Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: shutterstock

Massiver Ausfall bei YouTube – auch Westeuropa betroffen



Die Online-Videoplattform YouTube hatte in der Nacht auf Mittwoch mit technischen Problemen zu kämpfen. Es konnten auf der Webseite keine Videos abgespielt werden, wie User von mehreren Kontinenten seit etwa 3.15 Uhr meldeten.

Betroffen waren auch YouTube TV und YouTube Music.

Vielerorts erschien beim Abspielen von Inhalten nur eine schwarze Fläche mit einer Fehlermeldung und der Aufforderung, es später nochmals zu versuchen.

Das zu Google bzw. dem Alphabet-Konzern gehörende US-Unternehmen versicherte via Twitter, an einer Lösung zu arbeiten.

Am frühen Mittwochmorgen funktionierte die Plattform wieder. YouTube bedankte sich via Twitter über die Mitteilungen über Störungen. Angaben zu den Hintergründen des Ausfalls gab es allerdings zunächst keine.

Betroffen waren laut CNBC YouTube-User in Westeuropa, Nordamerika, Südamerika, Südostasien und Teilen Australiens.

(sda/apa/dpa)

YouTuber machen Millionen aus einem mittelmässigen Kampf:

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Die grössten Flops der Tech-Geschichte

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Palatino 17.10.2018 08:28
    Highlight Highlight Schlagzeile von Mitte Juli 2019: Starke Zunahme der Geburtenzahlen. Experten stehen vor einem Rätsel
    • Sebastian Wendelspiess 17.10.2018 08:31
      Highlight Highlight 😂
  • Alterssturheit 17.10.2018 08:19
    Highlight Highlight Ich und ein paar Millionen andere habens nicht mal mitgekriegt -:))
  • Tugium 17.10.2018 07:02
    Highlight Highlight First world problems 🙄
    • derEchteElch 17.10.2018 08:19
      Highlight Highlight Danke. Meine Meinung. Ist nicht mal eine News wert, aber wehe die Kiddies sind nicht informiert... 🙄
  • VERIFIED FVLXIN 17.10.2018 04:54
    Highlight Highlight War bei uns auch Down, geht doch eh wieder..

Klimaschützer (mit Verbindungen nach Zürich) wollten Heathrow lahmlegen – verhaftet

Klimaschützer sind am Freitag am Londoner Flughafen Heathrow mit dem Versuch gescheitert, den Flugbetrieb durch Drohnen zu stören. Es gebe keine Beeinträchtigungen, teilte eine Sprecherin des Flughafens mit.

Die Klimaschutz-Gruppe «Heathrow Pause» wollte nach eigenen Angaben mit der Aktion die britische Regierung zu mehr Anstrengungen für die Reduzierung von Treibhausgasen veranlassen.

Die Gruppe erklärte, die Behörden hätten den Drohnenflug mit Störsendern verhindert. Die Polizei nahm am …

Artikel lesen
Link zum Artikel