DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Roger Wicki als Trapattoni: «Musse Hande waschen!» screenshot: twitter / simon häring

«Musse bleiben alle zuhause!» – Diese Trapattoni-Imitation musst du gesehen haben 😂



Zuhause rumsitzen muss nicht langweilig sein. Es kann den kreativen Geist beflügeln. Das beweist Roger Wicki aus Udligenswil in Luzern. Verkleidet als Giovanni Trapattoni hält er vor unsichtbaren Medienvertretern, in selbst gebastelte Mikrofone schimpfend, eine Wutrede – ganz in Manier des ehemaligen Trainers von Bayern München. Wie Trapattoni 1988 bei einer Pressekonferenz vor versammelten Journalistenschar der Kragen platzte, bleibt bis heute unvergessen.

Anders als beim originalen Trapattoni sind nicht die verlorenen Spiele der Bayer Grund für den Wutausbruch, sondern die Menschen, die sich nicht an die Massnahmen des Bundesrates halten. Aber seht selbst:

Den Trapattoni spielt Roger Wicki übrigens nicht zum ersten Mal. Als Comedian schlüpft er immer wieder in die Rolle des wütenden Italieners. Mehr über den Künstler erfährst du hier.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Keine Handschläge erlaubt? Hier sind Alternativen:

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Kompletter Blödsinn» – so demontiert ein Biophysiker ein Video eines deutschen Arztes

Ein Video eines deutschen Arztes, der die Corona-Krise für reine Panikmache hält, findet auf den sozialen Medien grosse Beachtung. Richard Neher, Biophysiker am Biozentrum der Universität Basel, demontiert die Aussagen des vermeintlichen Experten und entlarvt seine Aussagen als das, was sie sind: «Kompletter Blödsinn.»

Es geht ein Gespenst um in den sozialen Medien. Das Gespenst heisst Wolfgang Wodarg. Er ist Protagonist verschiedener Videos, die derzeit auf WhatsApp, Facebook und Twitter verbreitet werden. Mit ernstem Blick hinter runden Brillengläsern schaut Wodarg in die Kamera und verkündet die Wahrheit. Vermeintlich.

Die wenige Minuten langen Filme heissen «Stoppt die Corona-Panik» oder «Krieg gegen die Bürger». Darin erklärt Wodarg, warum die Corona-Krise reine Panikmache sei. Solche Viren habe es …

Artikel lesen
Link zum Artikel