Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sturm «Evi» zieht über die Schweiz – Maximum wird am Mittag erwartet



Nach Burglind folgt der nächste Wintersturm: Seit gestern Abend fegt «Evi» über die Schweiz. In höheren Lagen erreichte «Evi» bereits140 km/h. Über allfällige Schäden ist noch nichts bekannt.

Die Höchstgeschwindigkeiten werden laut meteocentrale.ch heute gegen Mittag erwartet. Meteonews rechnet auf den Berggipfeln in den Alpen gar mit Orkanböen mit Spitzengeschwindigkeiten von 120 bis 150 Kilometern pro Stunde.

Garstiges Wetter heute Morgen

Ein Beitrag geteilt von whruti (@whruti) am

Und «Evi» scheint ausdauernd zu sein: Erst am Freitag soll der Sturm abflauen. Meteonews rechnet auch am Mittwoch und Donnerstag im Flachland weiterhin mit Sturmböen (ab 75 km/h) , auf den Bergen dürften weitere Orkanböen (ab 118 km/h) folgen. Wäldern sollten vorerst gemieden werden: Die Bäume sind durch «Burglind» noch geschwächt.

Zum Wind kommt auch Regen: Im Flachland muss mit 25-40 Litern pro Quadratmeter gerechnet werden. Ab Morgen dürfte es entlang der Voralpen ab etwa 600 Metern 10-30cm Neuschnee und oberhalb von etwa 1400 Metern gegen einen halben Meter Neuschnee geben. (mlu)

Wintersturm Burglind fegte über die Schweiz

Das war der Landeanflug in den Windböen von «Burglind»

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Beto gegen Donald: Showdown an der «Grenzmauer» in Texas

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel

Mirco Müller – ein vergessener Titan auf dem Weg zum Millionär

Link zum Artikel

Hacker verkauft 617 Millionen Nutzerdaten im Darknet – diese 16 Seiten sind betroffen

Link zum Artikel

Ohne Solarium und Haarpracht – wie Donald Trump wirklich aussieht 😱

Link zum Artikel

Zersiedelungs-Initiative abgeschmettert: So lief der Abstimmungssonntag

Link zum Artikel

«Ich war überrascht, dass es reicht» – Corinne Suter holt in der WM-Abfahrt Silber

Link zum Artikel

Kantonale Vorlagen: Basel versenkt Spitalfusion, Berner Energiegesetz scheitert hauchdünn

Link zum Artikel

Frauen schreiben ihren Freunden: «Ich will ein Baby» – die Antworten sind 😱😱😱

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

Diese 7 Fälle zeigen, was bei der Rüstungsbeschaffung in der Schweiz alles schief läuft

Link zum Artikel

Hey Emma, Suff-SMS-Sandro hat auch ein paar Sex-Fragen an euch Frauen!

Link zum Artikel

Stimmen diese 9 Koch-Mythen wirklich?

Link zum Artikel

Dieser NBA-Star erfuhr gerade mitten im Spiel, dass er getradet wurde

Link zum Artikel

Wenn du in der (Fake-)Sexfalle sitzt – so kommst du wieder raus

Link zum Artikel

So klicken, blocken und spulen wir die Werbung weg – die Fakten in 15 Punkten

Link zum Artikel

Auf einer Party aufs Klo, das gar keins war...Diese Jodel-Geschichte hat kein Happy-End 😱

Link zum Artikel

Leute, PICDUMP! 🙏

Link zum Artikel

Google reserviert jetzt für dich in Schweizer Restaurants (aber nicht per Telefon)

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Du hast die Mondfinsternis verpasst? Hier kannst du sie nochmals anschauen! 🌑🌕

Über der Schweiz war am frühen Montagmorgen eine totale Mondfinsternis zu beobachten. Um 5.41 Uhr trat der Mond in den Kernschatten der Erde ein. Wegen Wolken war die Sicht auf das Himmelsspektakel allerdings mancherorts verdeckt.

Gute Bedingungen herrschten laut Angaben von Meteorologen vom Montag in den Alpen über 1500 Metern und im Tessin sowie im Wallis. Gegen 6.12 Uhr stand der Mond vollständig im Kernschatten der Erde. Die totale Mondfinsternis dauert bis 6.43 Uhr.

Zahlreiche Schaulustige …

Artikel lesen
Link zum Artikel