Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Schweizer tragen einen Velohelm – doch ausgerechnet die, die unbedingt sollten, kneifen



Noch immer ist das Helm tragen beim Velofahren nicht so richtig angekommen. Im Gegensatz zu den Skifahrern und Snowboardern, wo der Helm seit längerem einfach dazugehört, ist es bei den Velofahrern weiter eine Minderheit, die ihren Kopf schützt: 

49 Prozent aller Velofahrer tragen einen Helm

Damit liegt die Helmquote leicht höher als im Vorjahr. Damals waren es gemäss der Beratungsstelle für Unfallverhütung (BfU) 47 Prozent, im Jahr 2014 43 Prozent. 

Bild

So bringt der Velohelm am wenigsten.
bild: shutterstock

Mehr Männer als Frauen tragen einen Helm

Im Vergleich zum Jahr 2015 tragen beide Geschlechter dazu bei, dass die Helmquote gestiegen ist. Während sich 52 Prozent der Männer schützen, sind es bei den Frauen nur 46 Prozent. Der Grund dafür ist unklar. Liegt es an der Frisur?

Trägst du einen Velohelm?

Bild

Kinder sind besonders gefährdet im Verkehr.
bild: shutterstock

69 Prozent der Kinder tragen einen Helm 

Besser als die Erwachsenen machen es die Kinder unter 14 Jahren. Auch hier ist die Quote gegenüber 2015 gestiegen. Allerdings war sie bereits 2010 auf dem jetzigen Stand. 2013 und 2014 fiel sie dann unter 69 Prozent. Bei Kindern ist der Schutz besonders wichtig, da ihre kognitiven und motorischen Fähigkeiten noch nicht voll entwickelt und sie im Verkehr ungeübt sind. Die BfU setzt sich weiter für die Sensibilisierung des Themas ein. Gemeinden können vorschreiben, auf dem Schulweg einen Velohelm zu tragen.  

Engineer Steffen Braune presents a prototype of a chainless e-bike on the ground of the world's largest industrial technology fair, the Hannover Messe, in Hanover April 13, 2015.     REUTERS/Wolfgang Rattay

Trotz Obligatorium tragen viele E-Bike-Fahrer keinen Helm.
Bild: WOLFGANG RATTAY/REUTERS

Renitente E-Bike-Fahrer 

Schnelle E-Bikes erreichen eine Geschwindigkeit von bis zu 45 Kilometern pro Stunde. Deshalb herrscht in der Schweiz seit 2012 ein Helmobligatorium für diese Kategorie mit einer Tretunterstützung von 25 – 45 Kilometern pro Stunde. Trotzdem tragen noch längst nicht alle E-Bike-Fahrer einen Helm. 86 Prozent sind es aktuell. Dies ist laut BfU «unbefriedigend». Bei den langsameren E-Bikes, die bei älteren Menschen beliebt sind, ist die Quote noch schlechter – 60 Prozent. Das sind gar weniger als letztes Jahr, als sich 67 Prozent der langsamen E-Bike-Fahrer einen Helm umschnallten. 

Ein Helmobligatorium für Velofahrer ist nicht in Sicht. Warum ein solches Velodieben das Handwerk legen könnte, kannst du im Artikel «Seit 1981 stiehlt fast keiner mehr Töffs – mit einer kleinen Gesetzesänderung wär's auch bei den Velos so» nachlesen. 

abspielen

So ziehst du den Velohelm richtig an.
YouTube/bfu, bpa, upi

(feb)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Die Welt gratuliert Joe Biden

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bundesrat wirbt für Ja zu E-ID-Gesetz am 7. März

Dank der E-ID wird laut Bundesrat vieles im Internet einfacher, praktischer und sicherer. Er wirbt deshalb für ein Ja zur Vorlage zum E-ID-Gesetz, die am 7. März zur Abstimmung kommt. Das E-ID-Gesetz will erstmals einen amtlichen Ausweis kommerzialisieren.

Das Gesetz schaffe die Grundlage für eine vom Bund anerkannte elektronische Identität und regle, wie sich Personen im Internet eindeutig, sicher und praktisch identifizieren können, teilte das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement …

Artikel lesen
Link zum Artikel