Schweiz
Krankenkasse

Gewerkschaftsökonom: Arbeitgeber sollen KK-Prämien mitbezahlen

Arbeitgeber sollen KK-Prämien mitbezahlen: Gewerkschaftsökonom fordert Beteiligung

31.08.2023, 06:2201.09.2023, 09:47
Mehr «Schweiz»

Gewerkschaftsökonom Daniel Lampart hat eine Beteiligung der Schweizer Arbeitgeber an den Gesundheitskosten ihrer Angestellten gefordert. Die Arbeit verursache schliesslich gesundheitliche Probleme, sagte er im Interview mit «Blick».

Daniel Lampart, Chefoekonom des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes, erlaeutert den Bericht zu den Auswirkungen der Personenfreizuegigkeit auf den Schweizer Arbeitsmarkt und die Sozialleistungen, am D ...
Daniel Lampart.Bild: keystone

Abnutzungen wie Rückenleiden und kaputte Knie oder Schlafstörungen treten aufgrund der Arbeit auf, sagte Lampart, Chefökonom des Schweizerischen Gewerkschaftsbunds, im am Donnerstag publizierten Interview. In der Uhrenbranche sei ein Beitrag an den Gesundheitskosten der Angestellten bereits üblich.

Lamparts Forderung ist ein weiterer Vorschlag angesichts steigender Krankenkassenprämien. Vergangenes Wochenende hatte die Zürcher Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli (SVP) gefordert, dass man über die Abschaffung der obligatorischen Krankenversicherung nachdenken soll. Nach Ansicht von Lampart wäre das keine Lösung. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Piloten filmen seltenes Elmsfeuer als Vorboten von Hurrikan «Idalia»
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
92 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Schneider Alex
31.08.2023 06:39registriert Februar 2014
Prämienverbilligungen allein können nicht die Lösung sein. Viel wichtiger wären echte Sparmassnahmen im Gesundheitswesen.
423
Melden
Zum Kommentar
avatar
Macca_the_Alpacca
31.08.2023 07:30registriert Oktober 2021
Super Idee! Und wenn du den Job verlierst, dann verlierst du gleichzeitig die Krankenversicherung (wie in den USA - dort verliert man dann auch gleich noch die Pension).
439
Melden
Zum Kommentar
92
Polizei stellt am Flughafen Zürich drei Kilogramm Kokain sicher

Eine 24-Jährige ist am Sonntag am Flughafen Zürich in einer Kontrolle hängengeblieben: Die Brasilianerin hatte in ihrem Reisegepäck rund drei Kilogramm Kokain verbaut und versteckt, wie die Zürcher Kantonspolizei am Montag mitteilte.

Zur Story