Schneeregen
DE | FR
7
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Blogs

Auf diesen Herbstwanderungen entfliehst du dem Schweizer Nebelmeer

Tschentenalp Bahn Adelboden Herbstwanderung Nebelmeer Rauszeit
Diese Gondeln sind der Start in unsere Wanderung bei Punkt 7.Bild: Tschentenbahnen AG
Rauszeit

Auf diesen 7 Wanderungen kannst du im Herbst am besten Sonne tanken

Der Nebel hat das Schweizer Unterland im Griff. Und wenn es unten grau ist, gibt es nur eines: hinauf ins Blaue. Wir zeigen dir hier sieben etwas längere Wanderungen, auf welchen du Sonne tanken kannst.
05.11.2022, 11:2213.01.2023, 16:10
Reto Fehr
Folge mir

Die Tage werden kürzer und der eh schon wenige Sonnenschein wird je nach Ort auch noch durch Nebel verkürzt. Auch die Blätter der Bäume liegen meist schon am Boden und leuchten nicht mehr überall in den schönsten Farben (das Farbenspektakel litt dieses Jahr besonders). Damit dies nicht auf dein Gemüt schlägt, kommen hier sieben Wanderungen, welche dich aus der Nebelsuppe bringen.

Bevor wir loslegen, aber noch ein Hinweis: Teilweise führen die vorgeschlagenen Wanderungen auf fast 2000 Meter über Meer. Da ist es deutlich kühler als im Unterland – und Schnee kann auch schon bald liegen. Überprüfe also, wie immer, vor dem Start das Wetter genau und kleide dich entsprechend (Zwiebelprinzip!).

Chellenchöpfli BL

Distanz: ca. 12 Kilometer
Dauer: ca. 4 Stunden
Kondition: Mittel
Hier geht es zum Routenvorschlag.

Wir beginnen mit einem der wohl schönsten Nebelmeer-Aussichtspunkte: dem Chellenchöpfli. Der zweithöchste Punkt im Baselland bietet wunderbare Ausblicke und ragt mit 1156 Metern über Meer auch noch oft aus der grauen Suppe.

Rauszeit Nebelwanderungen Basel-Landschaft bei Chellenchöpfli
Die typischen Nebelwellen in der Gegend beim Chellenchöpfli.Bild: Baselland Tourismus/Franz Schweizer

Wir starten für die Wanderung in Langenbruck und gewinnen bald rund 300 Höhenmeter bis hinauf zum Grat. Hier geht es vorbei an der Hinteren Egg zum Chellenchöpfli. Wir bleiben danach auf dem Grat und erreichen bald den Vogelberg, den höchsten Punkt der Wanderung.

Rauszeit Nebelwanderungen Chellenchöpfli Nebelmeer
Natürlich muss für so Bilder einiges passen, aber die Topographie in der Region erlaubt eine Nebelwelle.Bild: Baselland Tourismus/Franz Schweizer

Von hier folgt der Abstieg zum Passwang, wo ein Restaurant die Möglichkeit zur Einkehr bietet. Mit dem Postauto geht es dann zurück ins Tal.

Rauszeit Nebelwanderungen Ankenballen Nebelmeer
Auch immer gut für spektakuläre Nebelbilder und gerade bei Langenbruck: der Ankenballen.Bild: Baselland Tourismus/Franz Schweizer

Ah, übrigens: Wer keine Lust auf eine fast vierstündige Tour hat: Von der Bergstation Wasserfallen aus erreicht man das Chellenchöpfli innert weniger Minuten.

Hier gibt es mehr Informationen.

Routenvorschlag:

La Dôle VD

Distanz: ca. 13 Kilometer
Dauer: ca. 4,5 Stunden
Kondition: Mittel
Hier geht es zum Routenvorschlag.

Wer La Dôle einmal gesehen hat, der vergisst den Gipfel auf 1677 Metern über Meer nicht mehr. Typisch ist die weisse Kugel auf dem Berg, ein Wetterradar von MeteoSchweiz.

Vue depuis la Dôle sur le lac et les montagnes Rauzeit La Dole Herbstwanderungen Nebelmeer
Unverkennbar: der Gipfel von La Dôle.Bild: Peter Colberg

Grandios ist dann aber auch die Aussicht aufs Nebelmeer – oder falls dieses fehlt: auf den Genfersee, Genf mit der Wasserfontäne und bis zum Mont Blanc.

Vue depuis la Dôle sur le lac et les montagnes Rauzeit La Dole Herbstwanderungen Nebelmeer
Ausblick mit Nebelmeer und ...Bild: Fabiano Mancesti

Die Aussicht musst du dir allerdings etwas verdienen. Der Anstieg ist teilweise steil. Wandern wir erst noch durch die typischen Jura-Hügel, imponiert oben der Felsenzirkus rund um unser Tagesziel.

Vue depuis la Dôle sur le lac et les montagnes Rauzeit La Dole Herbstwanderungen Nebelmeer
... einmal in der nebelfreien Version (wir blicken hier allerdings weiter Richtung Osten).Bild: Grégoire Chappuis

Goethe wanderte 1779 übrigens auch schon auf den Gipfel. Er schrieb: «Es sind keine Worte für die Grösse und Schöne dieses Anblicks.» Man kann ihm nur recht geben.

Hier gibt es mehr Informationen.

Routenvorschlag:

Fläschlihöchi SZ

Distanz: 12 Kilometer
Dauer: ca. 4 Stunden
Kondition: Mittel
Hier geht es zum Routenvorschlag.

Der Diethelm, mit 2099 Metern über Meer der höchste der drei Gipfel des Fluebrigs, ist meist von Weitem gut sichtbar. Für eine schöne Herbstwanderung muss man aber gar nicht so hoch hinauf.

Wägitalersee
Der Blick über den Wägitalersee Richtung Fläschlihöchi (rechts neben dem massiven Berg).Bild: Schwyz Tourismus

Wir starten in Studen und wandern durch den Wald teilweise ziemlich steil aufwärts Richtung Hängstenhorn, ein unscheinbarer, bewaldeter Gipfel, den wir praktisch umrunden, um zum Fläschlipass zu gelangen. Hier öffnet sich der Blick zum Wägitalersee. Über die Wiese erreichst du wenig später die Fläschlihöchi auf 1407 m ü. M. Herrliche Blicke auf beide Talseiten kannst du hier geniessen – oder auf das Nebelmeer auf beiden Seiten.

Im Abstieg wird es vom Stockbügel zum Wägitalersee hinunter nochmals steil, bevor wir auf der Teerstrasse ein Stück den See entlang und über die Staumauer zur Postautohaltestelle wandern.

Routenvorschlag:

Gantrisch Panoramaweg BE

Distanz: 21 Kilometer
Dauer: 7 Stunden
Kondition: Hoch
Hier geht es zum Routenvorschlag. Wir sind auf dem Wanderweg 379 unterwegs.

Ja, man kann auch kleinere Abschnitte auf dem Gantrisch Panoramaweg zurücklegen. Wir haben uns hier aber für die lange Tour entschieden. Seit 2006 wurde dieser Weg von Zollhaus bis Gurnigelbad saniert.

Gantrisch Panoramaweg Rauszeit Herbstwanderungen Nebel Nebelmeer
Unterwegs im Naturpark Gantrisch.Bild: Naturpark Gantrisch

Die rund 20 Kilometer sind weit, aber mit den Berner Alpen zum Greifen nah und eindrücklichen Nebelmeerbildern vergisst du die Anstrengung vermutlich.

Photo by Christof Sonderegger
Eiger, Mönch, Jungfrau und wie die Gipfel alle heissen hast du oft im Blick.bild: naturpark Gantrisch

Ein besonderes Highlight auf dem Weg ist der Gäggersteg. Allerdings wird dieser gesperrt, sobald Schnee liegt. Normalerweise ist dies Ende November der Fall.

Hier gibt es mehr Informationen.

Gantrisch Weg Gäggersteg Rauszeit Herbstwanderungen Nebel
Der Gäggersteg auf dem Panoramaweg.Bild: Naturpark Gantrisch

Routenvorschlag:

Was für Ausflugstipps willst du?
Wöchentlich präsentieren wir bei «Rauszeit» Ausflugstipps in der Schweiz. Das Spektrum ist fast endlos. Gerne möchte ich auch wissen, was für ein Thema dich interessieren würde. Darum: Schreib mir auf Instagram oder auf reto.fehr@watson.ch, was du an dieser Stelle gerne einmal lesen möchtest.

Gisliflue AG

Distanz: ca. 13 Kilometer
Dauer: ca. 4 Stunden
Kondition: Mittel
Hier geht es zum Routenvorschlag.

Zurück ins Mittelland und in den Jurapark Aargau. Denn wenn eine Region Nebel bieten kann, dann der Aargau. Wir versuchen unser Glück auf der Gisliflue, welche knapp 800 Meter über Meer liegt und so nicht ganz ein sicherer Wert für strahlend blauen Himmel ist. Aber wenn sich das Nebelmeer unter dir ausbreitet, dann ist's hier besonders schön.

Rauszeit Nebelwanderungen Gisliflue Jurapark Aargau
Die Gisliflue.Bild: Jurapark Aargau, Gisliflue; © Michel Jaussi

Los geht es am Bahnhof Wildegg. Wir bleiben erst auf der südlichen Seite der Aare (der Weg über den Jakobsberg dürfte noch länger gesperrt bleiben) und kommen so womöglich in den Genuss von herrlicher Stimmung im Nebel.

Rauszeit Nebelwanderungen Gisliflue Jurapark Aargau
Herrliche Blicke übers Mittelland.Bild: jurapark aargau, gisliflue; © michel jaussi

Nach Auenstein legen wir dann die Höhenmeter zurück, welche uns hoffentlich auf die sonnige Seite bringen. Die Gisliflue bildet den ersten Höhenpunkt. Wir bleiben danach auf dem Grat und steigen nach dem Abstieg zum Gatter wieder hinauf bis zur Hombergegg.

Hier haben wir diverse Möglichkeiten. Auf der Staffelegg hätten wir eine Postautostation (und ein Restaurant, das aktuell aber umgebaut wird), du kannst aber auch nach Biberstein oder Küttigen absteigen – oder grad bis nach Aarau und dort die schöne Altstadt noch geniessen.

Routenvorschlag:

Maloja GR

Distanz: 13 Kilometer
Dauer: ca. 4 Stunden
Kondition: Mittel
Hier geht es zum Routenvorschlag.

Eines vorneweg: Die Zeit der goldenen Lärchen ist leider bereits praktisch vorbei und im Oberengadin kann es um diese Jahreszeit auf knapp 2000 Metern frisch sein oder gar Schnee liegen (in diesem Jahr zwar eher weniger).

Rauszeit Nebelmeer Herbstwanderung Schweiz Via Engadina Maloja Silvaplana
Sonnenaufgang über der Oberengadiner Seenplatte.Bild: Engadin St.Moritz Tourismus AG

Früh aufzustehen lohnt sich allerdings trotz der Temperaturen. Die Seen der Oberengadiner Seenplatte dampfen zu sehen, lässt träumen.

Rauszeit Nebelmeer Herbstwanderung Schweiz Via Engadina Maloja Silvaplana
Herrlich gelegen: Grevasalvas auf der Via Engadina.Bild: Engadin St.Moritz Tourismus AG

Wir entscheiden uns heute für ein Stück der Via Engadina von Maloja bis Silvaplana. Es ist ein stetiges Auf und Ab unterwegs. Immer wieder lohnt sich der Blick auf die Seen oder das Bergmassiv um uns herum. Ein Nebelmeer wirst du hier aber kaum antreffen.

Hier gibt es mehr Informationen.

Rauszeit Nebelmeer Herbstwanderung Schweiz Via Engadina Maloja Silvaplana
Der Blick zurück über den Silsersee Richtung Maloja.Bild: Engadin St.Moritz Tourismus AG

Routenvorschlag:

Mit dem Laubtracker nichts verpassen
Schweiz Tourismus bietet mit dem «Laubtracker» ein grossartiges Tool für alle, welche die farbenfrohen Wälder erleben möchten. Auf der interaktiven Karte wird angezeigt, wie weit die Verfärbung in welcher Region fortgeschritten und wann der Höhepunkt zu erwarten ist.

Tschentenalp BE

Distanz: 7 Kilometer
Dauer: ca. 2 Stunden
Kondition: Leicht
Hier geht es zum Routenvorschlag.

Zum Abschluss blicken wir – wie die Einheimischen sagen – auf den schönsten Talabschluss der Schweiz. Diesen gibt's in Adelboden.

Tschentenalp Bahn Adelboden Herbstwanderung Nebelmeer Rauszeit
Blick Richtung Wildstrubel (rechts) und auf die weiteren Berge bei Adelboden.Bild: Tschentenbahnen AG

Beim letzten Tipp will ich dich auch nicht mehr gross herausfordern. Du kannst eigentlich einfach geniessen, denn es geht praktisch nur abwärts. Und die Höhenmeter zu Beginn gönnen wir uns mit der Tschentenalpbahn, diese typischen drei kleinen Gondeln, die hintereinander aufgereiht sind.

Tschentenalp Bahn Adelboden Herbstwanderung Nebelmeer Rauszeit
Höhenweg über Adelboden.Bild: Tschentenbahnen AG

Ziemlich bald beginnt dann der Abstieg zurück nach Adelboden. Wir halten uns dafür an die Flanke unterhalb des Schwandfälspitzes bis Schermtanne.

Auf den letzten Metern lassen wir das Chuenisbärgli rechts liegen und kehren zurück zur Talstation. Wer sich schon mit der halben Wanderung zufriedengeben will: Ab Schermtanne könntest du auch den Bus nehmen.

Hier gibt es mehr Informationen.

Routenvorschlag:

Reto Fehr
Man muss die Schweiz verdammt gut kennen, wenn man sie besser kennen will als Reto Fehr. Mit seiner «Tour dur d'Schwiiz» radelte er 2015 alle damals 2324 Gemeinden ab. Entstanden ist daraus das preisgekrönte Buch «Tour dur d'Schwiiz». Als einer von wenigen besuchte er somit schon jede Gemeinde der Schweiz. In der Folge absolvierte Reto die Ausbildung zum Wanderleiter des Schweizer Bergführerverbandes SBV und ist in seiner Freizeit meist in der Natur unterwegs, wozu er dich auf seinem Instagram-Account immer mal wieder mitnimmt. Als Mitglied des Rätsel-Kollektivs geoblog.ch lässt er die User zudem mehrmals wöchentlich die Schweiz in Bildern entdecken.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Memes beschreiben den Herbst perfekt

1 / 36
Diese Memes beschreiben den Herbst perfekt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

World of watson: Der Herbst als Horror-Film

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7
Happy new Knaller! (Sorry, Sandro, wir müssen reden!)
Heute müsst ihr stark sein, liebe Community. Heute muss ich was Ernstes loswerden. Was, das lest ihr in der Mail, die ich neulich nachts um 2.14 Uhr Rotz und Wasser heulend Sandro schicke.

Lieber Lieblingsmensch,

Zur Story