Vespa noch immer nostalgische Erinnerungen an die Nachkriegszeit wach.

Es waren die wilden 50er, die Mädels bezirzten die Männer in schwingenden Petticoats und Röhrenhosen, Elvis Presley und Bill Haley rockten aus Kofferradios – und ein alles überstrahlendes Gefühl von Freiheit bahnte sich seinen Weg von den Alpen bis nach Sizilien.

Bild

Das Original: Il Paperino (Donald Duck).
Bild: pd

Jung geblieben

Am Samstag 23. April feiert die Vespa ihren 70. Geburtstag. «Wir definieren die Vespa als eine 'jung gebliebene 70-Jährige', die noch Jahrzehnte voll grosser Veränderungen und Revolutionen vor sich hat», sagt Davide Zanolini, Sprecher der Gruppe Piaggio.

Im Piaggio-Werk im toskanischen Pontedera wurde der Mythos 1946 geboren. Heute gehört der Roller genauso zu Italien wie Pizza, Pasta und Pompeji.

Aber nicht nur in seiner Heimat ist das schnittige Zweirad ein Hit – 18 Millionen Exemplare in 150 Modellen sind bis heute in alle Welt ausgeschwärmt. Die Fans des Evergreens sind nicht nur solche, die die Zeit der Petticoats noch persönlich erlebt haben, sondern auch ihre Kinder und Enkel.

Bild

Warentransport mit der Vespa in Thailand. Die Vespa findet auf der ganzen Welt Verwendung. bild: wikimediacommons

«Es passiert oft, dass eine Vespa vom Vater an den Sohn weitergegeben und so gut gepflegt wird, dass sie viel länger überlebt, als es für ein Fahrzeug normal wäre», erklärt Zanolini. «So wird sie zum Kultobjekt, zum wahren Sammlerstück.»

Ein Fortbewegungsmittel für die Masse

Begonnen hatte die Erfolgsstory, als das Flugzeugwerk Piaggio nach dem Zweiten Weltkrieg ein erdverbundenes Standbein suchte. Unternehmenschef Enrico Piaggio erkannte, was die Masse der Bevölkerung, die sich kein Auto leisten konnte, brauchte: ein einfaches, aber motorisiertes Fortbewegungsmittel für zwei Personen.

Zunächst entstand ein Prototyp mit dem Namen MP 5. Die Form war so seltsam, dass der Roller den Spitznamen «Paperino» (Donald Duck) bekam. «Nicht alle wissen, dass die Vespa eine Art Papa hatte», sagt Zanolini. «Aber der gefiel Enrico Piaggio nicht, und so beauftragte er den Luftfahrtingenieur und Erfinder Corradino d'Ascanio damit, nochmal Hand anzulegen.»

«Die Vespa erlebt gerade einen der besten Momente ihrer Geschichte»

Der war eigentlich kein Freund von Motorrädern, fand sie unbequem, sperrig, mit Reifen, die nur schwer zu wechseln waren und Ketten, die die Hosenbeine einölten.

Also entwickelte Corradino einen Roller mit einem 125 ccm-Zweitaktmotor und selbsttragender Karosserie. Damit war der Motorroller leichter als herkömmliche Zweiräder. Durch den Direktantrieb am Hinterrad musste niemals eine Kette geschmiert werden – und der freie Durchstieg vor dem Sitz war nicht nur bequem, man konnte darin auch mal einen Sack Äpfel transportieren.

Breites Hinterteil, schmale Taille: «Die MP 6 schaut aus wie eine Wespe!», rief Piaggio begeistert. Wespe heisst auf italienisch Vespa und damit war der Name einer Legende geboren. Am 23. April 1946 wurde die Vespa zum Patent angemeldet.

Prominente Auftritte

Wenige Jahre später brausten Audrey Hepburn und Gregory Peck in dem Erfolgsstreifen «Roman Holiday» auf einer Vespa durch Rom – Fotos dieser unvergesslichen Spritztour aus dem Jahr 1953 zieren bis heute in Italien Kalender und Postkarten. Es sollten noch viele Filme folgen, in denen der Roller prominent auftaucht.

ZUM 100. GEBURTSTAG DES US-AMERIKANISCHEN FILMSCHAUSPIELERS GREGORY PECK AM DIENSTAG, 5. APRIL 2016, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - Gregory Peck, shown with Audrey Hepburn in the film

Gregory Peck und Audrey Hepburn haben der Vespa in «Roman Holiday» ein filmisches Denkmal gesetzt. Bild: PHOTOPRESS-ARCHIV

Die Vespa feierte auch Rekorde: 1952 baute der Franzose Georges Monneret eine «Vespa Anfibia» für das Rennen Paris-London und durchquerte mit ihr erfolgreich den Ärmelkanal.

Spezial-Vespas erzielten später Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 170 Kilometern pro Stunde. Abenteurer fuhren durch afrikanische Wüsten oder von Europa nach Grönland oder Indien oder Vietnam. Einer, der Australier Geoff Dean, ist sogar einmal um die Welt gerollt.

Fans feiern Geburtstag

A Somali boy carries swordfish as he rides on a Vespa scooter taxi in southern Mogadishu, Somalia, in this August 16, 2010 file photo. Scooter maker Piaggio is expected to report Q1 results this week.   REUTERS/Feisal Omar/Files

GLOBAL BUSINESS WEEK AHEAD PACKAGE - SEARCH

Schwertfisch-Transport in Mogadischu: Die Vespa ist weltweit verbreitet. Bild: FEISAL OMAR/REUTERS

Das Geburtstagswochenende wird in Pontedera mit Fans aus aller Welt gefeiert. Viele gehören den legendären Vespa-Clubs an, die sich bereits kurz nach der Entstehung der ersten Roller formiert hatten. Fahrten in die nähere Umgebung, nach Pisa und in die Hügel von Valdera, sind ebenso geplant wie eine feierliche Parade und die Einweihung einer Ausstellung.

Grund zum Feiern gibt es: Nach einer kleinen Flaute konnte Piaggio die Produktionszahl mit den Werken in Pontedera, Vietnam und Indien von 2005 bis 2015 auf 170'000 Stück verdreifachen. «Die Vespa erlebt gerade einen der besten Momente ihrer Geschichte», sagt Zanolini. (wst/sda/dpa)

Autos

Nun checkt mal diese krassen Karren von anno dazumal!

Link zum Artikel

Von 16 km/h bis 431 km/h: die schnellsten Strassen-Autos der Welt – nach Dekade

Link zum Artikel

Über diese 13 Verkehrsteilnehmer haben wir uns am Wochenende (wieder einmal) geärgert

Link zum Artikel

15 an sich gute Autos, die ein heavy Imageproblem haben. Nein, ehrlich, so was darfst du einfach nicht fahren!

Link zum Artikel

Goldener Cadillac mit Bierzapfhahn zu verkaufen ... wer will?

Link zum Artikel

Noch 11 Autos, die mit Imageproblemen zu kämpfen haben. Tja, auch diese gehen einfach nicht, sorry!

Link zum Artikel

«Baroni soll mal einen gut recherchierten Artikel über Toyota Hybrid schreiben!» Voilà: Powerslide mit dem Prius

Link zum Artikel

Ich fuhr eine Woche lang Offroader und war wider Erwarten total begeistert

Link zum Artikel

Die 10 häufigsten Mythen übers Autofahren im Winter: Wahr oder falsch?

Link zum Artikel

Ein Racheakt der US-Autoindustrie? 8 Fragen und Antworten zum VW-Abgasskandal

Link zum Artikel

Danke VW! Dein Skandal hat (vielleicht) die Welt gerettet

Link zum Artikel

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film!

Link zum Artikel

Die vielen Väter des Volkswagens: Wie viel Ganz, wie viel Porsche, wie viel Hitler stecken im Käfer?

Link zum Artikel

Frage an den Haushistoriker der Volkswagen AG: Wer hat den Käfer denn nun erfunden?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese 9 Filme von Nicolas Cage beweisen: Er ist nicht nur ein Meme, er KANN schauspielern!

Nicolas Cage ein schlechter Schauspieler? Pha! Mach dich gefasst auf viele Memes und neun Filme, die dir Eines zeigen: Der Cage, der kann was!

PS: Bitte ignoriert die teilweise schrecklichen Übersetzungen der deutschen Filmtitel. Dafür kann Nicolas Cage nun also wirklich nichts.

Der Kleinganove Herbert verliebt sich nach unzähligen Festnahmen in die Polizistin Edwina. Tatsächlich gelingt es ihm, seine Vergangenheit hinter sich zu lassen und sie zu heiraten. Doch als sich herausstellt, dass …

Artikel lesen
Link zum Artikel