DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Auf der Website des Zürcher Strassenverkehrsamtes werden laufend die Gebote für das Kennzeichen «ZH 987» veröffentlicht. Am Montagmorgen waren es 150'800 Franken – bereits Zürcher Rekord. bild: stva.zh.ch

Diese Autonummer knackt gerade den Zürcher Rekord



Noch zwei Tage dauert die Versteigerung des Nummernschilds «ZH 987» – und der Zürcher Rekord ist bereits am Montagmorgen gebrochen: Das Gebot liegt zurzeit bei 150'800 Franken, Rekordhalter war bis jetzt «ZH 1000», das 1998 für 131'000 Franken ersteigert wurde.

Der Schweizer Rekord liegt noch um einiges höher: Im Februar dieses Jahres wurde «ZG 10» für 233'000 Franken versteigert. Bis dahin hielt «VS 1» den Rekord mit 160'100 Franken.

Kantone versteigern seit den 90er-Jahren Kontrollschilder, früher noch öffentlich, ohne Internet. Die Auktionen ersteigern jährlich rund 2.5 Millionen Franken, die in die allgemeine Staatskasse fliessen. (dwi)

Otto Ruppen, links, nimmt das Autokennzeichen VS 1 von Staatsrat Oskar Freysinger (SVP-VS), rechts, in Empfang und platziert das Nummernschild auf einem Mahnmal vor seiner Ruppen Bau und Transport AG in Stalden am Dienstag, 28. Maerz 2017. Otto Ruppen hat das Autokennzeichen ersteigert als Zeichen des Protests gegen die Kantons-Beamten und in einem fuenf Meter hohen Mahmal mit Walliser Flagge befestigt. (KEYSTONE/Dominic Steinmann)

Auch eine Rekordversteigerung: Vom März 2017 bis im Februar dieses Jahres hielt «VS 1» den Rekord. Otto Ruppen, links, der auf dem Bild das Schild vom damaligen SVP-Staatsrat Oskar Freysinger in Empfang nimmt, platzierte das Autokennzeichen auf einem «Mahnmal» als Protest gegen die Kantons-Beamten. Bild: KEYSTONE

30 herrlich verrückte Autonummern, die du kennen musst

1 / 32
30 herrlich verrückte Autonummern, die du kennen musst
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wenn Verkehrskontrollen ehrlich wären...

Video: watson/Knackeboul, Lya Saxer

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schussverletzungen: Schwerverletzte Frau und toter Mann in Dübendorfer Wohnung entdeckt

Tödlicher Streit in Dübendorf: Polizisten haben am Samstagabend in einer Wohnung eine schwer verletzte Frau sowie einen leblosen Mann angetroffen. Die genauen Umstände sind zurzeit nicht geklärt und bilden Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Kurz vor 20.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale die Meldung über ein verletztes Paar nach einem Streit ein, wie die Kantonspolizei Zürich am Sonntag mitteilte. In der Wohnung trafen die Polizisten der Stadtpolizei Dübendorf eine schwer verletzte Frau …

Artikel lesen
Link zum Artikel