Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kantonspolizeien warnen vor falschen Flugtickets nach Pristina



Eine Betrugsmasche mit gefälschten Flugtickets macht in den Kantonen Aargau und Solothurn derzeit die Runde: Die Täter bieten über fiktive Fluggesellschaften günstige Tickets nach Pristina (Kosovo) an. Wer bezahlt, erhält nichts.

Nach erfolgter Bezahlung sind die Anbieter nicht mehr erreichbar und die Tickets sind ungültig, wie die Solothurner Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Aus dem Kanton Solothurn haben sich innerhalb kurzer Zeit zwei Geschädigte bei der Kantonspolizei gemeldet.

An airplane lands at Zurich Airport in Kloten in the Canton of Zurich, Switzerland, on the evening of August 14, 2017. (KEYSTONE/Christian Beutler)

Ein Flugzeug befindet sich im Landeanflug, aufgenommen am Abend des 14. Augusts 2014 am Flughafen Zuerich in Kloten, Kanton Zuerich. (KEYSTONE/Christian Beutler)

Aufgepasst bei Flugangeboten in die kosovarische Hauptstadt. Bild: KEYSTONE

Die Aargauer Kantonspolizei registrierte nach eigenen Angaben in diesem Jahr gegen 70 Fälle, bei denen die Kriminellen Erfolg hatten. Die Betrüger würden jeweils die Fantasie-Fluglinien «Germani Airways» oder «Kosovalines» vorschieben.

Ungültige Flugtickets

«Jetzt unmittelbar vor Weihnachten würden sie versuchen, nochmals richtig Kasse zu machen», schreibt die Kantonspolizei. Die bekannte Betrugsmasche spielt sich immer im ähnlichen Rahmen ab. Die Täter kontaktieren ihre Opfer telefonisch, via Internetplattformen, per SMS oder über den Dienst Viber. Sie machen den Gutgläubigen ein verlockendes Angebot für Flugtickets, in der Regel nach Pristina.

Die Geschädigten bezahlten gemäss Polizeiangaben jeweils mehrere Tausend Franken auf ein Konto ein. Im Anschluss erhielten sie entweder Flugtickets, die ungültig waren, oder gar keine Gegenleistung. Die entsprechenden Anbieter waren nach erfolgter Zahlung nicht mehr erreichbar.

Die Kantonspolizeien warnen vor Flugticket-Betrügern und raten, Tickets ausschliesslich bei vertrauenswürdigen Reiseunternehmen oder direkt bei den bekannten Fluggesellschaften zu kaufen. (sda)

Bombastischer Empfang für DC-3 nach Weltumrundung in Sitten

Deltaflug-Panne: Zwei Minuten purer Horror

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

229
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

229
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • andrew1 22.12.2018 10:47
    Highlight Highlight Verarschen die sich schon gegenseitig🤣 herrlich. Wenn einem schon keiner mehr traut dann wohl am ehsten die eigenen leute
  • My Senf 22.12.2018 00:58
    Highlight Highlight Die eigene Leute ziehen einen immer noch am besten über s 👂!
    • Bijouxly 22.12.2018 10:27
      Highlight Highlight Man kann niemanden über's Ohr ziehen :)
      Entweder über den Tisch ziehen oder über's Ohr hauen.
    • My Senf 22.12.2018 20:29
      Highlight Highlight 😂😂
      Genau
      Am Ende des Satzes ist mir das Ohr eingefallen
      Auf jeden Fall wir wissen was gemeint ist
      Ich werde in Zukunft darauf achten
  • Magnum44 21.12.2018 21:03
    Highlight Highlight "Verlockendes Angebot für Flugtickets" aber "jeweils mehrere Tausend Franken". Bitte was? Selbst wer heute bucht, kann für 300 Franken am 23.12 nach Pristina fliegen. Dieser Flug kostet normalerweise um die 50 Fr. pro Weg...
    • Antigone 21.12.2018 21:49
      Highlight Highlight Als Albaner gehst du meistens mit der ganzen Sippe reisen, somit kommt man in der Ferienzeit - die Fluganbieter erhöhen übrigens die Preise während den Ferien immens - locker auf mehrere Tausend Franken.
      Auch, weil die Fluganbieter reine Abzocke betreiben, da sie das ja können (Angebot und Nachfrage und so...).
    • Eine_win_ig 21.12.2018 21:55
      Highlight Highlight Daran gedacht, dass da eine ältere Person dann als Geschenk für die ganze Familie Tickets kauft?

Wenn die Einwohnerzahl die Kantone definieren würde

Neuste Zahlen zeigen: In der Schweiz leben rund 8,54 Millionen Menschen verteilt auf 26 Kantone. Was, wenn in jedem Kanton gleich viele Menschen leben würden? Die Schweiz wäre eine andere.

Treue watson-Leser erinnern sich: Schon im letzten Jahr spielten wir mit den Schweizer Kantonen herum. Wir teilten sie nach Nähe zum Kantonshauptort auf (gemessen an der Luftlinie und Reisedauer) und definierten danach 20 Kantone mit den jeweils grössten Schweizer Städten.

Unser neuestes Experiment dreht sich um die Einwohnerzahl: Was, wenn jeder Kanton gleich viele Einwohner hat? Wir verteilen die 8,54 Millionen Menschen also gleichmässig auf die Kantone. Bei 26 Kantonen wären das 328'461 …

Artikel lesen
Link zum Artikel