Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06424923 (FILE) - German-Kurdish soccer player Deniz Naki (C) speaks to the press after the case against him was dropped, in Diyarbakir, Turkey, 08 November 2016 (reissued 08 January 2017). According to media reports, Naki claimed he was shot at while driving with his car on a motorway in Germany on 07 January 2017. German police confirmed that someone had fired at a car driving on the A4 motorway that day, but did not confirm the identity of the driver.  EPA/STR

Deniz Naki 2016. Bild: EPA/EPA

Ex-St.Pauli-Fussballer sitzt in Genf im Hungerstreik – aus Protest gegen Erdogan



«Die Zeit» nannte ihn den «Deniz Yücel des Fussballs» – in Anlehnung an den deutsch-türkischen Journalisten, der ein Jahr in Untersuchungshaft in der Türkei festsass. Deniz Naki, 28, Ex-St.Pauli-Fussballer, in Deutschland aufgewachsener Kurde, ist wegen seiner politischen Positionierung zur Zielscheibe geworden: Im August 2017 wurde er von einem Fan auf dem Platz angegriffen, sein kurdisches Team Amedspor, bei dem Naki seit 2015 unter Vertrag steht, wurde regelmässig von gegnerischen Anhängern angefeindet. Im Januar 2018 entkam Naki knapp einem Mordanschlag. Drei Wochen später sperrte ihn der türkische Verband lebenslänglich – wegen «Diskriminierung und ideologischer Propaganda.»

Jetzt ist Naki seit einer Woche im Hungerstreik, nicht wegen seiner Sperre, sondern aus Protest gegen den Syrienkrieg. Vor dem UNO-Gebäude in Genf demonstriert Naki mit Transparenten gegen den Einsatz der türkischen Regierung in Syrien. Er wolle die Vereinten Nationen an ihre Verantwortung erinnern und gegen den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg der türkischen Regierung protestieren, sagte Naki der «Welt». Unterstützung erhält der 28-Jährige von einer Gruppe aus türkischen Abgeordneten, Intellektuellen, Aktivisten und Bürgermeistern.

Gegenüber der Bild sagte Naki am Sonntag, sie hätten zu zwölft angefangen, mittlerweile nähmen 50 Aktivistinnen und Aktivisten am Hungerstreik teil. Jeweils von 8 bis 21 Uhr sitzt die Gruppe an der Avenue de la Paix. (dwi)

Diese 23 Bilder aus Syrien beweisen, dass gerade was komplett falsch läuft

Brüssel gedenkt der im Syrienkrieg verstorbenen Kinder

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MilfLover 26.03.2018 13:05
    Highlight Highlight Er ist Alevite und kein Kurde. Viele Aleviten denken dass sie kurden sind. Was es übrigens gar nicht gibt. Deniz spricht Zaza und nicht mal kurdisch.
    • Daria Wild 26.03.2018 13:24
      Highlight Highlight Aleviten bezeichnet die Zugehörigkeit zu einer Glaubensgruppe, Kurden/Zaza bezeichnet eine Bevölkerungsgruppe. Alevit und Kurde schliesst sich also nicht aus, genauso wie Alevit und Zaza. Die meisten Aleviten sind türkisch, eine Minderheit kurdisch oder zazaisch. Naki ist alevitischer Kurde: https://www.tagesspiegel.de/sport/fussball-deniz-naki-verlaesst-tuerkischen-erstligisten-nach-angriff/10943728.html
    • MilfLover 28.03.2018 13:23
      Highlight Highlight Hör bitte auf Unwahrheiten zu verbreiten.
      Aleviten sind Muslime. Anders als Shiiten oder Alaviten sind Aleviten ausschliesslich Türken. Manche sprechen auch zazaki oder kurdisch. Sind aber keine Kurden.
      Tipp, besuche mal ein alevitisches Kulturzentrum in Zürich oder Winterthur. Dort klären dich die Menschen auf. Wirst staunen.
  • Mode!? 26.03.2018 12:00
    Highlight Highlight Und das soll helfen?
    • chnobli1896 26.03.2018 12:21
      Highlight Highlight Indirekt ja, indem es Aufmerksamkeit auf den Konflikt lenkt.
    • alterecht? 26.03.2018 16:58
      Highlight Highlight Grosser Respekt ✊ für den Mann. Europa soll endlich Sanktionen gegen den Massenmördee Erdogan und seine faschistischen Allmachtsfantasien ergreifen. Das nichts tun ist eine Schande für die Demokratie.

Gestrandet im Terminal – diese Kurden leben seit 49 Tagen im Transit des Flughafens Zürich

Vier kurdische Familien wollen in der Schweiz Asyl beantragen. Unbemerkt von der Öffentlichkeit stecken sie in der Transitzone des Flughafens Zürich fest – teilweise seit sieben Wochen. watson hat sie vor Ort besucht.

«I am going home» – «Ich gehe nach Hause», sagt Tom Hanks in seiner Rolle als Viktor Navorski am Ende des Hollywood-Blockbusters  «Terminal» von Steven Spielberg. Er spielt einen im New Yorker Flughafen JFK gestrandeten Touristen aus Osteuropa. Als in seiner Heimat ein Bürgerkrieg ausbricht, wird Navorskis Pass ungültig. Er harrt neun Monate im Transitbereich aus, bevor er endlich wieder nach Hause darf.

Die Realität der acht kurdischen Kinder und Jugendlichen, vier Frauen und acht Männer, …

Artikel lesen
Link zum Artikel