Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die 86-jaehrige Louise Schneider, Friedensaktivistin, besprayt die SNB am Bundesplatz mit den Worten

Mit roter Farbe gegen Waffen: Die 86-jährige Louise Schneider sprayt für den Frieden.  Bild: KEYSTONE

86-jährige Aktivistin sprayt in Bern für Frieden



«Geld für Waffen tötet» – dieser Satz prangt seit heute Morgen vor dem Gebäude der Schweizer Nationalbank in Bern. Hingesprayt hat ihn Louise Schneider, eine 86-jährige Friedensaktivistin, die mit ihrer Aktion Investitionen in Rüstungskonzerne anprangern will. 

Laut Schneider handle es sich um eine eigenständige Aktion von ihr. Dennoch will die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) die Aktion nutzen, um auf die heutige Lancierung ihrer Initiative «Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten» aufmerksam zu machen.

Sprayen für den Frieden

Die Initianten stellten ihr Anliegen anlässlich der Lancierung den Medien in Bern vor. Heute werde weltweit für fast 400 Milliarden Dollar Kriegsmaterial verkauft, sagte Luzian Franzini, Co-Präsident der Jungen Grünen, gemäss einer Medienmitteilung. Die Kriegsmaterialkonzerne profitierten ganz direkt von Kriegen und Konflikten. Die Sammelfrist für die Initiative läuft am 11. Oktober 2018 ab. Bis dahin müssen die Initianten 100'000 beglaubigte Unterschriften sammeln. (ohe/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Rüstungsgüter à gogo: VBS-Chef Parmelin im Mörser-Mekka

Abonniere unseren Newsletter

48
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
48Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • kliby 11.04.2017 17:50
    Highlight Highlight wenn eine grosi das gleiche tut wie die chaoten am 1.mai, wird das grosi bejubelt und die chaoten verurteilt.
  • zsalizäme 11.04.2017 16:21
    Highlight Highlight Ich finde die Aktion ja ganz lustig. Was mich aber stört, ist die Doppelmoral. Wird etwas "linkes" an die Wand gesprayt, wird hier auf Watson in den Kommentarspalten gejubelt. Wenn es etwas "rechtes" gewesen wäre, gäbe es vermutlich einen riesen Aufschrei. Und denkt jetzt nicht, dass ich für Waffengeschäfte bin. So ist es nämlich nicht.
    • Nevermind 11.04.2017 17:24
      Highlight Highlight Was wäre den "etwas rechtes"?

      "Stop der überbordenden Sozialindustrie!" An die Wand eines Wohnheims für geistig Behinderte?

      "Mehr Grenzschutz!" vor ein asylzentrum?

      Oder wie?



  • foreva 11.04.2017 14:53
    Highlight Highlight Richtig härzig wie alle hier Freude haben auch wenn eine solche Aktion überhaupt keinen Nutzen hat.
    • phreko 11.04.2017 15:46
      Highlight Highlight Oh doch, viel Aufmerksamkeit beim Start einer Initiative der GSoA, dies mit sehr niedrigen Kosten.
    • Fabio74 12.04.2017 10:58
      Highlight Highlight Besser als schweigen ist es
  • hoi123 11.04.2017 14:22
    Highlight Highlight Bravo der Syrienkrieg wurde per Sofort beendet durch eine einzige Sprayerei
    Wieso ist sonst noch keiner auf die Idee gekommen...
    • satyros 11.04.2017 15:01
      Highlight Highlight Und was genau hast Du dagegen unternommen?
  • Sillum 11.04.2017 14:06
    Highlight Highlight Das Sprichwort "Alter schützt vor Torheit nicht" besitzt immer noch Gültigkeit. Wie kann man sich in diesem hohen Alter noch vor den Karren der GSOA und der Linkspopulisten spannen?
    • Bärner Gieu 11.04.2017 14:35
      Highlight Highlight Ein Fall für die KESB!
    • phreko 11.04.2017 15:48
      Highlight Highlight Hat man im Alter gefälligst für Krieg und Ausländerhass zu sein?
    • phreko 11.04.2017 18:52
      Highlight Highlight Also das Holz- oder Plastikbrett vor der Nationalbank? Sind Baustellensichtschutze schon Gebäude?
    Weitere Antworten anzeigen
  • reaper54 11.04.2017 12:32
    Highlight Highlight "Wer mit 20 Jahren nicht Sozialist ist, der hat kein Herz, wer es mit 40 Jahren noch ist, hat kein Hirn." - Georges Clemenceau
    • phreko 11.04.2017 15:49
      Highlight Highlight Und doch wird der ganze Wagen durch den Neoliberalismus an die Wand gefahren...
    • Fabio74 12.04.2017 10:59
      Highlight Highlight Ja Clemenceau als Massstab nehmen... sonst keine Argumente?
      Wer Waffen liefert, erntet Flüchtlinge
  • FliegenderTeppich 11.04.2017 12:29
    Highlight Highlight Das ist ja der Hammer!
    Es braucht mehr solche Leute, die für das kämpfen, was ihnen wichtig ist.
    Merci Louise Schneider!
    • zsalizäme 11.04.2017 16:12
      Highlight Highlight @FliegenderTeppich
      Ja, es braucht definitiv mehr Leute die Wände besprayen. Stellen Sie sich vor, sie hätte irgend etwas rechtes hingeschrieben, hätten Sie auch Freude? Im Ernst, ja es braucht mehr Leute die sich engagieren, aber meiner Meinung nach nicht so.
  • Posersalami 11.04.2017 12:18
    Highlight Highlight Geile Aktion!
    • manhunt 11.04.2017 13:25
      Highlight Highlight und all die blitzer so: mimimi femdes eigentum! mimimimi sachbeschädigung!
    • Posersalami 11.04.2017 13:57
      Highlight Highlight Da wäre ich ja sogar noch dabei, aber da es sich nur um die Bauabschrankung handelt.. zieht das nicht :)
    • zsalizäme 11.04.2017 16:13
      Highlight Highlight @manhunt Und wenn Sie etwas rechtes hingekritzelt hätte, hätten Sie auch Freude?
  • satyros 11.04.2017 12:12
    Highlight Highlight Lass Dich nicht unterkriegen, Louise! Ich bin stolz, diese aufrechte Frau, die wenig im Leben geschenkt bekam und sich immer für die Schwächsten eingesetzt hat, kennengelernt zu haben.

    Hier ein Porträt im Bund: http://www.derbund.ch/bern/nachrichten/Die-Menschenfreundin/story/10310658

    Und eins im Schweizer Fernsehen: http://www.srf.ch/sendungen/reporter/louise-83-friedensaktivistin
    • Bärner Gieu 11.04.2017 13:01
      Highlight Highlight Peinlich und lächerlich. Wo bleibt da die Würde des Alters?
    • bärnergiu 11.04.2017 15:16
      Highlight Highlight süferli mit diesem namen ;) diese Aktion tut ja niemeandem weh. Wer in diesem Alter seinen Prinzipien treu bleibt ist irgendwie auch bewundernswert.
  • Seralina 11.04.2017 12:11
    Highlight Highlight ❤️
  • stadtzuercher 11.04.2017 12:04
    Highlight Highlight Etwas peinlich, wie hier gewisse Medien eine politische Propagandaaktion unkritisch mitmachen. Alte Frau sprayt, und 'zufälligerweise' sind ein Filmteam und Fotografen vor Ort.
  • Jan. 11.04.2017 12:02
    Highlight Highlight Was hat die SNB damit zu tun?
    • satyros 11.04.2017 12:51
      Highlight Highlight Die Initiative fordert, dass u.a. die SNB nicht mehr in Waffengeschäfte investieren darf.
  • Bär73 11.04.2017 11:30
    Highlight Highlight Gute Frau...lange soll sie noch leben !! 😊
  • TheDude10 11.04.2017 11:12
    Highlight Highlight Es braucht 3 tattoo und muskelbeladene bullen, um eine alte frau festzunehmen? Der Kampfhund wahr wohl gerade anderstwoh im einsatz.
    • Mr Siangi 11.04.2017 11:48
      Highlight Highlight Sie müssen nach Protokoll handeln, die Dame könnte sich trotz ihres alters wehren/ eine Waffe dabei haben.
    • stimpy13 11.04.2017 11:55
      Highlight Highlight Ja, der hatte gerade Deutschunterricht =).
    • Tschüse Üse 11.04.2017 11:56
      Highlight Highlight Jetzt poltern und bei der nàchsten Kontrolle ganz klein machen😂😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ylene 11.04.2017 11:11
    Highlight Highlight Was für eine tolle Frau! Herz, Verstand, Engagement und Coolness kennt halt kein Alter. Mehr Infos zur Initiative hier http://www.gsoa.ch/themen/finanzierung-von-kriegsmaterial/02452/kein-schweizer-geld-fuer-die-kriege-dieser-welt/ PS: Bin das nur ich, aber wenn ich mal verhaftet werden würde (was echt nicht sein muss), dann bitte auch von diesen Polizisten - besonders der mit dem 3/4-Sleeve...
  • lily.mcbean 11.04.2017 11:06
    Highlight Highlight Frau Schneider, meine volle Bewunderung gilt Ihnen! ❤ Never too old!
  • Hugo Wottaupott 11.04.2017 10:58
    Highlight Highlight Besser Enzian ufbiete!
  • majcanon 11.04.2017 10:40
    Highlight Highlight Wenigstens wissen wir jetzt alle, an wen die Rechnung für die Reinigung geht.
    Das so etwas bei watson Beachtung findet.. Oder ist das die App der GSoA?
  • Thom Mulder 11.04.2017 10:35
    Highlight Highlight Werden keine Waffen produziert und weigern sich alle Armeedienst zu leisten, können habgierige Kriegstreiber ihren Krieg vergessen oder sie müssen selber an die Front. Patriotismus ist die dümmste Illusion aller Zeiten.
    • goschi 11.04.2017 12:14
      Highlight Highlight ja, es ist SO einfach!

      Jedes Land hat eine Armee, die eigene oder eine fremde.
  • Balbok 11.04.2017 10:26
    Highlight Highlight So cool will ich auch noch sein wenn ich alt werde!
  • Hayek1902 11.04.2017 10:08
    Highlight Highlight Schön. Ich hoffe, sie zahlt die Reinigung.
    • _kokolorix 11.04.2017 11:23
      Highlight Highlight Andere Sorgen hast du nicht?
    • satyros 11.04.2017 12:49
      Highlight Highlight Man kann die Aktion gelungen finden, oder auch nicht. Man kann die politischen Überzeugungen von Louise Schneider teilen, oder auch nicht. Aber sie als senil zu bezeichnen, nur weil einem nicht passt, was sie macht und denkt, geht gar nicht!
    • _kokolorix 11.04.2017 13:31
      Highlight Highlight Ich frage mich gerade wer hier wohl senil ist...
  • Datsyuk * 11.04.2017 09:52
    Highlight Highlight Besten Dank, Frau Schneider!

«Unsägliches menschliches Leid»: 11'000 Wissenschaftler warnen vor «Klima-Notfall»

Kurz vor der nächsten Weltklimakonferenz haben Experten unter die Lupe genommen, was die Staaten bisher im Rahmen des Paris-Abkommens versprechen. Das Ergebnis ist ernüchternd. Forscher warnen in einem Appell vor «unsäglichem menschlichem Leid».

Die Pläne der meisten Staaten im Rahmen des Pariser Klimaschutzabkommens reichen einem neuen Bericht zufolge nicht aus, um die schneller werdende Erderwärmung zu bremsen.

Fast drei Viertel der 184 Zusagen zum Einsparen von Treibhausgasen, die Länder …

Artikel lesen
Link zum Artikel