DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Warum du nicht auf dem Behinderten-Parkplatz parkieren sollst – du A****!

07.03.2017, 14:14
Bild: KEYSTONE

Ja, manchmal ist es schon verlockend. Wenn der Behindertenparkplatz als einzig freie Lücke noch so dasteht, und wir für einen kleinen Moment denken könnten: Ach, ich stell mich nur kurz drauf, bin ja gleich wieder weg. 

Aber nein, es gibt keine Entschuldigung. Wenn du nicht behindert bist – und das meinen wir jetzt nicht im Sinne des Jugendjargons – hast du nicht auf einem solchen Parkplatz zu stehen. 

Die folgenden Armleuchter haben es trotzdem getan. 

Empören wir uns einen kleinen Moment über sie und zeigen mit dem Finger drauf!

bild: imgur

Nein, kleine Penisse gelten nicht als Behinderung. 

bild: imgur

Nein, die gestreiften Felder zwischen den Parkplätzen sind nicht für Töfffahrer gedacht. 

bild: imgur

Dein Freund und Helfer. 

bild: imgur

Die Beschriftung am Boden ist ja auch sehr klein. 

bild: imgur

Hm.

bild: imgur

Und der Preis für den grössten Vollidioten geht an ... 

bild: imgur

Und nun noch für all jene, die noch nicht verstanden haben, warum ihnen als gesunder Mensch verwehrt ist, auf den grossen Plätzen zu parkieren: 

Dieses Bild teilte kürzlich ein Reddit-User mit der Welt. 

bild: reddit

Dazu schreibt er:

«Öffentliche Bekanntgabe: Parkiere nicht wie ein Arschloch bei den Behinderten-Parkplätzen. Es gibt einen Grund dafür, dass sie mehr Platz in Anspruch nehmen.»
Ein hässiger Reddit-User.

Und wenn auch dieser Aufruf nichts mehr nützen sollte, kommt die Rache:

bild:imgur

(sim)

Auch sehr interessant: Kuriose Verkehrsregeln im Ausland

1 / 15
Kuriose Verkehrsregeln im Ausland
quelle: shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die besten Geschenke, die wir jemals bekommen haben – und die schlimmsten
Ein Teekrug gilt als das beste Geschenk für Adrian, mittlerweile sieht Sergio geschenkte Goldfische als Strafe. Und wieso freut sich eine Ü-Dreissigerin über eine Playmobil-Goldmine? Wir erzählen.
Zur Story