Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In dieser Talkshow aus den 90ern sitzt ein AFD-Mitglied (Okay, es ist Didi Hallervorden)

Bild

Bild: Screenshot Youtube



Didi Hallervorden gründete die AFD schon vor Jahren. Damals allerdings – wie so ziemlich alles, was er tat – nur als Witz. Mit der «Aktionsgemeinschaft Freunde der Diktatur», kurz AFD, zeigt er, wie man rechte Parolen – mehr oder weniger – geschickt verpacken kann. So, dass man sie sogar im Fernsehen sagen kann. Das Video stammt aus den 90er Jahren.

Die satirische WDR-Talkshow trägt den Titel «Die Innenseite der Aussenseiter». Einer dieser Aussenseiter ist «Alois Moosbrecher», vorgestellt als zweiter Vorsitzender der AFD.  Gekleidet ist Moosbrecher vom Fuss bis zum Kragen in Braun. 

Seht selbst: 

abspielen

Video: YouTube/kotzfleckenmacher

(tam)

Hier gibt's weitere erfüllte Prophezeiungen aus der Vergangenheit: 

Das könnte dich auch interessieren:

Zwangsschulfrei wegen Masern: Schon 12 Fälle an Steiner-Schule – warum das kein Zufall ist

Link zum Artikel

Ihr spinnt! Wieso trinkt ihr im Restaurant kein Leitungswasser?

Link zum Artikel

Diese Schweizerin trug 365 Tage lang dasselbe Kleid

Link zum Artikel

Hinter den Kulissen von «Game of Thrones» haben sich alle lieb. Hier 15 Beweis-Bilder!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Hier kommt ein Feel-Good-Dump für alle, die ein bisschen Aufmunterung gebrauchen können

Link zum Artikel

27 Sprüche, die zeigen, dass wir unbedingt auch Jahrbücher in den Schulen brauchen

Link zum Artikel

«Breaking Bad» kommt zurück – dazu die 10 besten Zitate von Jesse Pinkman

Link zum Artikel

Die Post lässt sich ein bisschen hacken – und macht sich zum Gespött der Hacker

Link zum Artikel

Sorry, aber wir müssen wieder über Trump und Faschismus reden

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ThomasHiller 22.01.2019 01:13
    Highlight Highlight Sowohl Höcke als auch Sarrazin nahezu perfekt getroffen 😏
  • outdoorch 21.01.2019 23:13
    Highlight Highlight Dieter Hallervorden - einer der ganz klugen Köpfe. Dass hier gar das Kürzel übereinstimmt ist zwar Zufall, gibt dem ganzen aber seine ganz spezielle Note. Oder Didi ist nicht nur visionär, sondern hellsichtig 😉
  • Darkside 21.01.2019 22:39
    Highlight Highlight Didi😍 Der erste Comedian an den ich mich aus meiner Kindheit erinnern kann. Nonstop Nonsens. Palim Palim!
  • Fabio74 21.01.2019 21:03
    Highlight Highlight der nächste Gast wäre auch noch interessant gewesen...
  • Echo der Zeit 21.01.2019 20:32
    Highlight Highlight Jo in denn 90er hat man noch drüber Lachen können - Hab ich auch Kurz ….und Morgen darf ich dann wieder die AfD/SVP Lobhudeleien einer Führungsperson in einer behinderten Werkstatt anhören.
    • Läggerli 21.01.2019 21:41
      Highlight Highlight Die arme Werkstatt. Hat sie eine schlimme Behinderung oder könnte man sie eventuell noch in einer Behindertenwerkstatt beschäftigen?
    • *sharky* 21.01.2019 22:42
      Highlight Highlight Zuerst einmal... Grande Didi... Visionär.. 👌

      Tja, Menschen mit besonderen Bedürfnissen waren in der mengelschen Zeitrechnung äusserst beliebt.
      Falls das Ganze in Ihrer Werkstatt zu manpulativ ist, könnte ev. ein Brief oder Ähnliches an die "richtigen" Verantwortlichen das Ganze ins "rechte Licht" rücken.

14-jährige Tochter einer AfD-Politikerin sorgt mit rassistischen Gedichten für einen Eklat

Am vergangenen Mittwoch hat ein 14-jähriges Mädchen mit zwei rassistischen Gedichten eine Veranstaltung torpediert, die eigentlich ein Zeichen gegen Rassismus setzen wollte. Stattgefunden hatte der Poetry Slam mit dem Motto «Zivilcourage» in der deutschen Stadt Speyer und war vom dortigen Stadtrat und dem Bündnis «Speyer ohne Rassismus – Speyer mit Courage» organisiert worden.

Die Teenagerin betrat gleich als Erste die Bühne und trug ihr Gedicht vor. Die Tochter der AfD-Bundestagsabgeordneten …

Artikel lesen
Link zum Artikel