Sport
Analyse

Dribbling-Diplomarbeit und neues System – was Brighton so stark macht

Brighton's Julio Enciso, center, celebrates with teammates after scoring his sides first goal during the English Premier League soccer match between Brighton and Hove Albion and Manchester City a ...
Julio Enciso (Mitte) bejubelt seinen Treffer mit Pervis Estupiñan (links) und Moises Caicedo (rechts)Bild: keystone
Analyse

Dribbling-Diplomarbeit und ein zusätzlicher Spieler – was Brighton so stark macht

Brighton & Hove Albion spielt aktuell die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte. Das Team aus dem Süden Englands führt damit seinen kontinuierlichen Aufschwung weiter fort. Doch hinter der Erfolgsgeschichte steckt ein aussergewöhnlicher Ansatz und die harte Arbeit eines Perfektionisten.
26.05.2023, 18:59
Mehr «Sport»

Zum ersten Mal in der Geschichte von Brighton & Hove Albion qualifiziert sich der Klub für die Europa League. Dabei sah es nach dem Abgang von Erfolgstrainer Graham Potter zum FC Chelsea im September 2022 alles anderer als rosig aus.

Roberto De Zerbi

Doch auf Potter folgte Roberto De Zerbi. Ein Name, der bei seinem Amtsantritt nicht allen Fussballfans geläufig gewesen sein dürfte. Mittlerweile sollte seinen Namen allerdings jeder Fan der Premier League kennen.

Brighton's head coach Roberto De Zerbi gives instructions during the English Premier League soccer match between Arsenal and Brighton and Hove Albion at Emirates stadium in London, Sunday, May 14 ...
Roberto De Zerbi liebt Offensivfussball.Bild: keystone

Der Italiener, der zuvor bereits mit US Sassuolo in der Serie A und Schachtar Donezk in der Ukraine für Furore sorgte, hob das Spiel der «Seagulls» nochmal auf ein neues Level. Nicht umsonst bezeichnete Pep Guardiola De Zerbi zuletzt als «einen der einflussreichsten Trainer der letzten 20 Jahre».

Der Italiener gilt als Perfektionist. Er schafft es, aus den Gegebenheiten das Optimum herauszuholen. So führte er Sassuolo zweimal hintereinander auf den achten Platz in der Serie A. Bei Brighton führte er die unter Graham Potter begonnene Entwicklung weiter fort. Das Team des Italieners glänzt mit taktischer Finesse und ist in der Premier League die Mannschaft mit dem durchschnittlich höchsten Ballbesitzanteil von 60,2 Prozent.

De Zerbi ist ein grosser Verfechter von Offensivfussball. Sein Team baut zu meist in einem 5-2-4-System auf, der Torwart wird hierbei aktiv in den Spielaufbau miteinbezogen. Durch das Aufrücken der defensiv orientierten Spieler entsteht so ein Freirum im Mittelfeld, der in der Spieleröffnung bespielt werden kann. Dadurch wirkt es häufig so, als ob Brighton nur kontert, doch die «Seagulls» forcieren diese Lücke bewusst, um schnell umschalten zu können.

Tony Bloom

2009 kaufte der studierte Mathematiker 75 Prozent der Anteile am Klub. Während die meisten Besitzer der Premier-League-Klubs aus aller Welt kommen, stammt Tony Bloom aus Brighton. 2017 gelang der Aufstieg in die Premier League und seither entwickelt sich der Klub zu einem echten Top-Team. Dabei setzt Bloom als Mathematiker voll auf Zahlen und Daten.

Mandatory Credit: Photo by James Boardman/TPI/Shutterstock 10213805y Brighton s chairman Tony Bloom watches the Premier League match between Brighton & Hove Albion and Newcastle United at the Amex ...
Tony Bloom ist seit 2009 Besitzer von Brighton & Hove Albion.Bild: www.imago-images.de

Brighton nutzt diese gerade im Bereich des Scoutings und entdeckt so Spieler, welche andere Teams überhaupt nicht auf dem Radar hatten. So wurden beispielsweise Spieler wie Weltmeister Alexis Mac Allister, Moises Caicedo, Kaouru Mitoma oder die aufstrebenden Sturmtalente Julio Enciso und Evan Ferguson entdeckt.

Kaoru Mitoma

Der japanische Flügelspieler blühte nach der WM-Pause so richtig auf. Sechs Tore und fünf Vorlagen gelangen dem 26-Jährigen seit der Rückkehr aus Katar in der Premier League. In seinem letzten Jahr an der Universität in Japan schrieb er eine Arbeit über Dribblings, diese zeichnen den flinken Linksaussen nun selbst aus. Seine Debütsaison in der Premier League ist mit 13 Torbeteiligungen ein voller Erfolg. Er machte vor allem in der Rückrunde den Abgang von Leistungsträger Leandro Trossard zu Arsenal vergessen.

Lewis Dunk

Der Anker in der Abwehr der «Seagulls» ist Captain Lewis Dunk. Der Verteidiger verpasste bislang keine einzige Minute in dieser Saison und ist der Spieler mit den meisten Ballkontakten (3520) sowie den meisten angekommenen Pässen (2900) in der gesamten Premier League. Dadurch ist er der perfekte Spieler für De Zerbis Spielidee. Er ist der spielstärkste Innenverteidiger der Liga und mehrheitlich Dreh- und Angelpunkt im Spielaufbau seiner Mannschaft. Dies verschaffte ihm nun auch sein erstes Aufgebot für die englische Nationalmannschaft seit 2018.

Alexis Mac Allister

Sein Stern fing bei der WM in Katar an zu glühen, als er mit der argentinischen Nationalmannschaft die Weltmeisterschaft gewann. Seine Form nahm er auch danach mit in den Liga-Alltag. Mac Allister glänzt im Mittelfeld und zieht die Fäden. Mit zehn Treffern ist er zudem der beste Torschütze des Tabellensechsten. Im Sommer dürfte für ihn ein grosser Wechsel anstehen, unter anderem der FC Liverpool soll am Argentinier interessiert sein.

Brighton's Alexis Mac Allister applauds supporters at the end of the English Premier League soccer match between Brighton and Hove Albion and Manchester United at the AMEX stadium in Brighton, En ...
Alexis Mac Allister ist aktuell Brightons erfolgreichster Torschütze.Bild: keystone

Jason Steele

Dass Roberto De Zerbi auch bereit ist, unpopuläre Entscheidungen zu treffen, zeigt die Personalie Jason Steele. Der Engländer kam vor dieser Saison für Brighton lediglich einmal zum Einsatz. Roberto Sanchez war die unumstrittene Nummer eins im Tor und wurde sogar zum spanischen Nationalspieler.

Brighton's goalkeeper Jason Steele in action during the Premier League soccer match between Brighton and Hove Albion and Crystal Palace at the American Express Community Stadium in Brighton, Engl ...
Jason Steele ist die neue Nummer eins im Tor von Brighton.Bild: keystone

Dennoch entschied sich De Zerbi Anfang März dazu den Spanier auf die Bank zu setzten und Steele zur Nummer eins zu machen. Dies hatte einen ganz einfachen Grund – der Italiener bezieht seinen Torwart häufig mit ins Aufbauspiel ein. Da der Italiener Steele als den besseren Fussballer der beiden Goalies ausmachte, musste Sanchez kurzerhand auf der Bank Platz nehmen. Der 32-Jährige nutzte seine Chance und wusste zu überzeugen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
1 / 51
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
Saison 2022/23: Der FC Basel gewinnt das Rückspiel in Nizza 2:1 nach Verlängerung und steht erstmals im Conference-League-Halbfinal. Dort scheitert er gegen die Fiorentina, die kurz vor dem Penaltyschiessen des Rückspiels das entscheidende Tor schiesst.
quelle: keystone / peter klaunzer
Auf Facebook teilenAuf X teilen
West-Ham-Fan wehrt alleine dutzende holländische Hooligans ab
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Aktionäre des FC Basel haben eine verdeckte Firma – ihr unvollständiges Geständnis
Die FCB-Aktionäre haben eine «geheime» Firma, die Horizon2026. Eine Finanzierungsgesellschaft für Transfergeschäfte schwebte Präsident Degen schon vor, als er noch Minderheitsaktionär des Klubs war.

Der Druck wurde zu hoch. In einer konzertierten Aktion hat der Verwaltungsrat des FC Basel um dem Präsidenten David Degen gegenüber dem Vereinsvorstand sowie gegenüber einzelnen Medien eingestanden: Mit der Horizon2026 AG führen sie eine bisher geheim gehaltene Firma, mit der sie als Aktionäre seit 2021 zusätzliches Geld in den Klub pumpen.

Zur Story