DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Korb für türkischen Aussenminister – ein Erdogan-Vertrauter kommt aber sowieso

Der Auftritt des türkischen Aussenministers in der Schweiz ist nach der Absage des Hotels Hilton fraglich. Doch Mevlüt Cavusoglu ist nicht der einzige, der in der Schweiz für Erdogans Verfassungsreform wirbt.
09.03.2017, 13:1809.03.2017, 17:01
Daniel Fuchs / Nordwestschweiz
Erdogan und sein Istanbuler AKP-Gefolgsmann Hursit Yildirim.
Erdogan und sein Istanbuler AKP-Gefolgsmann Hursit Yildirim.

Morgen Abend will der Istanbuler AKP-Politiker Hursit Yildirim in Zürich für die türkische Verfassungsreform werben. Hinter dem Anlass stehen Schweizer Erdogan-Anhänger sowie der Schweizer Ableger der Union Europäisch-Türkischer Demokraten UETD.

Am Vormittag gab das Hotel-Hilton am Zürcher Flughafen bekannt, den Anlass vom Sonntagabend mit dem türkischen Aussenminister Mevlüt Cavusoglu abzusagen. Über den geplanten Besuch des Erdogan-Freunds in der Schweiz ist gestern eine heftige Kontroverse entbrannt.

Jetzt auf

Nun zeigen Recherchen der «Nordwestschweiz»: Bereits morgen Freitagabend steigt in Zürich eine Propagandaveranstaltung für Erdogans umstrittene Verfassungsreform. In einem Saal in einem der Hochhäuser an der Fronwaldstrasse in Zürich-Affoltern wird um 19.30 Uhr der türkische Politiker Hursit Yildirim vor Sympathisanten in der Schweiz auftreten.

Quelle: Facebook

Hursit Yildirim ist Topkader von Erdogans Regierungspartei AKP. Er ist Parteichef im Istanbuler Distrikt Kadiköy. Das Profilfoto auf Twitter zeigt Yildirim zusammen mit Erdogan.

Hochhaus an der Fronwaldstrassse in Zürich-Affoltern.

Organisatorin des morgen stattfindenden Anlasses ist der Schweizer Ableger der Union Europäisch-Türkischer Demokraten UETD. Auf ihrer Facebook-Seite hat die Organisation den Flyer geteilt, der für die «Volksversammlung Schweizer Auslandtürken» wirbt. (aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Verändern Impfungen den Zyklus der Periode? Stand der Forschung: möglicherweise
Vieles kann eine Menstruation beeinflussen: Krankheit, Stress, vermutlich auch Impfungen. Dass die Forschung endlich davon Kenntnis nimmt, hat mit der Covid-19-Impfung zu tun.

Als die ersten Frauen im Frühling dieses Jahres über Zyklusunregelmässigkeiten nach der Coronaimpfung berichteten, ernteten sie zuerst nur ungläubiges Kopfschütteln. Menstruationszyklen seien von zu vielen Faktoren abhängig, das könne man nicht auf die Impfung zurückführen, so die Fachleute.

Zur Story