Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Regen und Wolken in der Sonnenstube: Die Seepromenade in Ascona präsentiert sich am Montagmittag grau und nass.  bild: webcam

Überschwemmungsgefahr im Tessin – die schwersten Niederschläge gegen Abend erwartet 



Nach dem ersten Schnee kommt der Regen. Das Tief «Vaia» wird er Schweiz in den nächsten 24 Stunden viel Feuchtigkeit bringen. In der Nacht auf Dienstag wird «Vaia» von Genua her kommend in Richtung Deutschland über die Schweiz ziehen, schreibt SRF Meteo.

Die Niederschläge dürften vor allem auf der Alpensüdseite anhalten und vor allem im Tessin für prekäre Verhältnisse sorgen. Bis am Dienstag werden mehr als 200 Liter Niederschlag pro Quadratmeter erwartet. Normalerweise erhält beispielsweise Locarno im ganzen Monat Oktober 140 Liter pro Quadratmeter.

In der Nähe von Gewässern ist mit Überschwemmungen zu rechnen. Zum starken Niederschlag kommt die Schneeschmelze dazu, was noch mehr Wasser in die Täler bringt.

Bild

Besonders stark werden die Niederschläge gegen 19 Uhr. Auch in der Nacht regnet es weiter. screenshot: srf Meteo

Viel Niederschlag gibt es auch im Wallis. In der Folge bestehe ein Risiko von Murgängen, Felsstürzen und Flussüberlaufen, schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Der Bevölkerung empfiehlt sie, sich nicht Wasserläufen zu nähern, unnötige Fahrten zu vermeiden und Aktivitäten im Freien zu meiden.

Zudem werden in teils starke Winde erwartet. In der Höhe könnten Spitzengeschwindigkeiten bis zu 150 km/h gemessen werden. Auf dem Titlis wurden am Montagmittag Orkanböen von 130 km/h registriert.

Im Süden bleibt es regnerisch

Am Montag war es auf der Alpennordseite vorerst noch relativ ruhig. Gegen Abend dürfte der Wind aber auch dort zunehmen. Es müsse mit herumwirbelnden Gegenständen, entwurzelten Bäumen und Verkehrsbehinderungen gerechnet werden, schreibt SRF Meteo. 

Die Sonne zeigt sich im Verlauf der Woche auf beiden Seiten der Alpen nur selten. Vor allem im Süden bleibt es nass. Erst am Freitag zeichnet sich eine allgemeine Wetterbesserung ab.

Bild

Im Verlaufe der Woche wird es wieder wärmer – im Süden bleibt es nass. screenshot: srf/meteo

(cma/sda)

Tief «Vaia» sorgt in Italien für Ausnahmezustand:

Hagelmassen und Eisbrocken türmen sich in Rom

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen

Der einzige Wetterbericht, den du heute schauen musst (Spoiler: es wird zimmli geil!)

Das Wetter zeigt sich im Herbst nochmals von seiner Sonnenseite (höhö). Aber nicht nur die nächsten Tage können dich positiv stimmen – auch ein Blick auf kommende Woche verheisst Gutes. 

Ein Hoch, welches sich über weite Teile von West- und Südeuropa erstreckt, beschert uns momentan dieses herrliche Herbstwetter. Ein Blick in die Wetterapp könnte deine Laune noch weiter steigern, denn das Wetter soll so bleiben. Aber alles der Reihe nach.

Am Donnerstag begrüsst uns der Tag ziemlich sonnig, insbesondere am Nordrand der Schweiz sowie im östlichen Mittelland muss jedoch zeitweise mit Wolkenfelder gerechnet werden. Die Temperatur am Nachmittag beträgt 16 bis 20 Grad und die …

Artikel lesen
Link zum Artikel