DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Held des Tages! Arbeiter rettet in Seon AG schlafende Mutter und Kinder vor Brand

28.09.2016, 11:1028.09.2016, 11:40
Glück im Unglück in Seon.
Glück im Unglück in Seon.Bild: Kapo AG

In Seon AG war ein Arbeiter der grosse Held. Er weckte eine Mutter und ihre beiden Kinder, die im einem brennenden Haus einen Mittagsschlaf machten.

Der Mann war in der Nähe des Hauses am Arbeiten, als er den Brand bemerkte und die Bewohner darauf aufmerksam machte. Die Mutter und ihre zwei Kinder konnten das Haus unverletzt verlassen.

Die Feuerwehr konnte das an der Fassade brennende Feuer löschen, bevor es auf das Gebäude übergreifen konnte. Der Sachschaden konnte dadurch in Grenzen gehalten werden. Im Vordergrund der polizeilichen Ermittlungen steht eine Fahrlässigkeit im Umgang mit Raucherwaren. (aeg/sda)

Aktuelle Polizeibilder: In zwei entgegenkommende Autos geprallt

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
«Die SVP-Elite versucht verzweifelt, gegen balkanstämmige Schweizer zu hetzen»
Juristin und GLP-Politikerin Sanija Ameti ist jung, weiblich und stammt aus dem Balkan. Der «Weltwoche»-Kolumnist Christoph Mörgeli findet sie «undankbar».

Ex-SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli und Sanija Ameti, Co-Präsidentin von Operation Libero, haben gelinde gesagt unterschiedliche politische Auffassungen. Der «Weltwoche»-Kolumnist hatte letzte Woche in einem Kommentar die GLP-Politikerin aufgrund ihrer Herkunft persönlich angegriffen, worauf Operation Libero in einem Tweet über Mörgeli schrieb, dass dieser «womöglich ein Rassist» sei.

Zur Story