Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Rega Ambulanzjet CL-604, HB-JRA wird am Freitag, 8. Maerz 2019 auf ein Ponton hehievt, dies anlaesslich des Transports vom Flugplatz Alpnach über den Vierwaldstaettersee nach Luzern ins Verkehrshaus. Dieser Transport erinnert auch an die ueberfuehrung des Swissair Coronado Flugzeuges im Jahr 1975. Der Rega Jet wird in Zukunft im Verkehrshaus Luzern zu bewundern sein. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Start zur letzten Reise in Alpnach. Bild: KEYSTONE

Ein Rega-Jet auf seiner letzten Reise über den Vierwaldstättersee – per Schiff



Eine Fähre hat am Freitagmorgen einen ausgedienten Rega-Ambulanzjet vom Flugplatz Alpnach OW über den Vierwaldstättersee nach Luzern gebracht. Im Verkehrshaus der Schweiz wird der Challenger CL-604 seinen Lebensabend verbringen.

Der Rega Ambulanzjet CL-604, HB-JRA wird am Freitag, 8. Maerz 2019 auf ein Ponton hehievt, dies anlaesslich des Transports vom Flugplatz Alpnach Ÿber den Vierwaldstaettersee nach Luzern ins Verkehrshaus. Dieser Transport erinnert auch an die ueberfuehrung des Swissair Coronado Flugzeuges im Jahr 1975. Der Rega Jet wird in Zukunft im Verkehrshaus Luzern zu bewundern sein. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Der Jet wird auf Pontonschiffe gehievt. Bild: KEYSTONE

Der Jet wurde auf zwei zusammengeschweisste Pontonschiffe verladen. Diese Schiffe haben einen geringen Tiefgang und konnten deswegen nah ans Ufer fahren. Für den Transport auf dem See brauchte es eine Bewilligung, der See musste ruhig und die Windverhältnisse schwach sein, wie Verkehrshaussprecher Olivier Burger auf Anfrage sagte.

Der Rega Ambulanzjet CL-604, HB-JRA wird am Freitag, 8. Maerz 2019 auf ein Ponton hehievt, dies anlaesslich des Transports vom Flugplatz Alpnach Ÿber den Vierwaldstaettersee nach Luzern ins Verkehrshaus. Dieser Transport erinnert auch an die ueberfuehrung des Swissair Coronado Flugzeuges im Jahr 1975. Der Rega Jet wird in Zukunft im Verkehrshaus Luzern zu bewundern sein. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Der Jet wird auf zwei zusammengeschweisste Pontonschiffe verladen. Bild: KEYSTONE

Vor der Überführung sei der Ambulanzjet präpariert und für sein zweites Leben im Museum vorbereitet worden. Attrappen sowie optisch intakte, aber nicht mehr verwendbare medizinische Geräte werden später eingebaut. Die Museumsbesucher werden ab dem 16. April die Gelegenheit haben, den Ambulanzjet von innen zu besichtigen.

Der Rega Ambulanzjet CL-604, HB-JRA wird am Freitag, 8. Maerz 2019 auf ein Ponton hehievt, dies anlaesslich des Transports vom Flugplatz Alpnach Ÿber den Vierwaldstaettersee nach Luzern ins Verkehrshaus. Dieser Transport erinnert auch an die ueberfuehrung des Swissair Coronado Flugzeuges im Jahr 1975. Der Rega Jet wird in Zukunft im Verkehrshaus Luzern zu bewundern sein. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Die Pontonschiffe haben einen geringen Tiefgang und konnten deswegen nah ans Ufer fahren. Bild: KEYSTONE

Insgesamt waren seit 2003 drei Ambulanzjets des Typs Bombardier CL-604 weltweit für Patienten im Einsatz. Ausgerüstet wie eine Intensivstation, flogen sie bis zu vier liegende Patienten zurück in die Heimat. Sie waren in der Lage, nonstop bis zu 6500 Kilometer zurückzulegen. 2018 ersetzte die Rega die drei CL-604 durch drei Nachfolger des Typs Challenger 650.

Der Rega Ambulanzjet CL-604, HB-JRA wird am Freitag, 8. Maerz 2019 ueber den Vierwaldstaettersee gezogen, dies anlaesslich des Transports vom Flugplatz Alpnach Ÿber den Vierwaldstaettersee nach Luzern ins Verkehrshaus. Dieser Transport erinnert auch an die ueberfuehrung des Swissair Coronado Flugzeuges im Jahr 1975. Der Rega Jet wird in Zukunft im Verkehrshaus Luzern zu bewundern sein. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Für den Transport auf dem See brauchte es eine Bewilligung, der See musste ruhig und die Windverhältnisse schwach sein. Bild: KEYSTONE

Die Rega übergibt den Jet dem Verkehrshaus als Schenkung – «als Dank an die mehr als 3.4 Millionen Gönnerinnen und Gönner». Bereits 2009 hatte die Rega dem Verkehrshaus nach einer Flottenerneuerung einen Rettungshelikopter des Typus Agusta A109 K2 geschenkt. Der Ambulanzjet passe als Zeuge der Schweizerischen Luftfahrtgeschichte ideal in die Sammlung des Verkehrshauses, erklärte Museumssprecher Burger.

Der Rega Ambulanzjet CL-604, HB-JRA wird am Freitag, 8. Maerz 2019 ueber den Vierwaldstaettersee gezogen, dies anlaesslich des Transports vom Flugplatz Alpnach über den Vierwaldstaettersee nach Luzern ins Verkehrshaus. Dieser Transport erinnert auch an die ueberfuehrung des Swissair Coronado Flugzeuges im Jahr 1975. Der Rega Jet wird in Zukunft im Verkehrshaus Luzern zu bewundern sein. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Die Rega übergibt den Jet dem Verkehrshaus als Schenkung. Bild: KEYSTONE

So waren die Jets beispielsweise beim Tsunami im Indischen Ozean im Einsatz und 2012 beim Busunfall in einem Tunnel in Siders VS. 2011 gelang einer Rega-Crew der erste Transatlantik-Flug in normaler Reiseflughöhe mit einer Intensivpatientin, die an eine mobile Herz-Lungen-Maschine angeschlossen war. Im Jahr 2015 wurde im Rega-Jet eine Patientin mit Ebola-Verdacht von Sierra Leone nach London geflogen. (whr/sda)

Der Friedhof der Flugzeuge

Dieses Flugzeug landet an einem beliebten Surf-Hotspot

Video: watson/nfr

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Suche nach Komplizen des Nizza-Angreifers

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Swiss zahlt Manager-Boni für 2019 aus

Die Swiss-Manager erhalten demnächst ihre Boni für 2019. Es sind aber vorerst die letzten Zahlungen. Im Zuge der Pandemie stellt sich die Swiss nämlich auf weiter schwierige Zeiten ein.

Die Geschäftsleitungsmitglieder erhielten die variable Vergütung für 2019 per Ende Oktober ausbezahlt, sagte ein Sprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur AWP. Er bestätigte damit einen Bericht der Tamedia-Zeitungen vom Dienstag.

Laut dem Sprecher handelt es sich nicht um einen Bonus im Sinne einer Gratifikation, …

Artikel lesen
Link zum Artikel