Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Good News: Stadtpolizei Zürich befreit Vierjährigen aus überhitztem Auto



Die Stadtpolizei Zürich hat am Sonntag einen Vierjährigen aus einem Auto befreien müssen. Seine Mutter hatte ihn versehentlich eingeschlossen, wie aus einem Polizeicommuniqué hervorgeht.

Die Frau hatte ihren Sohn in den Kindersitz gesetzt und ihm die Sicherheitsgurte angelegt. Als sie sich kurz abwendete, fiel die Beifahrertüre auf dem leicht abschüssigen Gelände von alleine ins Schloss.

Erschrocken musste sie feststellen, dass sich der Autoschlüssel im Fahrzeuginnern befand und sämtliche Türen verriegelt waren. Ihre Kollegin erkannte die heikle Situation des in der prallen Sonne stehenden Fahrzeuges und alarmierte über die Notrufnummer die Stadtpolizei Zürich.

Aufgrund der sommerlichen Temperaturen entschlossen sich die Polizisten nach Absprache mit der Frau, die Heckscheibe des Personenwagens mit einem Glashammer einzuschlagen. Danach konnte der Vierjährige aus dem mittlerweile stark aufgeheizten Auto geborgen werden. (wst/sda)

Gerechtigkeit siegt: Mehr positive News

Auf Twitter haben sich gerade zwei Museen gebattelt – und es ist ziemlich ausgeartet

Link zum Artikel

In Deutschland wird gerade diese unbezahlbare Facebook-Diskussion rumgereicht

Link zum Artikel

8 Schlagzeilen, die dir den Glauben an 2017 zurück geben

Link zum Artikel

Diese 21 Menschen haben Körperteile verloren – nicht aber ihren Humor 😅

Link zum Artikel

Das Bild dieses hungernden Kindes ging um die Welt – das ist aus ihm geworden

Link zum Artikel

Greenscreen? Pah, Anfänger! So hat man früher im Film getrickst

Link zum Artikel

Heute ist Tag der Blockflöte! Und wir schenken dir: Die 12 besten Shittyflute-Tracks ever

Link zum Artikel

Diese 22 Jö-Fails werden dich vergessen lassen, dass heute erst Dienstag ist

Link zum Artikel

Diese 24 Cartoons zeigen perfekt, wie es ist, in einer Beziehung zu sein

Link zum Artikel

Zum Tag des positiven Denkens: 13 Dinge, die total gut waren dieses Jahr

Link zum Artikel

Rassisten kriegen die Rechnung für ihre Hassrede – beglichen von den Betroffenen selbst

Link zum Artikel

Kleine Geste, grosse Wirkung – wie ein bescheidener Helfer das Internet (und jede Menge Herzen) erobert

Link zum Artikel

Gefangener sieht vor Gericht zum ersten Mal seinen Sohn – da bleibt kein Auge trocken

Link zum Artikel

Dieser geklaute Gartenzwerg kehrt nach vielen Abenteuern wieder zur Besitzerin zurück

Link zum Artikel

Weil es neben Fails auch Wins geben muss – 19 GIFs von Leuten, die das Leben gewonnen haben

Link zum Artikel

Unser Lieblingsmensch des Tages: Bauarbeiter veranstaltet «Wo ist Walter?»-Spiel für Kinderspital

Link zum Artikel

Bub weint in der Kampfsport-Klasse – Lehrer erteilt ihm (und uns!) eine Lektion für's Leben

Link zum Artikel

Omi stürzt, will Hilfe holen und verwählt sich – jetzt ist dieser Autoverkäufer ein Held 

Link zum Artikel

#MenInHijab: Wie iranische Männer gegen die Kopftuchpflicht ihrer Frauen kämpfen

Link zum Artikel

Beim Lachen dieses Kindes ist es unmöglich, schlecht gelaunt zu bleiben

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Corona-Demonstranten in Lachen SZ ignorieren Maskenpflicht – Polizei schritt nicht ein

Rund 1000 Personen haben am Samstagnachmittag in Lachen SZ an einer bewilligten Kundgebung gegen die verschärften Corona-Massnahmen demonstriert. Trotz mehrmaliger Aufforderung hat sich die Mehrheit der Demonstrierenden nicht an die Maskentragepflicht gehalten.

Dies teilte die Kantonspolizei Schwyz am Samstagabend mit. Organisiert worden war die Kundgebung von einem «Aktionsbündnis Urkantone für eine vernünftige Corona-Politik». Unter den Redner waren unter anderem der Schwyzer …

Artikel lesen
Link zum Artikel