DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Aufnahme von der Unfallstelle bei Niederdorf BL.
Aufnahme von der Unfallstelle bei Niederdorf BL.Bild: KEYSTONE

«Ich höre mit dem Autofahren auf» – Rindlisbacher zieht nach seinem Unfall Konsequenzen

Wie Recherchen von Tele M1 zeigen, hat René Rindlisbacher in Niederdorf (BL) einen schweren Unfall verursacht.
01.04.2018, 13:2002.04.2018, 11:29

René Rindlisbacher musste vorübergehend ins Spital gebracht werden. Zwei weitere Unfallopfer wurden laut Informationen von Tele M1 verletzt mit der Rega in ein Spital geflogen. Zum Unfall kam es bereits am Montagabend.

Wie René Rindlisbacher gegenüber Tele M1 bestätigt, war er zu schnell unterwegs gewesen. Er verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Ein durchgeführter Alkoholtest bei René Rindlisbacher ergab einen Wert von 0,45 mg/L. Dies entspricht 0,9 Promille. Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft hat zur Klärung des genauen Unfallherganges ein Verfahren eröffnet.

«Ich glaub, ich höre mit dem Autofahren auf»
René Rindlisbacher

In einem anschliessend mit dem «Blick» geführten Interview gibt Rindlisbacher an, aus dem Unfall Konsequenzen ziehen zu wollen: «Vielleicht war dieser Unfall ein Zeichen. Vielleicht muss ich mir wirklich sagen: ‹René, du fährst nicht mehr Auto.› Ich glaub, ich höre mit dem Autofahren auf», so der Komiker. Es falle ihm damit eine grosse Last von den Schultern und die Schweizerische Bundesbahn werde sich bestimmt auch freuen, scherzt der 54-Jährige.

Rindlisbacher hatte sich am Tag des Unfalls mit einem alten Freund getroffen, um gemeinsam über die Zukunft des Comedians zu sprechen: «Wir waren bester Laune, haben viel geredet und offenbar auch zu viel getrunken.» Vor allem wegen des hohen Promillewerts macht sich Rindlisbacher grosse Vorwürfe: «Ich dachte an diesem besagten Nachmittag wirklich, ich könne noch fahren. Normalerweise fahre ich nie, nachdem ich Alkohol getrunken habe», versicherte er im Gespräch mit dem «Blick».

Mit dem Ehepaar, in dessen Auto Rindlisbacher frontal reingefahren war, steht der Komiker seither jeden Tag in Kontakt. Zum Glück seien die beiden – entgegen den ersten Meldungen – nur leicht verletzt worden: «Wir sind glimpflich davon gekommen und haben alle nur Prellungen davongetragen.»

Schon im August 2015 hatte René Rindlisbacher einen Unfall gebaut. Auf dem Weg zu einem Auftritt kam er in Oberwil-Lieli von der Strasse ab und blieb rund 20 Minuten bewusstlos im Auto liegen. Grund für diesen Unfall war ein epileptischer Anfall. (viw/az)

Aktuelle Polizeibilder:

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

62 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
SaveAs_DELETE
01.04.2018 15:30registriert März 2014
Ohne jetzt etwas zu benöschigen, aber warum wird hier einen Namen veröffentlicht?
Ich finde, dass entweder alle Namen von Unfallverursacher genannt werden sollten oder keinen.
Aber da würde wohl die Sensationsgeilheit geschmälert werden...
516106
Melden
Zum Kommentar
avatar
Crissie
01.04.2018 14:24registriert März 2017
Als Epileptiker sollte man - wenn überhaupt - Alkohol nur mässig geniessen. Tut man das nicht, lenkt sogar ein Fahrzeug und verursacht dann auch noch einen Unfall, ist das grob fahrlässig und absolut verantwortungslos!
28751
Melden
Zum Kommentar
avatar
Smrz
01.04.2018 20:28registriert November 2016
«Ich höre mit dem Autofahren auf» – Rindlisbacher zieht nach seinem Unfall Konsequenzen“

Mit Saufen aufhören wäre auch eine mögliche Konsequenz.
18326
Melden
Zum Kommentar
62
Blaualgen-Alarm am Greifensee: Worauf du achten musst
Nach einem Spaziergang am Greifensee starben am Wochenende zwei Hunde. Vermutlich wurden sie durch Blaualgen vergiftet. Was du zu den giftigen Algen wissen musst und wo jetzt Vorsicht geboten ist.

Das schöne Wetter am Wochenende lockte viele Schweizerinnen und Schweizer an die Gewässer. So auch an den Greifensee – mit traurigen Folgen: Wie «Züriost» berichtet, starben zwei Hunde im Zürcher Tierspital, weil sie sich mutmasslich mit Blaualgen vergiftet hatten.

Zur Story