DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Hotel Monopol

Brigitte Heller, Direktorin des Hotels Metropol in Luzern
bild: screenshot 

Hoteldirektorin ist neue «Schwinglisch»-Königin: Diese 11 1/2 Konkurrenten lässt sie hinter sich



Die Schweiz hat eine neue «Schwinglisch»-Königin. Brigitte Heller, Direktorin des Hotels Monopol in Luzern, ist mit ihrem Youtube-Video in Englisch mit starkem Schweizer Akzent praktisch über Nacht berühmt geworden. Das Video erzielte weit über 50'000 Aufrufe. Allerdings nur bis gestern Abend. Kurz vor Mitternacht wurde es vom Netz genommen. Warum ist unklar. Vom Hotel wollte bisher niemand Stellung nehmen. 

Wie dem auch sei. Hoteldirektorin Heller muss sich nicht verstecken. Gerade, weil wir Schweizer mit der Englisch-Aussprache unsere Mühe haben, fliegen Heller die Herzen zu. Und sie ist nicht die Einzige. Hier die 11 besten «Schwinglisch»-Sprecher plus ein Deutscher, der einfach nicht fehlen darf. 

Carl Elsener, CEO Victorinox

Die Sackmesser-Firma sei weltberühmt, sagt der Chef von Victorinox mit sympathischem Akzent. Die Firma sei der grösste «Omploiör» in der Gegend. 

Franz Heinzer, Ex-Skifahrer 

Das ehemalige Schweizer Skiass Franz Heinzer versteht fast gar kein Englisch. Und auch mit Hochdeutsch hat er gleich nach dem Rennen seine liebe Mühe. 

Arno Del Curto, Eishockey-Coach

Zum HCD-Trainer ist schon fast alles gesagt. Von ihm gibt es mehr als ein Interview auf Englisch. Der Mann ist nicht nur deswegen Kult. Deshalb von ihm gleich zwei Videos. 

Philippe Senderos, Fussballer

Der Schweizer Nati-Spieler weiss sich auszudrücken in fremder Sprache. Während dieses Gesprächs auf dem Sportsender Espn unterläuft ihm jedoch ein Fehler, der für Gelächter sorgt ...

Fabian Cancellara, Velo-Profi

Unser Rad-Champ hat auf Twitter unfreiwillig eine eigene Kult-Sprache erfunden. Sie heisst «Fabianese» und ist ein Englisch mit zum Teil viel Schweizer Einfluss.

Fabianese

Johann Schneider-Ammann, Bundesrat

Bundesrat Johann Schneider-Ammann darf auf dieser Liste selbstverständlich nicht fehlen. Der Bundesrat ist in allen Sprachen äusserst unterhaltsam. Hier am WEF. 

Ueli Maurer, Bundesrat

Was Schneider-Ammann kann, kann Ueli Maurer schon lange. Ebenfalls am WEF spricht er in typischem Schweiz-Englisch über die Vielfältigkeit der Schweiz – auch dank der verschiedenen Sprachen. 

Sepp Blatter, Ex-Fifa-Präsident

Er war lange der starke Mann der Fifa und ständig unterwegs, überall auf der Welt anzutreffen. Sein Englisch blieb dennoch sehr schweizerisch gefärbt. 

Magdalena Martullo-Blocher

«You Dreamer You» und die «Seven-Thinking-Steps» sind Zitate der Nationalrätin, die sie bereits vor ihrer politischen Karriere berühmt machten. 

Stan-Wawrinka, Tennis-Profi

Nicht nur wir Deutschschweizer kämpfen mit unserem Akzent. Auch die Romands, wie die Rede von Wawrinka nach seinem Sieg am Australian Open zeigt. 

Adolf Ogi, Ex-Bundesrat 

Ogi weiss, dass Kommunikation etwas vom Wichtigsten ist überhaupt. Er geniesst international grosse Anerkennung. Woher er kommt, versuchte er nie zu verstecken. Schon gar nicht, wenn er Englisch sprach. 

Günther Oettinger, Deutscher Politiker 

Der CDU-Politiker passt eigentlich nicht in diese «Schwinglisch»-Liste. Weil seine Rede aber so etwas wie die Mutter alles Akzent-Reden ist, müssen wir sie einfach zeigen. Mit Untertitel selbstverständlich. (feb)

Denglisch für Anfänger: I understand only trainstation

1 / 12
I understand only trainstation – Denglisch für Anfänger
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Bonus: Englische Wörter, die wir immer falsch aussprechen:

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Sommer ahoi! Basel kratzt schon fast an der 30-Grad-Marke☀️☀️

Endlich beglückt uns der Wonnemonat Mai mit hohen Temperaturen. Am Muttertag erleben wir den bislang wärmsten Tag des Jahres.

In Liestal und Vaduz wurde die 25-Grad-Marke bereits um 12 Uhr geknackt. Die Temperaturen steigen im Laufe des Nachmittags bis auf 28 Grad an. Der höchste Wert wurde in Basel-Binningen mit 28,6 Grad gemessen.

In den Alpen macht sich bereits der Südföhn bemerkbar. Am Nachmittag beginnt es stürmisch zu winden. Später ziehen vermehrt Wolken auf. Am Montag ist das …

Artikel lesen
Link zum Artikel