DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Leiche im Hafen von Ascona TI entdeckt

13.11.2018, 17:2513.11.2018, 18:06

Hochwasser am Lago Maggiore

1 / 22
Hochwasser am Lago Maggiore
quelle: keystone/ti-press / alessandro crinari
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Am frühen Dienstagnachmittag ist im Hafen von Ascona TI eine Frauenleiche entdeckt worden. Im Moment gibt es keine Hinweise auf Einwirkung Dritter.

Bild: TI-PRESS

Die Leiche war kurz vor 14 Uhr im Wasser entdeckt worden, wie die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Tessin mitteilten. Bei der Toten handelt es sich um eine 48-jährige Schweizerin, die in der Region wohnhaft war.

Die Todesursache ist Gegenstand von Untersuchungen. Bisher gibt es keine Anzeichen, dass Dritte mit dem Tod der Frau etwas zu tun haben. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

27-Jähriger nach Badeunfall im Luganersee gestorben

Ein 27-jähriger indischer Staatsangehöriger mit Wohnsitz in Deutschland ist Sonntagnachmittag beim Schwimmen im Luganersee versunken. Trotz Massnahmen zur Wiederbelebung starb der Mann im Gebiet Foce in Lugano.

Die Vermisstmeldung war kurz nach 17 Uhr eingegangen, wie die Tessiner Kantonspolizei mitteilte. Die Rettungskräfte fanden den Mann etwa sechs Meter vom Ufer entfernt in einer Tiefe von vier Metern. Er befand sich in lebensbedrohlichem Zustand.

Die Rettungskräfte brachten den Mann an Land …

Artikel lesen
Link zum Artikel