DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Cyberattacke: Hacker im Wallis und Thurgau verhaftet

08.02.2018, 11:2808.02.2018, 11:38

Die Urheber des Hackerangriffs auf die Krankenversicherung Groupe Mutuel sind verhaftet worden. Die Cyber-Piraten waren bei der Attacke im Dezember 2017 in den Besitz von Kundendaten auf einer externen Festplatte gelangt.

Nachdem die Groupe Mutuel am vergangenen 19. Dezember Opfer eines Angriffs von Hackern geworden war, reichte die Versicherungsgesellschaft Klage gegen Unbekannt ein. Die Walliser Staatsanwaltschaft eröffnete daraufhin eine Untersuchung.

Sensible Daten blieben verschont

In der Folge konnte am vergangenen 28. Dezember ein mutmasslicher Täter angehalten werden, wie die Kantonspolizei Wallis am Donnerstag mitteilte. Eine zweite Person wurde am darauf folgenden Tag im Kanton Thurgau festgenommen. Bei den Tätern handelt es sich laut Kantonspolizei um einen 29-jährigen Schweizer und einen 30-jährigen Mazedonier. Beide wurden in Untersuchungshaft gesetzt.

Die Hacker hatten sich Zugang zu Kundendaten auf einer externen Festplatte verschafft. An besonders heikle Daten wie Versicherungspolicen, Prämienrechnungen und -Leistungen kamen sie aber nicht heran, wie die Versicherungsgesellschaft im Dezember mitgeteilt hatte. (whr/sda)

Hacker übernimmt die Kontrolle über selbstfahrendes Auto

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Corona bei Haustieren gefährlich? Hongkong tötet 2000 Hamster, Schweiz beruhigt

Auch Haustiere können sich mit dem Coronavirus infizieren – das haben bereits einige Fälle gezeigt, in der Schweiz beispielsweise bei ein paar Katzen aus Covid-Haushalten. Das verunsichert manche Haustierbesitzer: Welche Rolle spielen die kleinen Mitbewohner bei der Virusverbreitung? Und wie gefährlich ist Omikron für sie?

Zur Story