DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Mit Manfred Bühler stellen die Berner Statistiker einen Neugewählten an die Spitze.

Testlauf aufgeflogen: Kanton Bern veröffentlicht Wahlresultate vom 18. Oktober im Internet

Die Statistiker des Kantons Bern haben einen Testlauf für die Resultatpublikation am Wahlsonntag öffentlich zugänglich ins Internet gestellt. Der grosse Gewinner der Fingerübung: ein gänzlich unbekannter SVPler. 



Die Nationalratswahlen in Bern sind gelaufen. Gewonnen hat die SVP mit einem sehr niedrigen Wähleranteil von 12,8 Prozent und einem neuen Shootingstar namens Manfred Bühler. Dieser hat die Bisherigen Adrian Amstutz und Andreas Aebi auf die Plätze verwiesen. Zudem gewinnt die Junge SVP Bern zwei neue Nationalratssitze. Und das alles bei einer Wahlbeteiligung von 17,8 Prozent. 

Wirklich? Nein, natürlich nicht. Derzeit sind Daten eines Systemtests für die Resultatverarbeitung am Wahltag des 18. Oktobers im Internet abrufbar, wie Thomas Gschwind von der Berner Staatskanzlei bestätigt. «Bei solchen Systemtests ist es unumgänglich, dass die Resultate über einen bestimmten Zeitraum publiziert werden müssen». Die Tests seien nächstens abgeschlossen. Dann würden die Daten selbstverständlich wieder entfernt. Über die Homepage der Staatskanzlei seien die Links mit den Resultaten nicht zu finden. 

Die entsprechenden Resultate für die Ständeratswahlen sind nicht auffindbar. «Dieser Test hat auch noch nicht stattgefunden», sagt Gschwind. (thi)

Berner Nationalrats-Resultate online?

Parteien im Profil

Parteien im Profil: Warum die SP mit ihrem Gutmenschen-Kurs immer verliert

Link zum Artikel

Parteien im Profil: Das SVP-Paradox – sie wird von den Verlierern der eigenen Politik gewählt

Link zum Artikel

Parteien im Profil: Die CVP reiht Erfolg an Erfolg – trotzdem geht es mit ihr immer weiter abwärts

Link zum Artikel

Parteien im Profil: Die Grünen haben ein Öko-Problem

Link zum Artikel

Parteien im Profil: Die BDP will sachlich bleiben – auf Gedeih und Verderben

Link zum Artikel

Parteien im Profil: Die Grünliberalen punkteten mit Lifestyle-Ökologie – jetzt müssen sie das Kämpfen lernen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Chaotisch, kompromisslos und mit illegaler Party: So war die Corona-Session

Die dreitägige ausserordentliche Session ist Geschichte. Was ist davon geblieben? Welche Geschäfte sind gescheitert? Ein letzter Blick nach Bern.

Aus und vorbei! Die historische Corona-Session des Parlaments endete am Mittwochabend um 18.55 Uhr. Ausserordentlich war sie, ausserordentlich die Themen und die Erfahrungen, die 246 gewählte Parlamentarier während drei Tagen in der BernExpo machen durften.

Was ist davon geblieben? Hat sich die Session überhaupt gelohnt? Und wie erlebte die Polit-WG den drei-tägigen Sitzungsmarathon? Ein letzter Blick nach Bern.

Am Mittwoch standen mit den Gewerbe-Mieten und dem Dividenden-Verbot zwei brisante …

Artikel lesen
Link zum Artikel