Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Winona Ryder: «Ich will kein Filmstar mehr sein. Mein Leben gehört mir»



Winona Ryder hadert auch nach Jahrzehnten im Filmgeschäft noch mit ihrem Promistatus. «Es klingt so bescheuert zu sagen: Oh, ich gebe nicht gern Interviews. Alle sagen: Schau sie dir an, was sie für ein Glück gehabt hat, und jetzt zickt sie rum», sagt die 44-Jährige.

NEW YORK, NY - OCTOBER 06:   Winona Ryder attends the 53rd New York Film Festival -

Winona Ryder findet es äusserst lästig, eine öffentliche Person zu sein.
Bild: Getty Images North America

«Die Wahrheit ist: Ich liebe die Schauspielerei, aber ich will kein Filmstar mehr sein. Ich will das Recht haben zu sagen: Mein Leben gehört mir», sagte sie der deutschen Ausgabe von «Harper's Bazaar». Statt Filmstar ist Ryder jetzt Streaming-Star: Ab Freitag ist sie in der Netflix-Serie «Stranger Things» zu sehen, in der sie eine Mutter spielt, deren Sohn spurlos verschwindet.

This photo provided by PBS shows, Winona Ryder, left, as Melanie Fall and Bill Nighy as Johnny Worricker, in a scene from Masterpiece’s “Worricker: Turks & Caicos,” airing Sunday, Nov. 9, 2014 at 9pm ET on PBS. Nighy plays Johnny Worricker, a spy on the run, in “Turks & Caicos,” and also “Salting the Battlefield,” which airs Nov. 16. (AP Photo/PBS, BBC/Carnival Films)

Winona Ryder mit Schauspiel-Kollege Bill Nighy in «Worricker: Turks & Caicos».
Bild: AP/PBS

Menschen, die ungefragt Fotos und Videos von Prominenten mit ihrem Handy machen, kann Ryder nicht verstehen. «Wieso glaubt jemand, er habe das Recht dazu?»

Die 44-Jährige, die in den 90er Jahren mit Filmen wie «Reality Bites», «Edward Scissorhands» oder «Alien: Resurrection» Erfolge feierte, erzählte über die Dreharbeiten der neuen Netflix-Serie: «Ich vertrage keine Augentropfen. Wenn ich vor der Kamera weine, muss ich mich wirklich zum Heulen bringen.»

(sda/aargauerzeitung.ch)

Das könnte dich auch interessieren:

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • H1o 12.07.2016 13:00
    Highlight Highlight «Ich will kein Filmstar mehr sein. Mein Leben gehört mir»

    das Geld will sie aber sicherlich behalten ;-)


    Wie sagt man so schön: "wer A sagt muss auch B sagen"

    Irgenwann kommen die Pornosternchen und sagen das ihre Pornos vernichtet werden müssen... zu lustig diese Gesellschaft...
  • Asmodeus 12.07.2016 11:03
    Highlight Highlight Die Frau ist verdammt gut gealtert. Beim Bild aus der Serie dachte ich zuerst "Man ist das ein mieses Alterungsmakeup. Sie sieht viel zu jung aus."

    Ich muss aber ehrlich sagen. Ohne dieses Interview hätte ich mich nicht einmal mehr daran erinnert, dass es Winona Ryder gibt. Das letzte was ich von ihr gehört habe, war vor einer gefühlten Dekade, dass sie beim Ladendiebstahl erwischt worden wäre.

    Der letzte Film an den ich mich erinnere ist Dracula.
    • Kyle C. 12.07.2016 15:36
      Highlight Highlight Nun, mit 44 ist sie ja auch noch nicht soooo alt.

      Dann hast du wohl Black Swan verpasst....
  • Homes8 12.07.2016 10:11
    Highlight Highlight Nei aber au, sowas. Jeder Beruf hat seine Sonnen- und Schattenseiten. Und das nicht erst seit gestern.

    Wenn Ihre Arme nicht zu schwach sind, kann sie auch zur Müllabfuhr, (mit dem entsprechenden Lohn natürlich).
    • Datsyuk * 12.07.2016 10:40
      Highlight Highlight Eigentlich hat es mit Respekt gegenüber ihr zu tun.
    • Homes8 12.07.2016 11:23
      Highlight Highlight Wenn sie mehr Respekt gegenüber der Arbeit anderer Leute hätte, wäre Sie wohl auch mit einer geringeren Gage zufrieden und dementsprechend auch besser geachtet.
    • Homes8 12.07.2016 11:47
      Highlight Highlight Das geht doch allen Promis gleich, nichts neues.
      Und die, die solche Storys lesen, sind der Grund warum es Paparazzi gibt.

Diese 5 Filme wurden von Stan Lee höchstpersönlich empfohlen (es sind keine Marvel-Filme)

Superhelden sind heutzutage nicht mehr aus der Populärkultur wegzudenken. Einen grossen Anteil daran hat der am 12. November verstorbene Stan Lee. Doch welche Filme interessierten eigentlich einen Mann, der für einige der populärsten Blockbuster der Welt die Geschichten geliefert hat?

Tatsächlich hat Stan Lee in einem Interview von 2009 mit der Kritikerplattform Rotten Tomatoes über das Thema Lieblingsfilme gesprochen. Gegenüber dem Journalisten Matt Atchity sagte er:

Dennoch konnte sich …

Artikel lesen
Link to Article