DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Feuerlauf-Verletzte können noch bis September Anzeige erstatten

05.07.2022, 09:38

Der fatale Feuerlauf-Event von Mitte Juni auf der Halbinsel Au ist aktuell Sache der Polizei. Die Verletzten des Teambuilding-Events haben noch bis Mitte September Zeit, Anzeige gegen den Veranstalter einzureichen. Bis dann muss die Polizei mit dem weiteren Verfahren warten.

Grossaufgebot von Rettunskräften in Wädenswil, nachdem sich 25 Personen beim Feuerlauf verletzt hatten.
Grossaufgebot von Rettunskräften in Wädenswil, nachdem sich 25 Personen beim Feuerlauf verletzt hatten.Bild: keystone

Erst wenn die dreimonatige Frist für Strafanzeigen abgelaufen ist, kann die Kantonspolizei Zürich weitere Schritte einleiten, wie es dort am Dienstag auf Anfrage hiess.

Ob und wie viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer des schiefgelaufenen Teambuilding-Events bisher Anzeige erstatteten, gibt die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt.

25 Personen mit Verbrennungen

Das gemeinsame Feuerlaufen auf der Halbinsel Au in Wädenswil hatte am 14. Juni für 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fatal geendet. Sie holten sich Verbrennungen an den Füssen. 13 von ihnen mussten mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Der Gang über glühende Kohlen wird als Ritual betrachtet. Richtig ausgeführt, sollte es solche Verletzungen wie bei diesem Anlass eigentlich nicht geben. Ausschlaggebend sind unter anderem die verwendete Holzart, die gelaufene Geschwindigkeit und die Tageszeit, weil wichtig ist, die Glut sehen zu können. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Wieso lernen Schweizer nicht, wie man ein Lagerfeuer löscht?

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6
Alkoholisierter Autofahrer kracht nach Polizeikontrolle in Basel in parkiertes Auto

Ein alkoholisierter Autofahrer hat am frühen Samstagmorgen in Basel einen Unfall mit erheblichem Sachschaden verursacht. Er kollidierte mit einem parkierten Fahrzeug, das dadurch in zwei Roller gestossen wurde.

Zur Story