Schweiz
Wirtschaft

Angebotsmieten in der Schweiz steigen auch im März

ARCHIV --- ZUM REFERENZZINSSATZ ALS BERECHNUNG DER MIETEN STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILD ZUR VERFUEGUNG --- View of the residental estate Le Lignon with 2'700 flats in Vernier near Geneva, Swit ...
Überbauung in Genf.Bild: KEYSTONE

Angebotsmieten in der Schweiz steigen auch im März

16.04.2024, 09:10
Mehr «Schweiz»

Die Angebotsmieten für Wohnungen in der Schweiz sind im März erneut gestiegen. Bis auf drei Kantone zeigte die Entwicklung der Preise überall nach oben.

Der Homegate-Mietindex für Angebotsmieten, der vom Immobilienmarktplatz Homegate in Zusammenarbeit mit der Zürcher Kantonalbank (ZKB) erhoben wird, ist laut einer Mitteilung vom Dienstag im März gegenüber dem Vormonat um 0,4 Prozent auf 126,8 Punkte gestiegen.

Bis auf die beiden Appenzell, Thurgau und Basel Stadt haben sich die ausgeschriebenen Wohnungen in allen Kantonen verteuert. Die deutlichsten Erhöhungen im Vergleich zum Vormonat gab es in den Kantonen Schaffhausen (+3,5 Prozent), Nidwalden (+2,5 Prozent) und Zürich (+1,2 Prozent).

Gegenüber dem Vorjahr haben die Mieten insgesamt um 5,5 Prozent angezogen, wobei die Teuerungsraten in den Kantonen Schaffhausen, Zürich und Nidwalden im zweistelligen Prozentbereich lag.

Unterschiedliche Veränderung in Städten

Bei den acht untersuchten Städten zeigte sich im März ein ähnliches Bild wie im Februar: Einzig in Luzern und Basel sind die Angebotsmieten im Monatsvergleich etwas zurückgegangen. Alle anderen untersuchten Städte weisen eine Zunahme auf, am stärksten Zürich mit einem Plus von 1,8 Prozent.

Der Index von Homegate und der ZKB misst die monatliche, qualitätsbereinigte Veränderung der Mietpreise für neue und wieder zu vermietende Wohnungen anhand der aktuellen Marktangebote. (sda/awp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
51 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Lowend
16.04.2024 09:22registriert Februar 2014
So lange wir eine bürgerliche Regierung haben, wird sich nichts daran ändern; es wird nur schlimmer.
3311
Melden
Zum Kommentar
51
Migros gibt den Nutri-Score auf – Konsumentenschutz kritisiert den Entscheid

Die Migros gibt das Lebensmittel-Informationslabel Nutri-Score auf ihren Produkten wieder auf. Im Zuge der Umstrukturierung werde diese freiwillige Nährwert-Kennzeichnung nicht mehr weitergeführt. Migros will den Nutri-Score schrittweise von seinen Produkten entfernen.

Zur Story