Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Kilchsperger muss sich wegen «Busen-Quizfrage» öffentlich entschuldigen
Hier die Antwort

Schluss mit Kilchsperger heisst auch Schluss mit «Top Secret». Bild: comments://783465827/1178939

Nach dem Abgang von Roman Kilchsperger: SRF stellt Quizshow «Top Secret» ein



SRF verzichtet ab Sommer auf die Ausstrahlung der Quizsendung «Top Secret» und will den Programmplatz am Mittwochabend neu gestalten. Wie der Quizsendeplatz künftig aussehen wird, ist noch offen.

Ein Grund dafür ist der Wechsel von Moderator Roman Kilchsperger, der im August 2018 die Moderation der Champions League bei Teleclub übernimmt.

«Der Wechsel von Roman Kilchsperger war für uns eine Gelegenheit, den Quiz-Sendeplatz am Mittwochabend neu zu überdenken», wird Christoph Gebel, Abteilungsleiter Unterhaltung, in einer Mitteilung vom Samstag zitiert. SRF überprüfe regelmässig seine Programmplätze und das Portfolio.

Kilchsperger werde mit einem kleinen Pensum aber weiterhin für SRF tätig sein. So tourt er auch künftig im Sommer mit dem «Donnschtig-Jass» durch die verschiedenen Dörfer.

Die Zukunft der weiteren Kilchsperger-Sendungen «Hello Again! Die Pop-Schlager Show» und «Kilchspergers Jass-Show» sowie die Detail-Gestaltung des Mittwochabends will SRF zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. (viw/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Supreme-Court-Richterin Ginsburg verstorben

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

29
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
29Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sigma2 12.03.2018 18:03
    Highlight Highlight Eine sehr gute Nachricht. Diese Müllshow gehörte schon lange entsorgt. Ich bin froh, nicht mehr für Kilchsperger bezahlen zu müssen.
  • Nestroy Lodoño de Salazar y Matroño 11.03.2018 14:15
    Highlight Highlight Oh, das wäre jetzt die Chance «Top Secret» durch eine Stunde Philosophie für Normalverbraucher zu ersetzen. Und dem Roman K. wünsche ich alles Gute als Kommentator für das Hin und Her auf dem Stadionrasen. Da geht's auch vor allem um ja oder nein. Wehalb's ja passt.
  • Spooky 11.03.2018 02:06
    Highlight Highlight Hat Glanz & Gloria ihn nicht gewollt?
  • Don Alejandro 10.03.2018 20:17
    Highlight Highlight Ich glaube die Schweiz kann das gerade noch knapp verkraften.
  • Caturix⸮ 10.03.2018 18:28
    Highlight Highlight Ich möchte wieder MTW, Einstein war nicht mehr so gut und jetzt kommt Einstein noch später. Klar kann man mit Zattoo und co es Zeitversezt schauen aber ich möchte es wieder um 8 Uhr sehen anstatt diese doofen Quizsendungen.
  • Schwalbekönig 10.03.2018 16:15
    Highlight Highlight Ach die gab es noch? 😅
  • el heinzo 10.03.2018 15:26
    Highlight Highlight Hui, wenn man die Kommentare zum Thema Kilchsperger so durchliest, stellt man unweigerlich fest, dass er im Beliebtheitswettbewerb tatsächlich keinen Blumentopf gewinnen würde. Nun ja, das überrascht mich nicht wirklich. Aber dass die Meinungen so einheitlich gemacht scheinen dann schon. Ich dachte mir immer, der soll beim SRF den Schwiegermüttertraum verkörpern.
    • äti 10.03.2018 19:51
      Highlight Highlight ... bloss die kommentieren nicht.
    • Pius C. Bünzli 10.03.2018 20:11
      Highlight Highlight Nicht anderst zu erwarten von einem Hopper :)..
    • SemperFi 11.03.2018 08:18
      Highlight Highlight @el heinzo: In den Kommentarspalten der Schweizer Illustrierten tönt es sicher anders 👍🏼
    Weitere Antworten anzeigen
  • glass9876 10.03.2018 14:43
    Highlight Highlight Und das Niveau stiegt bei Teleclub und SRF gleichzeitig! :-D
    Zum Glück kann ich für Eishockey auf den Swisscom-Sender verzichten!
  • Herbert Anneler 10.03.2018 14:40
    Highlight Highlight Typisch: da geht eine unverbesserliche Unterhaltungsgurgel zu Teleclub, aber SRF kooperiert immer noch mit ihm - Cervelat-Prominenz-Geklüngel wie gehabt...als gäbe es bei SRF nicht auch etliche Talente. Am besten geht Gebel auch gleich - zu Teleclub oder sonstwo hin...
    • äti 10.03.2018 19:52
      Highlight Highlight ... mitsamt Anneler
  • Töfflifahrer 10.03.2018 14:32
    Highlight Highlight Ich bitte um Entschuldigung aber ich konnte mir ein Juhui einfach nicht verkneifen.
  • Sharetee 10.03.2018 14:01
    Highlight Highlight Schade dass er gehen musste um die Show endlich einzustellen. Dies hätte auch einfacher umgesetzt werden können.
    • Alan Smithee 10.03.2018 16:39
      Highlight Highlight Auf diese unsäglichen Endemol Show und SpielKonzepte könnte Mann schon lange verzichten.

      Die kleineren öffentlichen Deutschen Sender wie
      zbsp.SWR,HR etc..beweisen das es mit eigenen Formaten durchaus möglich ist ganz passables
      Unterhaltungsfernsehen zu machen.
    • äti 10.03.2018 19:54
      Highlight Highlight .. was sind diese eigenen Formate?
    • Erwin B. 11.03.2018 02:27
      Highlight Highlight Sie sprechen mir aus der Seele. Das SRF ist leider nicht fähig, eigene Unterhaltungs-Konzepte zu entwickeln.
  • M 10.03.2018 13:57
    Highlight Highlight Jetzt ist die Zeit reif für eine bessere Programmplatzierung von böser und intelligenter Satire und Comedy. Es ist traurig, dass die momentan nur Freitagnacht gezeigt wird.
    • Max Cherry 10.03.2018 14:20
      Highlight Highlight ...auf ZDF, ja. Schweiz kann keine Satire, und wers ausnahmsweise doch kann geht ebenfalls nach Deutschland. Liegt aber auch am Publikum, welches hierzulande überhaupt nichts verträgt in puncto Zynismus. Hier läuft nur weichgespülter Blödelhumor ohne Niveau, siehe divertimento.
    • Erwin B. 11.03.2018 02:29
      Highlight Highlight Giacobbo/ Müller hättend im Griff gehabt. Leider ist aber derzeit eine echte Flaue in punkto CH -Satire :(
  • Dominik Treier 10.03.2018 13:49
    Highlight Highlight Ich müsste Lügen wenn ich sagen würde, dass ich ihm auch nur eine Träne nachweine... Tja der Teleclub darf ihn gern haben. Ein Grund mehr kein Geld für ein Abo dort liegen zu lassen...
  • Watcherson 10.03.2018 13:20
    Highlight Highlight Kein Verlust.
  • Lemontree 10.03.2018 13:12
    Highlight Highlight Juhuuu
  • Erwin B. 10.03.2018 12:55
    Highlight Highlight Schade, dass Kilchsperger nicht gerade ganz beim SRF aussteigt. Eine Neubesetzung der Donnschtig-Jass-Moderation hätte ich sehr begrüsst
  • Pascal1917 10.03.2018 12:51
    Highlight Highlight Gut.
  • Flups 10.03.2018 12:36
    Highlight Highlight Gut geht er, so hat SRF wieder Gebühren eingespart!!!
  • klugundweise 10.03.2018 12:33
    Highlight Highlight Offenbar zahlen also die Privaten höhere Löhne als die ach so verrufene SRG!
    Henu, eine Chance für neue Gesichter.

«Simpsons» werden in US-Wahlkampf hineingezogen – jetzt kontert Marge

Die Zeichentrick-Familie «Die Simpsons» ist in den US-Präsidentschaftswahlkampf hineingezogen worden – und findet das offenbar gar nicht lustig. Eine Beraterin von US-Präsident Donald Trump, Jenna Ellis, hatte die Stimme der demokratischen Vize-Kandidatin Kamala Harris am Mittwoch in einem Tweet mit der von Marge Simpson verglichen.

«Die Simpsons» reagierten am Freitag auf Twitter mit einem Video-Clip, in dem sich die Mutter der Figuren Lisa, Bart und Maggie über den Vergleich beschwert. …

Artikel lesen
Link zum Artikel