Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Game of Bachelor: Wir sind vor Langeweile ins Mittelalter gefallen

Gar garstig ist dies Trauerspiel, ganz frei von Spannung, ohne Stil. Doch dürfen wir nicht verzagen, müssen uns tapfer weiterplagen. Reisst euch zusammen, bald ist's vorbei – geskriptete Scheisse und Vielweiberei. 



Hört zu, liebe Leut', vernehmet die Kunde,
vom tumbsten Ritter der Tafelrunde!

Joel aus dem Königrîch der Helveter,
ein ganz und gar langweilig' Vertreter.
Zwar aus König Artus' rühmlichem Hause,
doch stellt sein Hirn sehr oft auf Pause.

Im Suffe begatten wollt' er eine Maid, 
Doch war's Artus' Gemahlin, das tat ihm stracks leid.
Der König, er sah's und warf sein Sandal:
«Schleich dich du HuSo! Such eigenen Gral!
Doch vorher erzähl – woher stammt dein Wundmal?» 

«Das kam so», begann der verstossene Joel ...

Bild

bild: mittelalter

«Fürwahr mutig wehrt' ich der Schnegg-Übermacht,
doch wurd' arg bedrängt (und für mein Schild ausgelacht).
Alles gab ich dem Schnegg, am End' fand ich mich nackig,
(wenn auch höchst wohlgeformt und überaus knackig).

Bild

bild: watson

Gift spritzt aus dem Schnegg!
Mein Aug' schmilzt fast weg.

Die Narbe, sie bleibt nun für immer zurück,
worüber ich klagte, ‹stets fern bleibt mir s'Glück!›»

«Bitch whaaat?!
Welch weiche Eier zwischen deinen Beinen baumeln!» 
erwiderte ein höchst enttäuschter Artus. 

«Nimm dir ein Beispiel am schwarzen Ritter
oder trage fortan Gewänder mit Glitter!
Du Vollhomo.»

Animiertes GIF GIF abspielen

Der schwarze Ritter. Gibt nicht so schnell auf wie Joel. bild: knowyourmeme

Joel, von Schamesröte übergossen, sprach:
«Ich will fortan nicht mehr kriegen! 
Weder gen Schneggen, noch Hochlandziegen.
So lass ich nun balgen um mich die Maiden,
Ich find' keinen Reim, Iron Maiden. 
Ich lass' mich umgarnen und forsch berühren,
zum Schluss mein liebst' Weib gar hart penetrühren.»

Bild

bild: ja.

Artus lachte und sprach:
«Vernehmt die Worte aus Joels frech' Munde,
und schaut euch mal an seine Frauenrunde.
Wer eine von denen will, der gebe nun Kunde!»
Keine Hand ging nach oben,
so zog Joel fort – seiner Würde enthoben. 

Derweil auf dem Biest flog die Kupplerin ein, 
sie kam ihn zu retten vor weiterer Pein:

Bild

bild: fuchurs iPhone

Weise sprach Eli zum jungen Gesellen:
«Die Jule, so horche, kotzt Blumen vor Liebe,
die hast du auf sicher, und auch ihre Triebe.

Selbst Carolina brennt für dich!*», enthüllte Eli froh. 
«Ich hoff' es ist mehr als nur Feuer aus Stroh!»

Bild

*Nanu? bild: dalai lama

Ende Gelende.

Bild

bild: happy end massage wiedikon 

Und zu guter Letzt das wunderbare, wohltuend nicht-mittelalterliche Video von Emily:

abspielen

Video: watson/Emily Engkent

Kurzzusammenfassung für die Feinde der Dichtung:

Es ist, als bekäme man einen Haufen Scheisse Sand vorgesetzt und alle erwarten, dass man daraus etwas Köstliches backe. So fühlt sich der Berichterstattungs-Auftrag für diese Staffel Bachelor an. Joel drückt sich in höchstens drei Tönen aus, die immer in der gleichen Abfolge daherkommen. Mit dieser Monotonie hat er Carolina irgendwie dazu gebracht, ihn zu knutschen. Er sei eben ein endlos langweiliger romantischer Typ. Mit dieser Monotonie hat er auch die herzige Mini-Mimi und die ziemlich unspektakuläre Janine rausgeschmissen. Elena nervt immer noch, sie verliert ihr Höschen im Meer und macht ansonsten nicht mehr, als mit ihrem Haar herumzuspielen und doof zu lachen. 

Das könnte dich auch interessieren:

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

21
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MajaW 07.11.2017 20:35
    Highlight Highlight Höchste Minnewonnen.... und die Inspiration von einem Bibabätscheler. Congrats!
  • zwäärgli 07.11.2017 20:05
    Highlight Highlight So ne Seich!
    Goht's eigetlich no?
  • Cyrus 07.11.2017 16:31
    Highlight Highlight omg, made my day. Danke Watson
  • pamayer 07.11.2017 06:29
    Highlight Highlight Unglaublich.


    Das Niveau des Bachelors.


    Unglaublich.

    Der Humor von euch zur Berichterstattung verdonnerter Watson Leute.

    Herzlichen Dank an alle.
    • dickmo 07.11.2017 11:53
      Highlight Highlight Die sind nicht verdonnert. Die sind immer so.
  • sailinj 07.11.2017 06:03
    Highlight Highlight Knetung eurer geschändet' Zerebrümer... 🤣 Der Artikel kam mir vor wie die Lateinübersetzungen im Gymer, toll gemacht! 😃
  • Gummibär 07.11.2017 01:23
    Highlight Highlight S' chrüücht es Schnäggli,
    s' chrüücht es Schnäggli,
    de Stengel deruuf
    de Stengel deruuf
    äne wider abe,
    äne wider abe,
    uf em Buuch,
    uf em Buuch.
  • lm20372 06.11.2017 23:56
    Highlight Highlight "Ein tumberes Schyld besitzest du wohl nicht?" Das erste Bild hats mir bereits gegeben, danke für diesen Artikel!
  • äti 06.11.2017 23:54
    Highlight Highlight Schlichtweg wunderbarlustig. Merci.
  • rearwaste 06.11.2017 22:45
    Highlight Highlight Lol wut?
  • Walter Sahli 06.11.2017 22:44
    Highlight Highlight Deucht es mich zu spähter Stunde nuhr
    oder dürstet's Emilyens nach des Schoels Liebesschwur?
    Der Baywatchfilm, so lobend und sülzig
    kaum erträglich und ausserordentlich schnulzig!
    Einem liebend Weiberhirn entsprungen
    als hätt' ihn ein Bard herbeigesungen.
    Erschöpft lass ich nun die Feder sinken
    und gehe mir ohn' jegliche Hoffnung die Ladies schön trinken.


    • Howard271 07.11.2017 00:09
      Highlight Highlight Lohel
    • pamayer 07.11.2017 06:26
      Highlight Highlight Der Bachelor ist durch seine tiefe Aussagen dem Leben und der Liebe gegenüber ein sprudelnden ewig währender Quell der Inspiration jeglicher dicht- und weniger dichter Kunst.





      Immerhin.
  • TanookiStormtrooper 06.11.2017 22:39
    Highlight Highlight Oh Mann! Ich hab mich jetzt den halben Artikel gefragt, wer denn dieser Joel ist...!?
    Dann wurde mir klar, es ist ja Bachelor-Montag! 😂
    • TanookiStormtrooper 06.11.2017 22:53
      Highlight Highlight PS: Darum bin ich froh ist Anna wieder da! Der BESTE Bachelor Artikel EVER! Sogar die Bildunterschriften sind lustig! Der Artikel bekommt 6 von 5 Delfinen! 🐬🐬🐬🐬🐬🐬
    • Anna Rothenfluh 07.11.2017 10:27
      Highlight Highlight Tanooki, danke<3. Bis auf die Delfen. Stracks hinfort mit diesem garstig' Getier!
  • Eifachmitrede 06.11.2017 22:37
    Highlight Highlight Danke Watson, einfach nur danke.
  • mrcharliebrown 06.11.2017 22:34
    Highlight Highlight Was hab ich verpasst? Heisst der neue Bachelir Joel?
    • KING FELIX 07.11.2017 08:06
      Highlight Highlight Es heisst nicht bachelir, sondern bitchelor, und ja joel.
  • jjjj 06.11.2017 22:30
    Highlight Highlight Aber hey. Ende des Patriarchats und so...
    Was kümmert mich mein Geschwätz von Gestern!?
  • Thinktank 06.11.2017 22:21
    Highlight Highlight Ich will mehr davon, I like it, weiter so.

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel