Hochnebel-1°
DE | FR
18
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Medien

SVP-Nationalrätin Natalie Rickli verlässt Goldbach Media

SVP-Nationalrätin Natalie Rickli verlässt Goldbach Media

06.09.2017, 12:17
ARCHIV - Nationalraetin Natalie Rickli (SVP/ZH) an der Abdankungsfeier des Glarner alt Staenderates This Jenny (SVP), am Freitag, 21. November 2014, in Glarus. Rickli hat sich beim Wandern in Chile in ...
Natalie Rickli will sich selbstständig machen.Bild: KEYSTONE

Die Winterthurer SVP-Nationalrätin Natalie Rickli verlässt die Medienvermarktungsfirma Goldbach Media. Nach 12 Jahren bei Goldbach will sie sich selbständig machen.

Natalie Rickli arbeitete beim Küsnachter Unternehmen als Partner Relation Manager. Im kommenden Jahr plant sie, sich im Bereich der Kommunikation selbständig zu machen, wie Goldbach am Mittwoch mitteilte.

Gegenüber der Nachrichtenagentur sda meinte Rickli, sie könne noch nichts zu ihren zukünftigen Plänen sagen. Bis Ende Jahr ist sie noch bei Goldbach Media angestellt. «Im Laufe des kommenden Jahres werden sich die Ideen konkretisieren», sagte sie. Derzeit führt sie Gespräche, über die sie aber keine Auskünfte gibt.

Rickli wurde 2007 in den Nationalrat gewählt. Dort ist die SVP-Politikerin unter anderem Mitglied der Parlamentarischen Gruppe «Medien und Kommerzielle Kommunikation (GMK)» sowie der Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen.

Seit 2014 präsidiert sie die überparteiliche Vereinigung «Aktion Medienfreiheit» und setzt sich unter anderem für bessere Rahmenbedingungen für private Medienunternehmen und gegen eine staatliche Förderung der Medien ein. Rickli wurde wiederholt angegriffen, weil sie die SRG und ihre Finanzierung kritisierte und zugleich selbst bei einem privaten Medienvermarkter arbeitet. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

18 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
lichtler
06.09.2017 13:02registriert Dezember 2015
Sie gründet einfach ein weiteres Lobbyunternehmen...
12122
Melden
Zum Kommentar
avatar
Mandelmus
06.09.2017 13:14registriert März 2014
Das ist relevant, weil..?

Ah ja stimmt, weil sie sich bei Goldbach als Lobbyistin der privaten TV-Stationen neben ihrer Tätigkeit als Nationalrätin eine goldene Nase verdient hat.
12433
Melden
Zum Kommentar
avatar
Makatitom
06.09.2017 12:57registriert Februar 2017
Blablabla, verlässt Goldbach-media, also ob sie danach wirklich für das Volk, und nicht mehr für ihren Arbeitgeber, politisieren wird.
9532
Melden
Zum Kommentar
18
Pakistaner verbrennen die Schweizer Flagge – weil in Schweden ein Koran brannte 🤔

Einmal mehr wird die Schweiz mit Schweden verwechselt. In Pakistan wurde die falsche Flagge angezündet.

Zur Story