DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Blick auf die Berner Innenstadt und die Aareschlaufe: Aber wie reden die Menschen da eigentlich?
Blick auf die Berner Innenstadt und die Aareschlaufe: Aber wie reden die Menschen da eigentlich?Bild: wikimediacommons/de:Benutzer:Reaast

Wer diese 7 bärndütschen Ausdrücke nicht kennt, muss zu Büne Huber in den Nachhilfeunterricht

Tatsächlich gibt es entgegen weitverbreiteten Meinungen im Wortschatz des Berners mehr als «au-wä». Stell dich unserem Bärndütsch-Quiz und zeige, dass du ein waschechter Berner bist – oder doch nur ein «frömde Fötzu». 
23.05.2016, 08:1003.06.2016, 16:14
Quiz

Bonus: Ein User-Input

D’Gschicht vom Chorepoozi.

Bim Schpaziere bin ig einisch uf eme Schpiuplatz emeModi u neme Giel ebcho. Äs isch de Pfyfoutere, deHimugüegeli und eme Schpidu nachegsprunge u hetBachbumele gsammlet u si Brüetsch het ufem Rytiplampiportset. Plötzlech het das gländutet, dass es isaune e Chlupf het taa. «My Gottstüüri», het s’Modigseit, «das chunt vu dere Chorepoozi dert hinger».U tatsächlich het hinger eme Chlüfä e lützu aagleiteManöggu mit eme Gring wie n’eme Carfiol gmööggetu grännet, dass d’Biecht touet het. Do het s’Modigseit: «Chum ume, mir müesse n’ihm häufe». U drGiel het töipelet: «Bisch bbisse? U we n’is dä Choutria ds Läbige wott?» «Du bisch e Höseler. Das isch dochume kei Hörndligödu. Chum itz, du Sürmu, mueschnid floone! Süsch gani eleinzig!» U so si si naadisnaads gääi Mätteli ueche, sie isch figulant tüüselet, ärisch hingernache trötschgelet u het geng glüüssletu gschpanyflet. Wo sie si aacho, het ds Modi gseit:«Grüessech, dr Herr. Heit dir es Problem?» «Mi Perüggeisch mer z’Bode gheit» seit da dr Chorepoozi umacht e Trümu «u itze chan ig d’Chreie nümmi verschrecke.» Da pyschtet dr Giel: «Isch doch ke Sach,da häufed mer doch!» «Bisch e Plaagarschti» chüscheletsi Schwoscht «wie wosch de das agattige?Mer hei doch nüt, um se fescht z’mache?» Da recktdr Giel i si Hosesack u nimmt useme Chräschelisecklie Ligu Lehm, schigget ne u schmiert ne uf em Poozisi Gledu. «Das het chäch u füeut sech souft aa, gälletHerr Chorepoozi.» «Wäutsguet, itz bin ig ömelwieder dr schrecklichscht zäntume!» juzet är u wuuschedsech. «Danke u ne hiube Hinecht!»So isch es gsii, ig has mit eigete Ouge gseh u ha niemeso öppis erläbt sider.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

96 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Fredu
23.05.2016 09:30registriert Februar 2016
Ig ha natürlich 7 vo 7 Pünkt, wi sich das fürne Bärner ghört. Wobii ig das Wort "Rüngli" no nie im Läbe ghört ha! U nes "Anetzerli" schribt sech nid so, es mues Aanetzerli heisse, süsch chunt ke Sou druus, es heisst ja ou Aare u nid Are. Chunsch nache? ;-)
1602
Melden
Zum Kommentar
avatar
bassicus
23.05.2016 15:30registriert April 2016
D Gschicht vom Chorepoozi isch sehr komisch ufgschribe. Normalerwys chani guet Mundart läse - hie fähle aber di meischte Läärschleg zwüsche de Wörter, das machts unheimlech müehsam zum läse. Bispiuswys "Mi Perüggeisch abegheit." Wi wärs mit "Mi Perügge isch abegheit"? Eh ja, sig's drum.
1371
Melden
Zum Kommentar
avatar
Gröipschi
23.05.2016 11:17registriert Februar 2016
Juhu, 7/7; obwou dr Ätti für mi dr Grossvater isch.. aber wäg däm dueni iz nid umemudere 😉
765
Melden
Zum Kommentar
96

Liebe Huberquizzer

Zur Story