Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

100 Jahre Circus Knie, doch es begann bereits 1803 mit einer Liebe – eine Chronologie



Die Geschichte der Circus-Dynastie Knie ist lang und unübersichtlich. Denn fast in jeder Generation gibt es einen Friedrich/Fredy, einen Rudolf/Rolf, einen Franz/Franco, einen Ludwig/Louis und einen Karl/Charles.

Medizinstudent verliebt sich in Kunstreiterin

1803 verliebt sich der Medizinstudent Friedrich Knie in die Kunstreiterin Wilma. Er gibt das Studium auf und schliesst sich den wandernden Artisten an. Dem Milieu blieb er treu, auch nachdem Wilma sich als untreu erwiesen hat. 1807 verliebt er sich vom Hochseil herab in die Coiffeurstochter Stauffer Toni, die er später aus dem Kloster entführt und mit der er die erste Generation der Knie-Dynastie bildet.

Erste Tournee in der Schweiz

1814 bereist die «Knie Arena» erstmals die Schweiz.

Ivan Frederic Knie mit seiner Nummer an der Generalprobe des Circus Knie in Rapperswil (SZ) am Donnerstag, 26. Maerz 2015. Zum 97. Mal praesentiert die Familie Knie ein neues Programm mit Tiernummern, Akrobatik und clownesken Darbietungen. Das farbenpraechtige Potpourri des Schweizer National Circus steht in diesem Jahr unter dem Motto

Ivan Frederic Knie mit seiner Nummer an der Generalprobe des Circus Knie in Rapperswil (SG) am Donnerstag, 26. März 2015. Bild: KEYSTONE

Witwe übernimmt

1830er/40er Jahre: Rudolf und Franz (2.G.) gründen eigene Wanderzirkusse. 1850 stirbt Stammvater Friedrich, Karl Knie übernimmt und nach seinem frühen Tod zwölf Jahre lang seine Witwe Anastasia. Ihre sieben Kinder (3.G.) arbeiten alle im Betrieb.

Offene Steuerrechnung

1866 stellen zwei von ihnen, Ludwig und Charles, ein Einbürgerungsbegehren im Kanton Solothurn. Es wird abgewiesen, angeblich, weil noch eine Steuerrechnung offen ist.

100 Jahre Circus Knie – ein Rückblick in 30 Bildern

Die erste Million verdient

Der Deutsch-Französische Krieg 1870/71 zwingt die Knies in die Knie. Aber Ludwig (3.G.) baut das Unternehmen wieder auf und führt unter anderem Tiernummern ein. Seine ökonomisch höchst befähigte Witwe Marie und vier ihrer fünf Söhne – Louis hatte eine eigene Arena gegründet – erwirtschaften die erste Million.

Sensation in Bern

Trotzdem verweigert die Säckelmeisterin ihren Söhnen das Geld, um ein Zelt zu kaufen und damit aus der «Arena Knie» einen richtigen Zirkus zu machen. Die Söhne kaufen auf Pump, die Premiere am 24. Juni 1919 auf der Berner Schützenmatte ist eine Sensation.

Einbürgerung im Thurgau

1900 waren die Knies im thurgauischen Gerlikon eingebürgert worden, seit 1907 waren sie in Rapperswil niedergelassen.

Zum 100-jährigen Jubiläum gibt es ein Zirkus Knie-Musical

Video: srf/Keystone SDA

Mit 80 Wagen unterwegs

1920 wird Fredy Knie sen. und im Jahr darauf Rolf Knie sen. geboren (5.G.). 1926 reist der National Circus bereits mit 80 Wagen.

Pferdefachmann und Elefantenspezialist übernehmen

1936 stirbt Mutter Marie, im Jahr darauf geht Vater Friedrich aus gesundheitlichen Gründen in Pension. Die Söhne Fredy und Rolf müssen ab 1942 mit knapp über 20 Jahren die Zügel in die Hand nehmen – Fredy als damals schon berühmter Pferdedressur-Fachmann, Rolf als Elefanten-Spezialist.

Fredy, Rolf, Franco, Louis

Ende 1940er/Anfang 50er Jahre stellt sich die sechste Generation ein: Fredys Söhne Fredy jun. und Rolf jun. sowie Rolfs Sprösslinge Franco und Louis.

Kinderzoo wird eröffnet

1962 wird in Rapperswil der Kinderzoo eröffnet. In den 1970er Jahren sind kurze Zeit vier Generationen gleichzeitig im Unternehmen aktiv.

Rolf Knie jun. geht

1983 verlässt Rolf Knie jun. das Unternehmen um sich als Comedian und Maler zu betätigen. 2002 gründet er mit seinem Sohn Gregory den Wintercircus «Salto Natale» und 2011 den erotischen Zirkus «Ohlala». (whr/sda)

Augenblicke – Bilder aus aller Welt

Drachenzähmen leicht gemacht Interview

Video: watson/Pascal Scherrer, Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

US-Waffenlobby NRA meldet aus Kalkül Insolvenz an

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Rauszeit

Die schönsten Winterbilder aus jedem Kanton

Weil wir zu Hause bleiben sollten und es draussen eh viel zu kalt ist, geniessen wir die schöne Schweiz für einmal von der Badewanne aus.

Wir haben für euch die besten Schneebilder aus jedem Kanton herausgesucht. Tauch ab ein und geniesse die virtuelle Reise durch die Schweiz – und halte ein Tuch bereit, falls der Bildschirm beschlägt.

Artikel lesen
Link zum Artikel