DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vom Pferdetransporter zum romantischen Traum-Wohnmobil

Bild: house-box.biz
23.05.2017, 13:4024.05.2017, 07:11

Gestatten, Helga the House Box:

Bild: house-box.biz

So nämlich wurde dieser ehemalige Pferdetransporter getauft, der nun nach akribischer Handarbeit in ein Wohnmobil umgewandelt wurde, bei dem urige Heimeligkeit und technische Annehmlichkeiten vereint werden.

Bild: house-box.biz

Dean, Jake und Zack – so stellen sich die Konstrukteure jovial auf ihrer Website vor – haben sich auf Pferdeboxen- und Pferdetransporter-Umbauten spezialisiert. In ihrer Werkstatt im Esoterik- und Hippie-Zentrum Glastonbury im Westen Englands werden alle House Boxes (ein Wortspiel auf horse box) massgeschneidert nach Kundenwunsch einzeln angefertigt.

Dabei sind Möbel und Armaturen meist aus recycelten Materialien und Gerätschaften angefertigt. 

Helga the Housebox im Detail

1 / 34
Helga the Housebox
quelle: house-box.biz / house-box.biz
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Und vor allem: Alle Fahrzeuge sind als veritable Off-Grid-Wohnalternativen konzipiert. Mit eingebauten Propan-Boilern, Holz-Öfen und E-Trafos kann man den Alltags-Energiebedarf problemlos meistern.

Checkt die Detailarbeit!

Here's some we made earlier – weitere Umbauten der Firma House Box

1 / 8
Here's some we made earlier – weitere Umbauten der Firma House Box
quelle: house-box.biz / house-box.biz
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wer also alternativen Wohnformen nicht abgeneigt ist, der sollte sich für eine House-Box interessieren. Denn: Willst du eine bessere Aussicht von deinem Gartenbalkon? Dann ab und davon zu der nächsten Location!

Bild: house-box.biz

Ach ja, Kostenpunkt? Nun, das umzubauende Gefährt muss man selbst auftreiben. Der Umbau in ein Luxus-Wohnmobil selbst kostet laut Website in der Regel zwischen 40 und 80'000 Franken. Viel? Na, vergleicht das mit den Häuser-Preisen ... und die haben nicht einmal Räder. 😉

(obi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Peter Jacksons «The Beatles: Get Back» wirft gängige Meinungen über den Haufen
Was passiert, wenn der «Lords of the Rings»-Regisseur 80 Stunden Beatles-Filmmaterial bekommt? Es wird episch. Die dreiteilige Dokserie «The Beatles: Get Back» dokumentiert die dreiwöchige Entstehungszeit des «Let It Be»-Albums und des «Rooftop Concert». Dabei fällt uns Folgendes auf ...

Im Januar 1969 treffen sich die Beatles auf einer Sound Stage in den Twickenham Film Studios. Ziel ist es, innerhalb von knapp drei Wochen Songs für ein gesamtes Album zu komponieren, diese dann zu üben und anhand einer Live-Performance aufzunehmen. Dabei würde alles von einer Filmcrew akribisch dokumentiert werden.

Zur Story