Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sattelschlepper prallt in Betonpfeiler und verursacht Verkehrschaos



Auf der Autobahn A1 bei Wallisellen ZH ist in der Nacht auf Montag ein Sattelschlepper verunglückt. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die Morgenstunden. Der Rückstau im betroffenen Abschnitt war bisweilen über 20 Kilometer lang und hatte Auswirkungen auf andere Strassenabschnitte.

Der 32-jährige Chauffeur war kurz nach 2 Uhr auf der Autobahn A1 in Richtung Bern unterwegs. Nach der Rampe Zürich-Bülach kollidierte er aus noch ungeklärten Gründen mit einem Betonpfeiler, wie die Zürcher Kantonspolizei am Montag mitteilte. Der Mann wurde verletzt und musste ins Spital gebracht werden.

Durch den Aufprall entstand ein Trümmerfeld auf einer Länge von über 100 Metern. Die aufwändige Bergung des Zugfahrzeugs, des Aufliegers und eines Containers dauerte bis gegen 8 Uhr. Zudem musste die Strasse gereinigt werden. Die mehrstündige Sperrung der Strasse hatte riesige Auswirkungen auf den Verkehr in der ganzen Region.

Die Autos stauten sich bis nach Oberwinterthur. Die Reisenden mussten mit einem Zeitverlust von bis zu zwei Stunden rechnen. Die A51 war zwischen Zürich-Nord und Flughafen gesperrt, ebenso die A1 bei Brüttisellen in Richtung Gubrist. Gegen acht Uhr konnten die vier Spuren etappenweise wieder freigegeben werden. (nfr/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Premier Conte erzielt Etappensieg

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Pressekonferenz des Bundesrates verpasst? Das waren die 5 wichtigsten Punkte

Ein ungewohntes Bild am Mittwoch im Bundesmedienzentrum in Bern: Mitglieder des Bundesrats haben wegen der Coronavirus-Pandemie erstmals ihre Medienkonferenz mit Schutzmasken im Gesicht und durch Schutzwände aus Plexiglas voneinander abgetrennt abgehalten.

Volkswirtschaftsminister Guy Parmelin trug eine blaue Hygienemaske, als er seine erste Medienkonferenz als neuer Bundespräsident eröffnete und drastische Verschärfungen der Massnahmen gegen das Virus ankündigte. Neben ihm auf dem Podium …

Artikel lesen
Link zum Artikel